Geniessen im Fläming
0
  • Enten auf dem Seddiner See,
        
    

        Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Antje Tischer Enten auf dem Seddiner See, Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Antje Tischer
TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Ländlich-Lässig-Lecker! Geniessen im Fläming

Wenn es nicht so unfein klänge, könnte man behaupten, der Fläming ließe sich nicht nur durchwandern und durchradeln, sondern auch durchfuttern. Längst haben sich kleine, feine Gasthöfe, Landhäuser und Restaurants etabliert, die sich auf die Fahnen geschrieben haben, ihre Gäste mit exzellenter, kreativer Küche zu begeistern. Die meisten Gastgeber kochen mit regionalen Zutaten und haben ein Gespür für alles, was die Saison hergibt: Das kann das Süppchen vom Fresdorfer Kürbis, das Lammfilet mit kleinem gebackenen Ziegenkäse sein, im Winter das Wildgoulasch oder der Hirschbraten und im Sommer leichte Salate oder auch unterwegs ein erfrischendes Eis – Sie werden hier zu jeder Jahreszeit köstlich versorgt.

Und weil der Volksmund zu Recht rät, sich nach jedem Essen entweder auszuruhen oder zu bewegen, ist auch das hier gut einzurichten. Wir machen Ihnen einfach mal zwei Vorschläge: Die „kleine Lindentour“ führt Sie, nach einer Übernachtung im schönen Hotel am Wald, übrigens auch Ausgangspunkt der „Am Wald Tour“, zu Fuß rund um den Seddiner See (für Sommergäste gibt es herrliche Badestellen).

weiterlesen einklappen
Rundweg Seddiner See Rundweg Seddiner See, Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Jedrzej Marzecki

Mit den Geniessertouren den Fläming entdecken

Gegen Mittag kehren Sie im Hotel & Gasthof Zur Linde ein, wo schon ein Blick in die Karte Ihnen das sichere Gefühl geben wird, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Am Nachmittag empfehlen wir einen Besuch des Rosenguts Langerwisch – ein Mekka für alle Liebhaber blühender Gärten. Wer mit dem Auto unterwegs ist, kann sich hier mit sämtlicher denkbarer Garten- und Balkonverschönerung eindecken.

Alternativer Vorschlag für Radfahrer mit Power ist die „Löwenbruchtour“: Sie starten, nach Übernachtung und Frühstücksbuffet im Gasthof & Pension „Zum Löwen“, in Löwenbruch und radeln über Wietstock, Nunsdorf, Christinendorf und Trebbin nach Löwendorf. Am Löwendorfer Berg können Sie – mit wohlverdientem Lunchpaket – die Aussicht (bei klarem Wetter bis Berlin) genießen. Ein frisches Fischbrötchen (sehr lecker!) gibt's beim Fischer in Blankensee. Zurück in Löwenbruch werden Sie vermutlich froh sein, nach 45 Kilometern die Füße von den Pedalen hoch auf's Bett zu legen. Wie und wo auch immer Sie unterwegs sind – Genuss, Bewegung und Entspannung werden im schönsten Einklang stehen. Mehr Inspiration, detaillierte Tourenbeschreibungen und Kartenmaterial finden Sie auf: www.geniessertouren.org.

weiterlesen einklappen
Herbstbäume am Seddiner See Herbstbäume am Seddiner See, Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Antje Tischer

Genuss, Bewegung und Entspannung im schönsten Einklang


Weitere spannende Ausflugstipps und Wochenendtrips

Alle Stadtporträts, Wochenendtrips sowie Tourentipps aus dem Fläming finden Sie unter

Einfach mal raus in den Fläming!
Diese Seite mit Freunden teilen: