Blog
0
  • Blick auf den Springsee,
        
    

        Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann Blick auf den Springsee, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
    Naturpark Dahme-Heideseen

    Möchten Sie einen Ausflug in den Naturpark Dahme-Heideseen planen? Wir geben Ihnen Tipps zu Touren in die Natur, Cafés, Restaurants und Unterkünften.

    Möchten Sie einen Ausflug in den Naturpark Dahme-Heideseen planen? Wir geben Ihnen Tipps zu Touren in die Natur, Cafés, Restaurants und Unterkünften.
    Ort: Prieros
  • Naturpark Dahme-Heideseen

Naturpark Dahme-Heideseen Wasser- und Naturparadies südöstlich von Berlin

Der gewässerreiche Naturpark Dahme-Heideseen beginnt direkt an der südöstlichen Stadtgrenze von Berlin. Über hundert Seen liegen idyllisch eingebettet in den grünen Samt weiter Wälder. Die Ufer der Seen und der Dahme sind Lebensraum für eine vielfältige Flora und Fauna. Einen stimmungsvollen Kontrast zu den Seen bilden die kargen sandigen Landschaften mit vielen Dünen und ausgedehnten Kiefernwäldern.

Die Dahme-Seen gehören zu den schönsten Wassersportrevieren Brandenburgs mit einer reizvollen Mischung aus Fließgewässern, großen und kleinen Seen. Für abenteuerlustige Wasserentdecker und ruhesuchende Naturliebhaber ist die Region wie geschaffen. Zahlreiche Naturbadestrände laden zum Badevergnügen ein. Der "Vorgarten Berlins" ist bestens bei einer Paddeltour, mit dem Hausboot, zu Fuß oder auf dem Rad zu entdecken.

1. Naturschätze entdecken
2. Highlights im Naturpark Dahme-Heideseen
3. Tipps für Ihren Ausflug in den Naturpark Dahme-Heideseen

weiterlesen einklappen
  • Familien-Kanutour im Naturpark Dahme-Heideseen, Foto: TMB-Fotoarchiv/Michael Handelmann
  • Teupitzer See, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Blick auf den Springsee, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Teupitzer See, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

1. Naturschätze entdecken

Von scheuen Fischottern und Ziegenmelkern auf der Heide

Wo die Seen verlanden, vermitteln unzugängliche Röhrichte und Brüche ein Gefühl von Wildnis. An den Gewässerufern ist recht häufig die Ringelnatter anzutreffen. Der Eisvogel baut seine Brutröhren in Steilwände, zum Beispiel an den Dahme-Ufern. An den Fließgewässern und Seen kann er hin und wieder im Flug beobachtet werden. Häufig trifft man den Graureiher beim Beutefang an Gräben und Seeufern an. Ganz anders verhält es sich mit dem Fischotter: Diesen Wassermarder, der das Gewässernetz des Naturparks besiedelt, bekommt man aufgrund seiner scheuen Lebensweise kaum zu Gesicht.

Typische Arten der Kiefernwälder sind Misteldrossel, Tannenmeise und Haubenmeise, während der Ziegenmelker (Nachtschwalbe) ein typischer Vogel der Heidegebiete ist. In den Waldgebieten stößt man zuweilen auf kleine Waldmoore mit Hochmoorpflanzen. Eine geologische Besonderheit des Naturparks sind die Salzwiesen. Hier dringt durch Spalten im Untergrund salzhaltiges Wasser bis an die Erdoberfläche.

weiterlesen einklappen

Streifzüge durch den Naturpark

Zum Kennenlernen des Naturparks empfiehlt sich die Ausstellung "Mensch und Natur - Eine Zeitreise" im Besucherzentrum des Naturparks in der Burg Storkow. Von hier bieten sich viele Möglichkeiten, Natur und Landschaft "live" zu erleben. Der Salzweg führt zu den bedeutenden Binnensalzstellen rund um Storkow. Salzhaltiges Wasser steigt hier aus tieferen Erdschichten bis an die Oberfläche und lässt Pflanzen wachsen, die sonst nur an den Meeresküsten vorkommen.

Der DahmeRadweg, der in Berlin beginnt, führt mitten durch den Naturpark. Jagenden Fischadlern ist man auf der gleichnamigen Tour auf der Spur. Wer gerne radelt und badet, wird die Tour "Pack`die Badehose ein" lieben.

Für Wanderer ist der Naturpark ein echtes Eldorado. Gleich mehrere Etappen des 66-Seen-Wanderweges, des Fontanewanderweges und des Paul-Gerhardt-Weges verlaufen durch den Naturpark. Zahlreiche Wanderwege führen rund um die Seen. Literaturliebhaber aufgepasst: Die "Lesefährte Waldweisen" führt in Form eines literarischen Waldspazierganges am Dahme-Ufer durch die Forst- und Heidelandschaft des Naturparks, ca. alle 300 Meter laden Lesestationen mit Texten der Weltliteratur zum Verweilen ein.

Mit dem Kanu kann man den Naturpark zum Beispiel "Vom Wasserkreuz Prieros bis zum Teupitzer See" und auf weiteren reizvollen Touren entdecken, die idyllische Anlegestellen mit Bademöglichkeiten bieten. Und auch den "Amazonas" Brandenburgs kann man hier im Kanu bezwingen.

weiterlesen einklappen

2. Highlights im Naturpark Dahme-Heideseen

Besucherzentrum Burg Storkow - Erlebnisausstellung "Mensch und Natur" Besucherzentrum Burg Storkow - Erlebnisausstellung "Mensch und Natur", Foto: Besucherzentrum Burg Storkow/Doris Bergmann

Auf drei Etagen führt die interaktive Ausstellung "Mensch und Natur - Eine Zeitreise" in der Burg Storkow mitten ins Naturerlebnis.

weiterlesen einklappen
Aussichtspunkt am Groß Schauener See Aussichtspunkt am Groß Schauener See , Foto: Tourismusverein Scharmützelsee e.V.

In Heinz Sielmanns Naturlandschaft Groß Schauener Seen geht es auf die Spuren von Fischadlern, Kranichen, Fischottern und Co.

weiterlesen einklappen
Brandenburgisches Fischereimuseum Köllnitz Brandenburgisches Fischereimuseum Köllnitz, Foto: Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V./Florian Läufer

Im Brandenburgischen Fischerei-museum in Köllnitz an den Groß Schauener Seen stehen spannende Geschichten der Fischerei im Fokus.

weiterlesen einklappen
Käseherstellung in der Gläsernen Molkerei Käseherstellung in der Gläsernen Molkerei, Foto: Gläserne Molkerei

Nicht alles Quark: In der Gläsernen Molkerei schauen Sie direkt in die Produktion von Milch, Käse, Joghurt, Butter und Quark.

weiterlesen einklappen

3. Tipps für Ihren Ausflug in den Naturpark Dahme-Heideseen

Im Naturpark Dahme-Heideseen ist die Alltagshektik weit weg. Das Seenparadies südöstlich von Berlin ist daher ideal für eine erholsame Auszeit. Ob Tagesausflug oder Kurzurlaub, unsere Tipps sorgen für unvergessliche Momente.

weiterlesen einklappen

Lust auf weitere Naturlandschaften?

Entdecken Sie auch die anderen 14 Nationalen Naturlandschaften in Brandenburg. Wie wäre es z. B. mit einer geführten Kanutour in Deutschlands einzigem Auennationalpark im Unteren Odertal, mit einer Wanderung im Naturpark Schlaubetal oder einer Radtour im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft?

weiterlesen einklappen
(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.