• Claire Danes in der Serie Homeland, Foto: picture alliance/landov Claire Danes in der Serie Homeland, Foto: picture alliance/landov

Online-Buchung



Ausflugstipps für Claire Danes Neue Staffel "Homeland" wird in Babelsberg gedreht

02. Juni 2015 von Steffen Lehmann

Heute geht es los: Die Dreharbeiten für die fünfte Staffel der Serie "Homeland" beginnen in Babelsberg. CIA-Agentin Carrie Mathison zieht von Kabul nach Berlin. Gedreht wird im Studio in Babelsberg und in Berlin. Was könnte Hauptdarstellerin Claire Danes in den Drehpausen unternehmen? Hier sind unsere Tipps.

weiterleseneinklappen

Die US-Serie "Homeland" um die Agentin Carrie Mathison ist bei Fans und Kritikern weltweit hoch geschätzt. Dass die Episoden für die fünfte Staffel komplett in Brandenburg und Berlin entstehen, ist ein Novum für eine US-amerikanische Fernsehserie. Obwohl die Drehpausen am Set im Studio Babelsberg nicht groß sein dürften, haben wir ein paar Tipps, was sich Hauptdarstellerin Claire Danes in Potsdam und Brandenburg anschauen könnte.

weiterleseneinklappen

Glienicker Brücke

Für Claire Danes als CIA-Agentin Carrie Mathison sollte der Abstecher zur Glienicker Brücke in Potsdam fast obligatorisch sein. Die "Brücke der Spione" erlangte bei drei Agentenaustauschen weltweite Berühmtheit und war eines der Symbole des Kalten Krieges zwischen Ost und West. Zuletzt drehte Hollywood-Regisseur Steven Spielberg mit Tom Hanks für seinen Agenten-Thriller "St. James Palace" auf der Brücke. In der Villa Schöningen gibt es eine interessante Dauerausstellung über die ehemalige innerdeutsche Grenze an der Glienicker Brücke.

weiterleseneinklappen
War während des Kalten Krieges auch als "Brücke der Spione" bekannt: die Glienicker Brücke. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Belvedere auf dem Pfingstberg

Zu Zeiten der innerdeutschen Grenze lag das Belvedere auf dem Pfingstberg in einem Dornröschenschlaf. Durch die Nähe zur Grenze war es nicht gern gesehen, dass Besucher den Blick in Richtung Westen schweifen ließen. Nach dem Fall der Mauer wurde das Belvedere von vielen Potsdamern restauriert und beheimatet heute die beste Aussicht über Potsdam. Nach dem Abstieg vom Belvedere lädt ''Kades Restaurant am Pfingstberg'' zum Verweilen auf der Terrasse ein.

weiterleseneinklappen
Erwachte nach der Wende zu neuem Leben: Das Schloss Belvedere auf dem Pfingstberg. Foto: TMB-Fotoarchiv/SPSG/Steffen Lehmann

Eisenhüttenstadt aka Iron Hut City

Schauspieler-Kollege Tom Hanks kann Claire Danes sicher am besten erzählen, warum sie nach Eisenhüttenstadt alias Iron Hut City fahren sollte. Der Hollywood-Star fand die DDR-Architektur beeindruckend und machte die erste sozialistische Musterstadt in der Late Night Show von David Lettermann weltbekannt. Zuletzt statteten die Pet Shop Boys mit Produzent Sven Helbig, der in Eisenhüttenstadt geboren wurde, der Planstadt einen Inkognito-Besuch ab.

weiterleseneinklappen
Hier ließen sich erst kürzlich die Pet Shop Boys fotografieren: Das Mosaik "Arbeit für den Frieden" von Walter Womacka. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Brandenburg an der Havel

Ob Claire Danes Blumen mag, wissen wir nicht. Falls ja, dann sei ihr ein Abstecher zum Zentrum der Bundesgartenschau in der Havelregion von 2015 empfohlen. Die ehemalige Industriestadt Brandenburg an der Havel ist förmlich aufgeblüht. Unser Tipp: An der Jahrtausendbrücke einen Kaffee trinken und das Flair an der Havel genießen.

weiterleseneinklappen
Einstmals Industriestadt blühte Brandenburg an der Havel als Hauptstandort der BUGA 2015 neu auf. Foto: STG Brandenburg
Reiseexperten