Die besten Eiscafés in Brandenburg – Tipps zum Eis essen - reiseland-brandenburg.de
0
  • Eis im Waffelbecher,
        
    

        Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann Eis im Waffelbecher, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Online-Buchung



TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Die besten Eiscafés in Brandenburg Eis, Eis, Baby

13. Juli 2018 vonSteffen Lehmann

Sommer. Ferien. Badewetter. Und dazwischen ein Eis oder auch zwei. Wir haben uns in Brandenburg umgeschaut und unsere Eis-Favoriten aufgeschrieben. Hier sind unsere Tipps. Wenn Sie noch einen Tipp für ein Eiscafé haben, schreiben Sie uns! 

Ice Guerilla in Beeskow

Fangen wir mit dem Besten an: Von der Ice Guerilla aus Beeskow kommt das beste Vanilleeis Deutschlands! Kein Witz! 2012 wurde das Vanilleeis von Ralf Schulze zum besten Vanilleeis gekürt. Sehr zum Verdruss der italienischen Konkurrenz. An der Rezeptur des cremigen Eisgenusses hat sich bis heute nichts geändert. Wo gibt es das Eis? Im Schukurama, dem Kino von Beeskow. Und wer nicht aus Beeskow kommt und nicht jedes Mal hinfahren möchte, obwohl das natürlich geht, kann sein Eis auch bei der Ice Guerilla im Internet bestellen! Für alle Berliner gibt es eine gute Nachricht: Das beste Vanilleeis Deutschlands gibt es auch im Ice Guerilla Store in der Schloßstraße in Steglitz.   

Vanilleeis von der Ice Guerilla Beeskow, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

MoccaMilchEisbar in Boitzenburg

Auf dem Weg zur MoccaMilchEisbar stellt man das Auto am besten am Schloss Boitzenburg ab. Dann geht es bergauf zur Kirche St. Marien auf dem Berge – und von dort sind es nur noch ein paar Meter bis zur MoccaMilchEisbar mit dem 60er-Jahre-Flair. Das Eis ist natürlich selbstgemacht. Es gibt ausgefallene Eiskreationen wie Rosenblüteneis, Petersilieneis, Holunderblüteneis, Erdbeer-Basilikum-Sorbet, Sanddorneis, Blutorangen-Sorbet und Dill-Gurken-Eis. Wer kein Eis möchte, bekommt bei Andrea Richter frischen selbstgebacken Kuchen.

Mocca Mich Eisbar in Boitzenburg Mocca Mich Eisbar in Boitzenburg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Polly's Eisdiele in Neuruppin

Eisdiele ist ein Wort, das für mich nach Kindheit und Sommerferien bei den Großeltern Kindheit klingt. Aus seinem Laden für Bastelbedarf hat Stephan Boller mit seiner Lebensgefährtin Pollys Eisdiele gemacht. Anna Pauly und Stephan Boller sind die Macher in „Polly’s Eisdiele“ – ihre Spezialität sind Sorbets. Die Schokolade ist aus fair gehandeltem Anbau. Die Milch ist bio. Wenn man ein paar Minuten vor der Eisdiele steht und die kleinen und großen Eisfans beobachtet, dürfte das keine schlechte Entscheidung gewesen sein.

Polly's Eisdiele, Karl-Marx-Straße 82, Neuruppin

Polly's Eisdiele in Neuruppin Polly's Eisdiele in Neuruppin, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Eisschleuse am Langen Trödel

Ein Eis geht eigentlich immer – natürlich auch vor oder nach einer Kanutour auf dem Langen Trödel. So heißt der Abschnitt des Finowkanals zwischen Zerpenschleuse und Liebenwalde. Den eigenen Lieblingseisbecher kann der Gast nach eigenem Gusto von Andree Hauswald zusammenstellen lassen. Und zum selbstgebackenen Kuchen gibt es Kaffee aus eigener Röstung in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Ursprünglich stammt Andree Hauswald aus Dresden. Beim Paddeln durch Zerpenschleuse hat Andree Hauswald sich in den Ort und die Gegend verliebt – und ist geblieben.

Eisschleuse, Puschkinstraße 3, 16348 Wandlitz / Zerpenschleuse. Die Eisschleuse hat von Freitag bis Sonntag (12 bis 18 Uhr) geöffnet.

Eisschleuse in Zerpenschleuse Eisschleuse in Zerpenschleuse, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Eiszauber in Rheinsberg

Für Rheinsberg-Besucher gehört ein Abstecher zur Eis-Zauberei in der Kurt-Tucholksy-Straße dazu, wie ein Besuch im Schloss, dem von Kurt Tucholsky ein literarisches Denkmal gesetzt wurde. Vor zwei Jahren kürten die Leser des „ZEIT“-Magazins die Eis-Zauberei zu den besten Eisläden in Deutschland. Zum Credo der Eis-Zauberei gehört, jeden Tag eine neue Eissorte anzubieten. Besonders beliebt sind aber alle Kreationen mit Erdbeer, Ingwer und Chili. Das Besondere an der Eis-Zauberei. Hier kann jeder sein eigenes Eis vor seinen Augen kreieren lassen. Und das geht im Handumdrehen. Aus Basis-Eis, Zutaten und mit einem Zauberwirbel entsteht das persönliche Eis.

Eis-Zauberei, Kurt-Tucholsky-Straße 36, Rheinsberg, www.eiszauberei.de 

Ziegeneis in der Muschel

Alles Gute von der Ziege gibt es auf dem Ziegenhof von Michael Rubin in Zollbrücke im Oderbruch. Nur rund 800 Meter vom Oder-Neiße-Radweg entfernt hat er seit 1998 seinen Hof auf dem 200 weiße Edelziegen leben. Vom Hofladen mit dem großen Schaufenster kann man sie beobachten, wenn sie nicht gerade auf der großen naturbelassenen Weide grasen. Neben Milch und Käse, Fleisch und Wurst gibt es hier auch leckeres Ziegeneis in den Sorten Erdbeere, Vanille und Schokolade. Wer jetzt denkt, dass Eis von der Ziege einen intensiven Nebengeschmack hat, der irrt. Einfach mal probieren. Das Eis gibt es hier übrigens in den praktischen Waffeln in Muschelform. Zusammendrücken – abbeißen – genießen!

Ziegenhof Zollbrücke, www.ziegenhof-zollbruecke.de 

Eis aus Ziegenmilch Eis aus Ziegenmilch, Foto: Matthias Schäfer

Ahoi, Eismatrosen!

Die Landeshauptstadt macht es Eisliebhabern nicht leicht: hier heißt es, mit der Kondition haushalten, denn es gibt zu viele, zu gute Eisläden. Da wären im Holländischen Viertel „vanille & marille“ im Holländischen Viertel (Benkertstraße 17), die Eismatrosen am Hafen der Weißen Flotte oder die "Eisfrau" Andrea Lisboa in Babelsberg (Rudolf-Breitscheid-Straße 42 und bald mit einer zweiten Filiale in der Geschwister-Scholl-Straße 2 in Potsdam-West).

Eiscafé Eismatrosen in Potsdam Eiscafé Eismatrosen in Potsdam, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Ihre Empfehlung für uns!

Sie kennen ein Eiscafé, das auch in diese Liste gehört? Dann schreiben Sie uns an redaktion@reiseland-brandenburg.de

Mehr Informationen zu unseren Eis-Tipps in Brandenburg


Diese Seite mit Freunden teilen: