0
Internationaler Kunstwanderweg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Paul Hahn
Internationaler Kunstwanderweg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Paul Hahn

Online-Buchung



Internationaler Kunstwanderweg
Diese Tour führt durch die Region: Fläming
Bahnhof Bad Belzig
Bahnhofstraße
14806 Bad Belzig
Bahnhof Wiesenburg (Mark)
Am Bahnhof
14827 Wiesenburg
Länge: 37 km
Naturparkzentrum Hoher Fläming
Brennereiweg 45
14823 Rabenstein/Fläming OT Raben

Zertifikate

Internationaler Kunstwanderweg

Wandertouren
Länge: 37 km
6 Bewertungen 4.7 von 5 (6)
0
0
1
0
5
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der Kunstwanderweg verbindet die Stadt Bad Belzig mit dem Ort Wiesenburg und verknüpft gleichzeitig das Erlebnis sehenswerter Kunstobjekte mit der Landschaft des Hohen Fläming. Die Sächsische Postmeilensäule in Bad Belzig ist ein Zeugnis aus der Zeit, als hier die nördliche Grenze Sachsens verlief. Die mächtigen Anlagen von Wiesenburg und Burg Eisenhardt sollten die Grenze gegen Magdeburger und Brandenburger Angreifer sichern. Mit dem Umbau des Schlosses Wiesenburg zu seiner heutigen Form und dem Landschaftspark entstand hier im 19. Jh. die bedeutendste Parkanlage zwischen Potsdam Sanssouci und dem Wörlitzer Park.
weiterleseneinklappen
  • Internationaler Kunstwanderweg - Die Jagd, Foto: Naturparkarchiv Hoher Fläming
  • Internationaler Kunstwanderweg - Ein Wasserfall für den Fläming, Foto: Naturparkarchiv Hoher Fläming
  • Internationaler Kunstwanderweg - Heckenspion, Foto: Naturparkarchiv Hoher Fläming
  • Internationaler Kunstwanderweg - Intermezzo, Foto: Naturparkarchiv Hoher Fläming
  • Internationaler Kunstwanderweg - Unter Kiefern, Foto: Naturparkarchiv Hoher Fläming
  • Unverhoffte Begegnung, Foto: Naturparkarchiv Hoher Fläming
  • Internationaler Kunstwanderweg - Die Jagd, Foto: Heiko Bansen
  • Internationaler Kunstwanderweg - Steinschlange, Foto: Naturparkarchiv Hoher Fläming
Länge: 37 km (2 Tage)

Start / Ziel: Bad Belzig

Logo / Wegstreckenzeichen: gelb-weißes Logo in weißem Rechteck

Anreise / Abreise:
  • ÖPNV: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE7 (Dessau) bis Bad Belzig (ca. 1h).
  • PKW: Ab Berlin über die A115, A10, A9 und B102 bis Bad Belzig (ca. 1h).

Verlauf: Bad Belzig, Hagelberg, Schmerwitz, Schlamau, Wiesenburg, Borne, Bad Belzig

Sehenswertes:
  • Bad Belzig: Sächsische Postmeilensäule, Burg Eisenhardt, Bricciuskapelle
  • Kunstobjekte: z.B. "Unter Kiefern", "Steinschlange"
  • Hagelberg: höchster Gipfel Brandenburgs

Kombinationsmöglichkeiten:
  • Burgenwanderweg
  • Panoramawanderweg rund um Belzig

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur: "Topographische Freizeitkarte - Wandern, Reiten, Radfahren Naturpark Hoher Fläming", 1:50.000, Verlag: Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, Auflage: Neuauflage. (1. Januar 2012), ISBN 978-3-7490-4073-5, 6 Euro
weiterleseneinklappen
Der Kunstwanderweg verbindet die Stadt Bad Belzig mit dem Ort Wiesenburg und verknüpft gleichzeitig das Erlebnis sehenswerter Kunstobjekte mit der Landschaft des Hohen Fläming. Die Sächsische Postmeilensäule in Bad Belzig ist ein Zeugnis aus der Zeit, als hier die nördliche Grenze Sachsens verlief. Die mächtigen Anlagen von Wiesenburg und Burg Eisenhardt sollten die Grenze gegen Magdeburger und Brandenburger Angreifer sichern. Mit dem Umbau des Schlosses Wiesenburg zu seiner heutigen Form und dem Landschaftspark entstand hier im 19. Jh. die bedeutendste Parkanlage zwischen Potsdam Sanssouci und dem Wörlitzer Park.
weiterleseneinklappen
  • Internationaler Kunstwanderweg - Die Jagd, Foto: Naturparkarchiv Hoher Fläming
  • Internationaler Kunstwanderweg - Ein Wasserfall für den Fläming, Foto: Naturparkarchiv Hoher Fläming
  • Internationaler Kunstwanderweg - Heckenspion, Foto: Naturparkarchiv Hoher Fläming
  • Internationaler Kunstwanderweg - Intermezzo, Foto: Naturparkarchiv Hoher Fläming
  • Internationaler Kunstwanderweg - Unter Kiefern, Foto: Naturparkarchiv Hoher Fläming
  • Unverhoffte Begegnung, Foto: Naturparkarchiv Hoher Fläming
  • Internationaler Kunstwanderweg - Die Jagd, Foto: Heiko Bansen
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/89033/thumbnail/595/401.jpg
Länge: 37 km (2 Tage)

Start / Ziel: Bad Belzig

Logo / Wegstreckenzeichen: gelb-weißes Logo in weißem Rechteck

Anreise / Abreise:
  • ÖPNV: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE7 (Dessau) bis Bad Belzig (ca. 1h).
  • PKW: Ab Berlin über die A115, A10, A9 und B102 bis Bad Belzig (ca. 1h).

Verlauf: Bad Belzig, Hagelberg, Schmerwitz, Schlamau, Wiesenburg, Borne, Bad Belzig

Sehenswertes:
  • Bad Belzig: Sächsische Postmeilensäule, Burg Eisenhardt, Bricciuskapelle
  • Kunstobjekte: z.B. "Unter Kiefern", "Steinschlange"
  • Hagelberg: höchster Gipfel Brandenburgs

Kombinationsmöglichkeiten:
  • Burgenwanderweg
  • Panoramawanderweg rund um Belzig

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur: "Topographische Freizeitkarte - Wandern, Reiten, Radfahren Naturpark Hoher Fläming", 1:50.000, Verlag: Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, Auflage: Neuauflage. (1. Januar 2012), ISBN 978-3-7490-4073-5, 6 Euro
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Bahnhofstraße

14806 Bad Belzig

Wetter Heute, 22. 11.

6 10
Überwiegend bewölkt bis abends.
Überwiegend bewölkt bis abends.

  • Donnerstag
    4 12
  • Freitag
    7 14

Prospekte

Ansprechpartner

Tourismusverband Fläming e.V.

Zum Bahnhof 9
14547 Beelitz

Tel.: 033204-62870
Fax: 033204-618761

Veranstaltungen in der Nähezum Veranstaltungskalender

Wetter Heute, 22. 11.

6 10
Überwiegend bewölkt bis abends.
Überwiegend bewölkt bis abends.
  • Donnerstag
    4 12
  • Freitag
    7 14

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen: