Blog
0
  • Blick auf Jüterbog,
        
    

        Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Jedrzej Marzecki Blick auf Jüterbog, Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Jedrzej Marzecki
    Jüterbog - Ihr Reise- und Ausflugsplaner

    Möchten Sie eine Reise oder einen Ausflug nach Jüterbog planen? Wir zeigen Ihnen die Highlights & Geheimtipps und stellen Ihnen Restaurants, Cafés und Unterkünfte vor.

    Möchten Sie eine Reise oder einen Ausflug nach Jüterbog planen? Wir zeigen Ihnen die Highlights & Geheimtipps und stellen Ihnen Restaurants, Cafés und Unterkünfte vor.
    Ort: Jüterbog
  • Jüterbog - Ihr Reise- und Ausflugsplaner

Reise oder Städtetrip nach Jüterbog Mittelalterflair in jeder Gasse

Eine Tour durch Jüterbog ist wie eine Zeitreise ins Mittelalter. Die Stadt im Fläming, im Volksmund auch "märkisches Mantua" genannt, braucht den Vergleich zur norditalienischen Stadt nicht zu scheuen. Als eine der 31 Städte mit historischen Stadtkernen im Land ist sie eine der ältesten Städte Brandenburgs. Eindrucksvolle Baudenkmäler wie die Stadtmauer mit drei Toren und sieben Wehrtürmen, die Nikolaikirche und die Liebfrauenkirche, das Mönchenkloster und das älteste Rathaus Brandenburgs zeugen von wechselvoller Geschichte der einst bedeutenden Handelsstadt.

So war Jüterbog ein wichtiger Schauplatz der Reformation. Dominikanermönch und Ablassprediger Johann Tetzel betrieb in der Stadt das lukrative Geschäft mit dem Sündenfreikauf. Mit dem Rad lassen sich die Spuren dieser Geschichte auf gut ausgebauten Radrouten "erfahren". Unweit Jüterbogs lockt die reizvolle Ausflugsregion Nuthe-Nieplitz. Und wer sich mal so richtig auspowern möchte, ist auf der Flaeming-Skate genau richtig. 

1. Highlights in der Stadt
2. Restaurants und Cafés in Jüterbog
3. Spannende Ausflugsziele in der Umgebung
4. Übernachten in Jüterbog
5. Jüterbog und den Fläming erleben

weiterlesen einklappen
  • Radler in Jüterbog, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Rathaus in Jüterbog, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Nikolaikirche Jüterbog, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Das Restaurant Tetzelstuben in der Jüterboger Altstadt, Foto: TMB-Fotoarchiv/Anja Bruckbauer

1. Highlights in der Stadt

Den historischen Stadtkern entdecken

Auf dem Marktplatz steht das älteste und eines der schönsten Rathäuser in Brandenburg. Das ehemalige Fürstenzimmer im Obergeschoss, heute das Büro des Bürgermeisters, besitzt ein imposantes aus Sandstein bestehendes Zellengewölbe.

Kultur im Kloster

Wenige Meter entfernt liegt das 500 Jahre alte Mönchenkloster. Es ist heute das kulturelle Zentrum der Stadt. Ein besonderes Highlight für die kleinen Gäste ist das Kindermuseum. In mittelalterlichen Kostümen können die kleinen Besucher im Gewölbekeller an insgesamt 16 Stationen das Leben im Mittelalter spielerisch erkunden.

Entlang der Stadtmauer

Das Zinnaer Tor ist das einzige erhaltene Innentor der einstigen Doppeltoranlagen, die im Mittelalter Jüterbog vor Ungemach schützen sollten. Von dort aus kann man entlang der ehemaligen Stadtmauer über den Wursthof und die Klostergasse, vorbei am Areal des Kulturquartiers, bis zum Dammtor laufen. Die Holzfigur am Fuße des Südturms erinnert an den Dominkanermönch Johann Tetzel und seine Ablassbriefe vor der Reformation. Der Heilig-Geist-Platz mit der Luthereiche von 1883 ist von hübschen Fachwerkhäusern des 18. und 19. Jahrhunderts umgeben.

St. Nikolai...

Die Nikolaikirchstraße verbindet den Markt mit dem mächtigsten Gebäude der Stadt, der Nikolaikirche. Die Straße ist noch heute von Fachwerkhäusern aus dem 17. bis 19. Jahrhundert geprägt. Die Nikolaikirche mit ihren fast 70 Meter hohen, unterschiedlich gestalteten Türmen wurde zwischen dem 13. und 16. Jahrhundert teilweise auf den Grundmauern des Vorgängerbaus errichtet. Aus 46 Metern Höhe genießen Besucher einen herrlichen Blick auf die Stadt und den Niederen Fläming.

...und der Tetzelkasten

Zu den Kostbarkeiten der Kirche gehört der legendäre Tetzelkasten, in dem der Mönch seine Einnahmen aus dem Ablasshandel verwahrte, der vor über 500 Jahren die Reformation ins Rollen brachte. 

Etwa 100 Meter östlich der Nikolaikirche, steht einer der vielen erhaltenen und restaurierten Wehrtürme, der "Eierturm", so genannt wegen seines ei-förmigen Grundrisses. Knapp außerhalb der Stadtbefestigung liegt das älteste Gebäude der Stadt, die frühgotische Liebfrauenkirche aus dem 13. Jahrhundert.

weiterlesen einklappen

2. Restaurants und Cafés in Jüterbog

Früher oder später meldet sich bei jedem Städtetrip der Hunger oder die Lust auf eine kleine Stärkung. Wie wäre es da mit Kaffeespezialitäten und leckerem Kuchen im Café-Restaurant Tetzelstuben am Heilig-Geist-Platz oder mit lukullischen Genüssen im stilvollen Ambiente in Hermanns Restaurant am Marktplatz?

weiterlesen einklappen

3. Spannende Ausflugsziele in der Umgebung

Außenansicht des Klosters Zinna Außenansicht des Klosters Zinna, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Im Kloster Zinna nahe Jüterbog, lebten einst die Mönche, später klapperten Webstühle, heute findet man hier Ruhe und Entspannung.

weiterlesen einklappen
Auf Skates durch den Fläming Auf Skates durch den Fläming, Foto: Tourismusverband Fläming e.V./Jedrzej Marzecki

Acht Rundkurse auf insgesamt über 200 km feinster Asphaltstrecke machen die Flaeming-Skate zum Paradies für Skater, Radler und Rollifahrer.

weiterlesen einklappen
Tetzelkasten in der Nikolaikirche Jüterbog Tetzelkasten in der Nikolaikirche Jüterbog, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Die 47 Kilometer lange Radrundtour führt auf die Spuren der Reformation und des Ablasspredigers Johann Tetzel rund um Jüterbog.

weiterlesen einklappen
Fährte im Naturpark Nuthe-Nieplitz Fährte im Naturpark Nuthe-Nieplitz, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Die Wildnis ruft: Ganz in der Nähe von Jüterbog erobert sich auf einem ehemalig militärisch genutzten Areal die Natur ihren Raum zurück.

weiterlesen einklappen

4. Übernachten in Jüterbog

Mit unseren Übernachtungstipps wird aus dem Städtetrip oder Tagesausflug nach Jüterbog eine richtige kleine Auszeit, um am nächsten Morgen ausgeruht in einen erlebnisreichen Tag zu starten.

weiterlesen einklappen

5. Jüterbog und den Fläming erleben

Aus der Stadt mitten hinein in die Natur: wie wäre es mit einer Wanderung auf dem Spitzbubenweg rund um Jüterbog, mit einer Radtour auf dem Luther-Tetzel-Weg auf den Spuren der Reformation oder einem sportlichen Rundkurs auf der Flaeming-Skate? Unterwegs laden gemütliche Cafés und Restaurants zur Stärkung ein.

weiterlesen einklappen
(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.