• Landschaft in der Schorfheide, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

    Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin - Reise & Ausflugsplaner

    Möchten Sie einen Urlaub oder Ausflug im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin planen? Wir geben Ihnen Tipps zu Rad- und Wandertouren, Essen & Trinken und Unterkünften.

    Möchten Sie einen Urlaub oder Ausflug im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin planen? Wir geben Ihnen Tipps zu Rad- und Wandertouren, Essen & Trinken und Unterkünften.
    Ort: Angermünde

Online-Buchung



Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
Was ist hier besonders?

Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin beginnt etwa 50 Kilometer nordöstlich von Berlin und besticht durch seine atemberaubende Fülle von Seen, Mooren und Wäldern. Es ist Lebensraum vieler vom Aussterben bedrohter Tier- und Pflanzenarten. Die größten zusammenhängenden Buchenwälder Mitteleuropas wachsen hier. Der Buchenwald Grumsin wurde 2011 von der UNESCO zum "Weltnaturerbe" erklärt. Mit einer Fläche von fast sieben Quadratkilometern  ist der Grumsin eines der größten Tieflandbuchenwaldgebiete der Erde.

weiterleseneinklappen
Moränenlandschaft im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin Moränenlandschaft im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, Foto: Klaus Pape

Was gibt es hier zu sehen?

Mit seinen Artenvorkommen ist das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin ein Hotspot der Biodiversität in Deutschland. Biber und Fischotter kommen im gesamten Biosphärenreservat vor. Abends in der Dämmerung sind die lautlosen Flatterer beim Jagen zu beobachten: Bechsteinfledermaus, das Große Mausohr, die Teichfledermaus, der Kleine Abendsegler und die Mopsfledermaus sind Arten, die beim "Who is who?" der Fledermäuse sozusagen auf der Prominentenliste stehen. Beeindruckend ist auch die Liste der seltenen und gefährdeten Vogelarten, die im Gebiet vorkommen, von der Großen und Kleinen Rohrdommel, über Schwarzstorch, Korn- und Wiesenweihe, Wiedehopf, Uhu, Wanderfalke und Wachtelkönig, Blaukehlchen, Raubwürger und Wendehals, bis zu Ziegenmelker und Zwergschnäpper. Über 300 Kranichbrutpaare gibt es im Biosphärenreservat.

Die Reihe der "prominenten" Namen lässt sich bei den Lurchen und Kriechtieren nahtlos fortsetzen: Im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin finden sich die letzten Vorkommen der Europäischen Sumpfschildkröte in Deutschland, zu nennen sind weiterhin Kreuzotter, Rotbauchunke, Laubfrosch und Kammolch.

weiterleseneinklappen
Schorfheide Schorfheide, Foto: Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

Das Biosphärenreservat erleben

Berühmt ist das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin für fast unbegrenzte Wander- und zahlreiche Bademöglichkeiten. Empfehlenswerte Wandertouren sind z.B. die Rundwanderung Wolletzsee und die Wanderung Vom Infopunkt Buchenwald Grumsin zum Weltnaturerbe Buchenwald Grumsin.

Viele Seen laden zu einem erfrischenden Bad im glasklaren Wasser ein, z.B. der Werbellinsee, die Naturbadestelle am Grimnitzsee, der Lübbesee bei Templin und der Oberuckersee südlich von Prenzlau, zudem der größte See im Biosphärenreservat, der Parsteiner See.

Das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin ist eine führende Ökolandbau-Region in Deutschland. Vorzeige-Objekt für die nachhaltige Landnutzung ist das Ökodorf Brodowin.

Berühmtestes Bauwerk des Biosphärenreservates ist die Klosteranlage Chorin. Der Choriner Musiksommer bietet alljährlich hochkarätige klassische Konzerte in der wunderbaren Kulisse des Klosters.

Für das Hauptinformationszentrum des Biosphärenreservats, die Blumberger Mühle, sollte man einen eigenen Besuchstag einplanen. Das einem Baumstamm nachempfundene Gebäude liegt am Teichgebiet der Blumberger Mühle. Draußen wie drinnen gibt es viele Erlebnismöglichkeiten. Über schwankende Moorwege und Holzbrücken gelangt der Besucher in eine üppige Landschaft, die im Frühjahr der große Konzertsaal der Unken und Frösche wird. Aus Weidenhütten heraus sind hervorragend Wasservögel zu beobachten. Es gibt Picknickmöglichkeiten im Freien und ein Restaurant mit regionalen Produkten.

weiterleseneinklappen
Blumberger Mühle Blumberger Mühle, Foto: Nabu/M.Otto

Wie komme ich dort hin?

Reiseexperten