Blog
0
  • Entspannung im Naturpark Uckermärkische Seen,
        
    

        Foto: TMB-Fotoarchiv/Hendrik Silbermann Entspannung im Naturpark Uckermärkische Seen, Foto: TMB-Fotoarchiv/Hendrik Silbermann
    Naturpark Uckermärkische Seen

    Möchten Sie einen Ausflug in den Naturpark Uckermärkische Seen planen? Wir geben Ihnen Tipps zu Touren in der Natur, Essen & Trinken und Unterkünften.

    Möchten Sie einen Ausflug in den Naturpark Uckermärkische Seen planen? Wir geben Ihnen Tipps zu Touren in der Natur, Essen & Trinken und Unterkünften.
    Ort: Lychen
  • Naturpark Uckermärkische Seen

Naturpark Uckermärkische Seen Paradies für Naturgenießer mit über 300 Seen

Der Naturpark Uckermärkische Seen liegt inmitten der wasserreichen, sanft gewellten Uckermark und gehört zu den reizvollsten Landschaften im Nordosten Brandenburgs. Als eiszeitliches Erbe sind für diese Region die vielen Rinnenseen, Sölle und Moore und bis zu 120 Meter hohe Endmoränenrücken sowie gewaltige Findlinge typisch. Die Hälfte des Naturparks, der von den Städten Prenzlau, Fürstenberg/Havel, Zehdenick und Templin eingerahmt wird, nehmen Wälder ein.

Auch der Artenreichtum versetzt den Naturliebhaber in Erstaunen: An keinem anderen Ort in Europa brüten mehr Fischadlerpaare und Kraniche. Das Panorama aus Seen, Wäldern und Hügeln erinnert an Skandinavien oder Kanada. Erholungssuchende finden hier ideale Bedingungen für naturnahes Wasserwandern.

1. Naturschätze entdecken
2. Highlights im Naturpark Uckermärkische Seen
3. Tipps für Ihren Ausflug in den Naturpark Uckermärkische Seen

weiterlesen einklappen
  • Kanutour im Naturpark Uckermärkische Seen, Foto: TMB-Fotoarchiv/Hendrik Silbermann
  • Radler in der Uckermark, Foto: TMB-Fotoarchiv/TV Lychen/Paul Hahn
  • Floß auf Oberpfuhlsee bei Lychen, Foto: TMB-Fotoarchiv/Böttcher+Tiensch
  • Kremserfahrt am Großen Lychensee, Foto: TMB-Fotoarchiv/TV Lychen/Paul Hahn

1. Naturschätze entdecken

Die Heimat von Fischadler & Co.

Eingebettet zwischen Wäldern, Wiesen und Feldern liegen die 300 Seen des Naturparks. An und in den Seen brüten die große Rohrdommel, Krick-, Knäk- und Schellente. Eine Seltenheit ist das Vorkommen der Europäischen Sumpfschildkröte und des Edelkrebses. Fast überall im Naturpark ist inzwischen wieder der bundesweit vom Aussterben bedrohte Fischotter anzutreffen.

Durch den Strukturreichtum der Landschaft finden eine Reihe gefährdeter Arten wie Biber, See- und Schreiadler sowie der Schwarzstorch ihr Zuhause. Wappentier ist der Fischadler, der hier mit 30 Brutpaaren in der höchsten Dichte in Deutschland brütet.

Sehenswert ist auch das Schutzgebiet um den Küstriner Bach. Wegen der hohen Fließgeschwindigkeit und guten Wasserqualität hat sich hier eine spezialisierte Bachfauna entwickelt, an den Ufern kann man auf den Eisvogel und die Gebirgsstelze treffen.

Naturnahe Wälder mit Rot- und Hainbuchen, Eiche und Ahorn wachsen im Norden, den Süden dominieren pilzreiche Kiefernforste. Viele der alten Feldwege werden von Apfelbäumen gesäumt. Bemerkenswert daran ist die Artenvielfalt mit einigen hundert verschiedenen Apfelsorten.

weiterlesen einklappen

Streifzüge durch den Naturpark

Der Naturpark bietet herrliche Rad- und Wanderrouten sowie mehr als 100 km Wasserwanderwege. Mit dem Kanu kann man den Naturpark zum Beispiel auf der ausgiebigen Rundtour Naturpark Uckermärkische Seen oder der Seenkreuz-Tour rund um Lychen hervorragend erkunden.

Mitten durch den Naturpark führen reizvolle Radrouten wie der Radweg Spur der Steine von Templin über Boitzenburg und Fürstenwerder nach Warbende entlang kulturhistorischer Bauten der Backsteingotik und alter Feldsteinbauten. Mehrere Etappen des Märkischen Landweges führen Wanderer durch die Region. 

Auch im Kremser oder mit der Draisine auf stillgelegten Gleisen sind die Schönheiten des Naturparks zu entdecken. 

Das Wirken des großen Gartenarchitekten und Landschaftsgestalters des 19. Jahrhunderts, Peter Joseph Lennés, ist noch heute in der nordöstlichen Region des Naturparks zu bewundern - vor allem in Boitzenburg, aber auch in Kröchlendorff, Arendsee und Warbende.  

weiterlesen einklappen

2. Highlights im Naturpark Uckermärkische Seen

Glashütte Annenwalde Glashütte Annenwalde, Foto: TMB-Fotoarchiv/Antje Tischer

Schon im 18. Jahrhundert waren die Glasmacher hier zuhause. In der Glashütte kann man den Zauber dieses Kunsthandwerks heute noch erleben.

weiterlesen einklappen
Dorfkirche Alt Placht Dorfkirche Alt Placht, Foto: TMB-Fotoarchiv/Hendrik Silbermann

Mitten im Wald in Alt Placht bei Templin schimmert plötzlich Fachwerk auf: das "Kirchlein im Grünen" ist ein echtes Kleinod und lädt zur Rast ein. 

weiterlesen einklappen
Innenbereich der Natur Therme Templin Innenbereich der Natur Therme Templin, Foto: NaturThermeTemplin GmbH

Natürliche Thermalsole, großzügige Bade- und Saunalandschaft: Die NaturThermeTemplin ist das Mekka für Erholungsuchende in der Uckermark.

weiterlesen einklappen
Schloss Boitzenburg Schloss Boitzenburg, Foto: TMB

Entdecken Sie eines der größten Renaissanceschlösser Norddeutschlands mit seinem von Gartenkünstler Lenné angelegten Park. 

weiterlesen einklappen

3. Tipps für Ihren Ausflug in den Naturpark Uckermärkische Seen

Im Naturpark Uckermärkische Seen ist die Alltagshektik weit weg. Dieses Naturparadies im seenreichen Norden Brandenburgs ist daher ideal für eine erholsame Auszeit. Ob Tagesausflug oder Kurzurlaub, unsere Tipps sorgen für unvergessliche Momente.

weiterlesen einklappen

Lust auf weitere Naturlandschaften?

Entdecken Sie auch die anderen 14 Nationalen Naturlandschaften in Brandenburg. Wie wäre es z. B. mit einer geführten Kanutour in Deutschlands einzigem Auennationalpark im Unteren Odertal, mit einer Wanderung im Naturpark Schlaubetal oder einer Radtour im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft?

weiterlesen einklappen
(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.