Blog
0
  • Bollwerk am Ruppiner See in Neuruppin,
        
    

        Foto: TMB-Fotoarchiv/Frank Liebke Bollwerk am Ruppiner See in Neuruppin, Foto: TMB-Fotoarchiv/Frank Liebke
    Neuruppin - Ihr Reise- und Ausflugsplaner

    Möchten Sie eine Reise oder einen Ausflug nach Neuruppin planen? Wir zeigen Ihnen die Highlights & Geheimtipps und stellen Ihnen Restaurants, Cafés und Unterkünfte vor.

    Möchten Sie eine Reise oder einen Ausflug nach Neuruppin planen? Wir zeigen Ihnen die Highlights & Geheimtipps und stellen Ihnen Restaurants, Cafés und Unterkünfte vor.
    Ort: Neuruppin
  • Neuruppin - Ihr Reise- und Ausflugsplaner

Reise oder Städtetrip nach Neuruppin Fontanestadt am Ruppiner See

Neuruppin ist eine echte Perle Brandenburgs. Die Altstadt, ein zweihundert Jahre altes Gesamtkunstwerk des Frühklassizismus und einer der 31 historischen Stadtkerne Brandenburgs, macht den Geburtsort Theodor Fontanes und Karl-Friedrich Schinkels zum Musterbeispiel preußischer Baukunst. Lange und breite Straßen mit stattlichen Plätzen bestimmen das Bild. Mit der Erweiterung des Museums Neuruppin wurde ein weiterer städtebaulicher Akzent gesetzt.

Zur Seeseite begrenzt die Uferpromenade die historische Innenstadt. Von hier schweift der Blick weit über den schier endlosen Ruppiner See. Freizeitkapitäne stechen in See, Ausflugsdampfer legen ab Richtung Ruppiner Schweiz. Mit ihren Wäldern und Seen ist diese Ausflugsregion auch ein ideales Terrain zum Rad- und Kanuwandern oder zum Wandern per pedes. 

1. Highlights in der Stadt
2. Restaurants und Cafés in Neuruppin
3. Spannende Ausflugsziele in Neuruppin und Umgebung
4. Übernachten in Neuruppin
5. Neuruppin und das Ruppiner Seenland erleben

weiterlesen einklappen
  • Blick auf die Siechenhauskapelle in Neuruppin, Foto: Up Hus Idyll
  • Außenansicht des Museums Neuruppin, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Tempelgarten Neuruppin, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Blick über den Ruppiner See, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

1. Highlights in der Stadt

Streifzüge zwischen Uferpromenade und Altstadt

Direkt am Ufer des Ruppiner Sees liegt die Klosterkirche St. Trinitatis. Mit ihren 63 Meter hohen Doppeltürmen ist sie das Wahrzeichen der Stadt. Einst war sie der Mittelpunkt des 1246 von Pater Wichmann gegründeten Dominikanerklosters. Einen Blickfang an der Uferpromenade bildet auch die 17 Meter hohe Edelstahlfigur "Parzival" des Künstlers Matthias Zágon Hohl-Stein.

Ein weiterer imposanter Kirchenbau ist in der Altstadt zu finden: die Pfarrkirche St. Marien auf dem Kirchplatz. In der heutigen Kulturkirche ist auch eine Dauerausstellung zum großen Stadtbrand von 1787 untergebracht. In der Siechenhausstraße befindet sich das Up Hus, das älteste Fachwerkgebäude, das während des verheerenden Brandes unversehrt geblieben ist. Heute wird es als Hotel und Restaurant genutzt. Zum Ensemble gehört die spätgotische Siechenhauskapelle. 

Stadtmauer und Wallgraben bilden einen grünen Gürtel um die Altstadt - mit Bäumen, Sträuchern und Wegen, die zum Promenieren einladen. Hier befindet sich auch der Tempelgarten. Den exotischen Park mit barocken Sandsteinputten hatte Kronprinz Friedrich während seiner Zeit als Regimentskommandeur anlegen lassen. Sein Freund Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff errichtete 1735 mit dem Apollotempel hier sein erstes Bauwerk. Der Tempelgarten ist neben Park Sanssouci und dem Schlosspark Rheinsberg einer von drei friderizianischen Parkanlagen im Land Brandenburg. 

weiterlesen einklappen

Begegnungen mit Theodor Fontane

Gleich hinter dem Tempelgarten liegt das Museum Neuruppin. Eine Dauerausstellung präsentiert die Geschichte der Neuruppins sowie die Ur- und Frühgeschichte im Ruppiner Seenland, auch die berühmten Neuruppiner Bilderbogen, eine frühe Form der illustrierten Magazine, werden hier gezeigt.

Für Fontane-Liebhaber ist das Museum geradezu ein Schatzkästchen. An 20 Tonstationen können die Besucher passend zu den Ausstellungsstücken Zitaten aus Fontanes "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" lauschen.

Wer sich selbst ein Bild von Fontanes Geburtshaus machen möchte, erreicht das Gebäude vom Museum aus zu Fuß in rund fünf Minuten. Es steht an der Karl-Marx-Straße 84, wo sich das Fontanehaus mit der Löwen-Apotheke befindet. Der Dichter in Bronzeguss blickt von seinem Denkmal an der südlichen Karl-Marx-Straße auf die Passanten hinab.

weiterlesen einklappen

2. Restaurants und Cafés in Neuruppin

Früher oder später meldet sich bei jedem Städtetrip der Hunger oder die Lust auf eine kleine Stärkung. Wie wäre es da mit einem herzhaften Burger im Bistro Wildwuchs, einer Kaffeepause im Café und Restaurant am Tempelgarten oder einem erlesenen Tropfen zu hausgemachten Spezialitäten im Weinhaus am Neuen Markt?

weiterlesen einklappen

3. Spannende Ausflugsziele in Neuruppin und Umgebung

Die Fontane-Therme im Resort Mark Brandenburg Die Fontane-Therme im Resort Mark Brandenburg, Foto: Resort Mark Brandenburg/Resort Mark Brandenburg

In Deutschlands größter schwimmender Seesauna ist Wellness angesagt. Belebend und wohltuend: das solehaltige Thermalwasser! 

weiterlesen einklappen
Museum Wustrau Museum Wustrau, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Das Museum in Wustrau an der Südspitze des Ruppiner Sees präsentiert 500 Jahre brandenburgisch-preußische Geschichte.

weiterlesen einklappen
Fischotter im Tierpark der Fontanestadt Neuruppin Kunsterspring c Tierpark Kunsterspring Fischotter im Tierpark der Fontanestadt Neuruppin Kunsterspring c Tierpark Kunsterspring

Malerisch gelegen im Tal der Kunster nördlich von Neuruppin, erlebt der Besucher hier 90 verschiedene Tierarten in reizvollen Biotopen.

weiterlesen einklappen
Schloss Wustrau Schloss Wustrau, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Schon Fontane schwärmte von der reizenden Lage des Schlosses am Ruppiner See. Während des Seefestivals wird es zur Kulturbühne am Wasser.

weiterlesen einklappen

4. Übernachten in Neuruppin

Mit unseren Übernachtungstipps wird aus dem Städtetrip oder Tagesausflug nach Neuruppin eine richtige kleine Auszeit, um am nächsten Morgen ausgeruht in einen erlebnisreichen Tag zu starten.

weiterlesen einklappen

5. Neuruppin und das Ruppiner Seenland erleben

Aus der Stadt mitten hinein in die Natur: wie wäre es mit einer Kanuwanderung auf der Ruppiner Seenkette nach Boltenmühle oder einer Radwanderung rund um den Ruppiner See oder auf der Route "FONTANE.RAD" nach Rheinsberg? Unterwegs laden charmante Cafés und Restaurants zur Stärkung ein.

weiterlesen einklappen
(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.