Blog
0
  • Mit dem Kajak unterwegs im Spreewald,
        
    

        Foto: TMB-Fotoarchiv/Katrin Schreinemachers Mit dem Kajak unterwegs im Spreewald, Foto: TMB-Fotoarchiv/Katrin Schreinemachers
    Biosphärenreservat Spreewald

    Möchten Sie eine Tour im Wasserrevier Biosphärenreservat Spreewald planen? Wir geben Ihnen Tipps für Touren mit Kanu & Co. und zeigen Ihnen Highlights für den Landgang.

    Möchten Sie eine Tour im Wasserrevier Biosphärenreservat Spreewald planen? Wir geben Ihnen Tipps für Touren mit Kanu & Co. und zeigen Ihnen Highlights für den Landgang.
    Ort: Lübbenau/Spreewald
  • Biosphärenreservat Spreewald
Online-Buchung


Biosphärenreservat Spreewald Im Märchenlabyrinth der Fließe und Kanäle

Der Spreewald ist eine Mischung aus Natur- und Kulturlandschaft, wie man sie nirgendwo sonst in Europa findet. Die Spree verzweigt sich dort in unzählige Fließe, die zusammen ein Gewässerlabyrinth mit einer Gesamtlänge von etwa tausend Kilometer bilden.

Nicht nur diese einmalige Gewässerlandschaft macht das Besondere des Spreewaldes aus. Die Wiesen und Felder, Wälder und Fließe sind auch Lebensraum einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt. Um die Eigenheit und Schönheit des Spreewaldes zu bewahren, sind sowohl Ober- als auch Unterspreewald durch die UNESCO als Biosphärenreservat geschützt.

1. Tipps für Wasserwanderer
2. Wassersportmöglichkeiten
3. Highlights für den Landgang

weiterlesen einklappen
  • Kanutour im Spreewald, Foto: TMB-Fotoarchiv/Peter Becker
  • Kanuvermietung im Spreewald, Foto: TMB-Fotoarchiv/Peter Becker
  • Kahnfahrt im Spreewald, Foto: TMB-Fotoarchiv/Paul Hahn
  • Hütte im Freilandmuseum Lehde, Foto: TMB-Fotoarchiv/Regina Zibell

1. Tipps für Wasserwanderer

Lage und Erreichbarkeit

Der Spreewald liegt im südöstlichen Brandenburg zwischen Cottbus im Süden und dem Schwielochsee und Dahmegewässern im Norden. Eine Gewässervernetzung besteht im Norden mit den Dahmegewässern über den Dahme-Umflut-Kanal und die Krumme Spree. Nach Süden geht es flussaufwärts über die Cottbusser Spree und Spremberg bis nach Sachsen.

weiterlesen einklappen

Gewässerprofil und -informationen

Der Spreewald ist zweigeteilt in Ober- und Unterspreewald. Die Stadt Lübben bildet das Scharnier. Gut zwei Drittel der Fließe liegen im Oberspreewald. Insgesamt können etwa 300 Gewässerkilometer mit dem Kanu befahren werden.

Für motorisierte Sportboote ist das Befahren des gesamten Spreewaldes verboten. Zur Bewahrung der Landschaft dürfen einige Fließe auch von Kanuten nicht befahren werden. Das Übernachten, Zelten sowie das Einsetzen der Boote und das Rasten sind nur an den dafür ausgewiesenen Standorten erlaubt. Auch darf nur maximal bis eine Stunde nach Sonnenuntergang gepaddelt werden.

Grundsätzlich ist das Paddeln im Spreewald einfach und ungefährlich. Der gesamte Spreewald ist staureguliert, so dass im Regelfall wenn überhaupt eine nur sehr geringe Strömung vorherrscht. Die Fließe sind deshalb in beide Richtungen zu befahren. Bei Hochwasser kann mitunter gerade auf den Hauptstrecken auch eine stärkere Strömung bestehen, insbesondere im Unterspreewald. Das Paddeln stromaufwärts ist dann nicht zu empfehlen.

In den Ortslagen vor allem im Oberspreewald sind gerade an den Wochenenden häufig viele Spreewaldkähne unterwegs. Kanuten sind verpflichtet, den Kähnen Vorfahrt zu gewähren.

Insbesondere im Oberspreewald gibt es zahlreiche Schleusen und Wehre. Letztere können entweder umtragen werden oder es stehen Bootsrutschen zur Verfügung. Die Schleusen können manuell durch die Paddler bedient werden, häufig gibt es aber gegen einen kleinen freiwilligen Obolus eine Hilfestellung durch ortsansässige Personen. Um möglichst wenig Wasser zu verbrauchen, sollten wenn möglich, die Bootsrutschen genutzt werden.

weiterlesen einklappen

2. Wassersportmöglichkeiten

Das einzigartige Gewässersystem bietet Kanuwanderern zahlreiche Rundtourmöglichkeiten, die je nach individuellem Gusto variabel gestaltet werden können. Gerade Familien finden deswegen dort ideale Bedingungen. Durch die individuelle Kombination verschiedener Fließe entstehen unzählige Tourenvarianten für Kanutouren mit ganz unterschiedlicher Dauer, angefangen von kurzen zweistündigen Touren rund um die Ortslagen bis zu ganztägigen Tagestouren.

Auch Kanuten, die mehrtägige Streckentouren unternehmen wollen, kommen im Spreewald voll auf ihre Kosten. Von Burg bis nach Leibsch, dem nördlichen Eingangstor zum Spreewald, sind es etwa 50 Kilometer, die vielen Tourenvarianten nicht eingerechnet. Außerdem lässt sich die Tour auf der sich anschließenden Krummen Spree bis nach Beeskow, Schwielochsee oder sogar weiter bis nach Berlin verlängern.

Im Spreewald gibt es durch die vielen Gaststätten zahlreiche Anlegemöglichkeiten. Hinzu kommen attraktive Kanurastplätze häufig auch mit der Möglichkeit dort zu zelten. In allen touristischen Zentren gibt es zudem Campingplätze. Gut 50 Kanuverleiher in Burg, Leipe, Lehde, Lübbenau, Lübben und Schlepzig bieten eine breite Palette an Mietbooten. Einige Verleiher bieten auch organisierte Touren.

weiterlesen einklappen

3. Highlights für den Landgang

Bauernhaus im Freilandmuseum Lehde Bauernhaus im Freilandmuseum Lehde, Foto: TMB-Fotoarchiv/Regina Zibell

Kommen Sie mit auf eine Zeitreise ins 19. Jahrhundert und entdecken Sie, wie Bauern und Handwerker einst im Spreewald lebten. 

weiterlesen einklappen
Zwei Radfahrer im Spreewald Zwei Radfahrer im Spreewald, Foto: TMB-Fotoarchiv/Paul Hahn

Hier geht`s lang, immer der Gurke nach. Entdecken Sie den ganzen Spreewald auf 260 km bei einer Mehrtagestour mit dem Rad.

weiterlesen einklappen
Außenbecken der Spreewald Therme in Burg Außenbecken der Spreewald Therme in Burg, Foto: Spreewald Therme GmbH

So viel Wellness muss sein: In einer der schönsten und modernsten Thermen Brandenburgs werden Sie von Kopf bis Fuß verwöhnt. 

weiterlesen einklappen
Spreewaldbahn im Spreewaldmuseum Lübbenau Spreewaldbahn im Spreewaldmuseum Lübbenau, Foto: Procopius

Mit der Dampflok in den Spreewald-Alltag von früher: Das Spreewaldmuseum Lübbenau nimmt Sie mit auf eine kleine Zeitreise.

weiterlesen einklappen

Tipps für Ihre Tourenplanung


Spreehafen Burg

Der Traditionshafen seit 1913 im Zentrum von Burg (Spreewald) bietet Kahnfahrten, Bootstouren, geführten Radtouren und Wanderungen. Der Traditionshafen seit 1913 im Zentrum von Burg (Spreewald) bietet Kahnfahrten, Bootstouren, geführten Radtouren und Wanderungen. Der Traditionshafen seit 1913 im Zentrum von Burg (Spreewald) bietet Kahnfahrten, Bootstouren,...
Mehr erfahren!

Wetter Heute, 14. 12.

3 6
Den ganzen Tag lang leichter Regen.

  • Sonntag
    2 10
  • Montag
    2 8

Wetter Heute, 15. 12.

2 10
Leichter Regen am Vormittag und Nachmittag.

  • Montag
    2 8
  • Dienstag
    4 10

Prospekte

Wetter Heute, 14. 12.

3 6
Den ganzen Tag lang leichter Regen.

  • Sonntag
    2 10
  • Montag
    2 8

Wetter Heute, 15. 12.

2 10
Leichter Regen am Vormittag und Nachmittag.

  • Montag
    2 8
  • Dienstag
    4 10

Prospekte

Lust auf eine Verlängerung? Entdecken Sie auch die Nachbarreviere!

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.