• Otto Lilienthal Centrum Stölln, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

    Brandenburger Köpfe: Reinhold Burger und Otto Lilienthal

    Berlin und Brandenburg gehörten im 19. Jahrhundert sicherlich zu den "Hotspots" der Erfinder. Hier lernte der Mensch fliegen! Und es wurden so nützliche Dinge entwickelt, wie die Thermoskanne…

    Berlin und Brandenburg gehörten im 19. Jahrhundert sicherlich zu den "Hotspots" der Erfinder. Hier lernte der Mensch fliegen! Und es wurden so nützliche Dinge entwickelt, wie die Thermoskanne…

Online-Buchung



Pioniere aus Brandenburg
Reinhold Burger und Otto Lilienthal

Sie haben noch nie zuvor etwas von Reinhold Burger gehört? Aber sicherlich kennen Sie eine seiner wichtigsten Erfindungen – die Limonade im Sommer schön kühl oder heißen Tee stundenlang warm hält. Es ist die Thermosflasche! Gerade für Ausflügler, die an heißen Tagen zum Beispiel im Boot oder Kanu durch Brandenburgs Wasserwelten oder mit Skates auf der Flaeming-Skate unterwegs sind, ist sie ein unentbehrliches Reise-Utensil. 

weiterleseneinklappen

Hält Heißes heiß und Kaltes kalt

Ihr Erfinder Reinhold Burger stammte aus dem Fläming – und er hatte die geniale Idee dazu. 1866 wurde Burger als Sohn eines Glasfabrik-Arbeiters in Glashütte nahe dem märkischen Baruth geboren. Hier im historischen Museumsdorf erinnert noch heute eine Ausstellung an den gelernten Glasmacher, der jahrelang an der Entwicklung alltagstauglicher, doppelwandiger Vakuum-Glasgefäße tüftelte, bis daraus schließlich ein nützlicher Gegenstand für den Alltag wurde. 

weiterleseneinklappen
Historische Glasmachergerätschaften Historische Glasmachergerätschaften, Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Alexandra Michel

Unentbehrlich für den Alltag

1903 ließ er seine Erfindung patentieren und ein Jahr später als Warenzeichen schützen. Sein Geburtsort Glashütte hat ihm für seinen Verdient ein Denkmal gesetzt. Hier ist der gesamte Nachlass als Dauerleihgabe der Familie Burger zu besichtigen. Ausgestellt sind unter anderem seine alte Werkstatt sowie Original-Dokumente und Patentschriften von ihm.

weiterleseneinklappen
Museumsdorf Glashütte Museumsdorf Glashütte, Foto: Tourismusverband Fläming e.V./A. Michel

Innovatives Fluggerät

Rund 130 Kilometer nordöstlich, in Stölln im Havelland, forschte ein weiterer Pionier, der mit seiner Erfindung weit über die Grenzen Brandenburgs berühmt geworden ist und Weltgeschichte geschrieben hat: Otto Lilienthal. Auf dem Gollenberg oberhalb des Dorfes hatte er oft mit seinen Fluggeräten experimentiert.

weiterleseneinklappen
Otto Lilienthal Centrum Otto Lilienthal Centrum, Foto: TMB/Otto Lilienthal Centrum

Pionier der Lüfte

Der erste Pionier der Fliegerei führte hier in Stölln von 1893 bis 1896 seine bahnbrechenden Flugversuche durch. Doch am 9. August 1896 erfasste ihn eine Windböe. Er stürzte mit seinem Gleiter aus etwa 17 Metern Höhe in die Tiefe. Seine Helfer brachten ihn zwar noch in die Stöllner Gaststube, wo am Lokal „Zum 1. Flieger“ bis heute ein Schild erinnert. Am nächsten Tag erlag er allerdings seinen schweren Verletzungen.

weiterleseneinklappen
Lilienthal Centrum Lilienthal Centrum , Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

"Lady Agnes" auf der Wiese

Symbolträchtig und zu seinem Gedenken schmückt seit 1989 auf dem 5,3 Hektar großen Fliegerpark in Stölln, der 2015 auch einer der fünf Standorte der Bundesgartenschau in der Havelregion gewesen war, eine Düsenmaschine der einstigen DDR-Fluggesellschaft Interflug vom sowjetischen Typ "IL 62". Das 1973 gebaute Flugzeug war am 23. Oktober 1989 um 13.03 Uhr auf einer nur 800 Meter langen Piste gelandet. Für diese spektakuläre Aktion gelang der Interflug-Crew der Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. Benannt nach der Gemahlin Otto Lilienthals, können Gäste an Bord der "Lady Agnes" sich heute sogar das Ja-Wort geben

weiterleseneinklappen
Seitenansicht der Lady Agnes Seitenansicht der Lady Agnes, Foto: TMB-Fotoarchiv

Ausflüge ins Wasservogelparadies

Von Stölln aus lässt sich ganz ohne Fluggerät der Naturpark Westhavelland entdecken. Brandenburgs flächenmäßig größter Naturpark ist ein Refugium vieler Wasservögel, die fast noch eleganter dahingleiten als der gute alte Otto.

weiterleseneinklappen
Dämmerung über dem Westhavelland Dämmerung über dem Westhavelland, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Lust auf Ausflüge mit weiteren spannenden Entdeckungen?


Reiseexperten