Blog
0
  • Blick aus dem Außenbecken,
        
    

        Foto: TMB Fotoarchiv/Antje Tischer Blick aus dem Außenbecken, Foto: TMB Fotoarchiv/Antje Tischer
    Ort: Neuruppin
TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Urlaub ganz für mich Auszeit im Resort Mark Brandenburg

28. Oktober 2022 von Antje Tischer

„Heute nichts erlebt? Auch schön.“ Diese Spruch an der Wand, auf dem Weg zum Zimmer mit Seeblick, erkläre ich prompt zu meinem Mantra bei meiner Ankunft im Resort Mark Brandenburg. Allein verreisen, ein von mir selbst erklärtes Ziel in diesem Jahr. Raus aus der Komfortzone – so steht es auf meinem Vision Board, als Reminder für eine bessere Life-Work-Balance! Dank einer guten Bahnanbindung nach Neuruppin verzichte ich auf das Auto. Im Zug lasse ich die Stadt hinter mir, der Stress fällt ab und der Alltag legt den Rückwärtsgang ein. Das Resort ist absichtlich gewählt, denn die Fontane Therme mit Seesauna, Restaurants, in denen vegane Speisen kein Fremdwort sind, und viel Seeblick klingen traumhaft.

weiterlesen einklappen

Der Plan: Einfach mal an erster Stelle stehen!

"Oh ja!", denke ich mir schon zu Hause und verlasse meinen Mann mit einem breiten Grinsen vor lauter Vorfreude. Die kühlen Herbsttage kündigen langsam den Winter an und der Trubel des Sommers ist endlich vorbei. Ruhe, das sagt mein Körper mir ganz laut, ist genau das was ich jetzt brauche. Bücher und Magazine, die schon brav seit Monaten auf dem Nachttisch warten, wandern in die Tasche neben zu vielen Klamotten und der Kamera. Nach dem Check-In im Hotel erfreue ich mich des guten Wetters und entscheide mich spontan für einen Spaziergang. Jetzt wo die Tage deutlich kürzer sind, sammle ich Sonnenstrahlen für die Seele und mein Immunsystem. 

weiterlesen einklappen
Neuruppin Seebrücke Neuruppin Seebrücke, Foto: TMB Fotoarchiv/Antje Tischer

Spazieren nach meinem Gusto

Das Hotel liegt direkt am Ufer und so führen mich die ersten Schritte zur Seebrücke an den Ruppiner See, welcher mit 14 Kilometern der längste in Brandenburg ist. Ich genieße den Blick auf die Stadtkulisse und wähle bewusst die Wege abseits des Alltagstrubels und entdecke das Weinhaus am Neuen Markt. Für eine leckere Kürbissuppe mit Kräutertee mache ich halt. Gestärkt geht es ohne Ziel einfach der Nasenspitze nach. Ich besuche kleine Läden oder staune wie einst als Kind vor den Schaufenstern – ich hab ja Zeit. Es stört mich nicht allein zu sein, ich wiederstehe dem Griff nach dem Handy, weil Neuruppin mich mit Charme in Beschlag nimmt. Was wäre wohl mein Lieblingsplatz, wenn ich hier wohnen würde?

weiterlesen einklappen
Blick vom Resort Blick vom Resort, Foto: TMB Fotoarchiv/Antje Tischer

„Platz da, ich muss jetzt zu den Blubberblasen!“

Auch dieser Spruch an der Wand am Übergang zur Therme, bekommt meine Zustimmung. Die warmen sowie dezenten Farben im Hotel kreieren ein richtig heimeliges Gefühl dazu. Angekommen im Paradies ist das Außenbecken meine erste Station, denn noch ist es hell und im Wasser Seeblick genießen, kann man nicht jeden Tag. Die Architektur ist gut durchdacht, der Blick richtet sich immer auf den See. „Na, Sie schauen aber zufrieden aus!“ – Plötzlich werde ich angesprochen und lächle zurück. Ein älteres Pärchen erzählt mir, dass sie mindestens einmal im Jahr hier sind. Sie reisen aus Hamburg an und nennen das Resort ihr zweites zu Hause – eine Beschreibung die ich noch öfter hören werde. Ihr Tipp: Die schwimmende Seesauna und das Solebecken. Damit steht der Nicht-Plan auf meiner Nicht-To-Do-Liste und ich verlasse das 34 Grad warme Außenbecken brrr…

weiterlesen einklappen

Schwitzen auf dem Wasser: Die Seesauna!

Wow – 180 Grad Seeblick!  Auch wenn für mich 90 Grad in einer Sauna Pflicht sind, lasse ich mich überzeugen, denn der Ausblick lässt sich bei 60 Grad tatsächlich länger genießen. Mit 70 Quadratmetern ist viel Platz in der Biosauna auf dem Holzponton und so lege ich mich direkt auf eine der beiden Schaukeln und schwebe tiefenentspannt. Anschließend springe ich über meinen Schatten und nutze den Treppenzugang zum See. Ich schaue gerne auf den See, muss aber nicht zwingend da rein. Aber ich will Neues wagen und außer mir selbst, kann mich keiner abhalten - ein weiterer Vorteil der Soloreise. Das anschließende Solebad tut meiner Haut richtig gut. Solebäder helfen nachweislich bei Hautkrankheiten, Allergien, Erkältungen und Verdauungsbeschwerden. Zusätzlich wirkt das warme Wasser positiv auf Rheumaleiden.

Jetzt aber knurrt der Magen – dem kann ich nicht wiedersprechen. Ein Tisch am Fenster mit Blick zum See bei Kerzenschein und ich darf ungeniert in Gedanken den Tag Revue passieren lassen. Wenn es nichts als Ruhe braucht geht es mir durch den Kopf .... Eine Nachricht an meinen Lieblingsmenschen als Lebenszeichen und das Handy geht offline. Ich glaub, ich hab da was verstanden. Es gibt einige Tische die nur mit einer Person besetzt sind - wie in einem Insider Club lächeln wir uns zu.

weiterlesen einklappen
Fontane Therme Fontane Therme, Foto: TMB Fotoarchiv/Antje Tischer

Nach dem Essen darf man nicht Baden oder doch?

Regeln sind dafür da, damit man sie… also auf zur zweiten Runde nach einem kurzen Spaziergang. Jetzt wo es dunkel ist und die Sterne funkeln, ist die Luft noch klarer. Wer übrigens nichts zum Lesen dabei hat, findet in der Therme eine Bibliothek, benannt nach dem Schriftsteller und Sohn der Stadt - Fontane. Wohlig knistert es im Kamin im Ruheraum und ich kuschle mich in den Bademantel. 5.000 Quadratmeter groß ist die Therme, ausreichend Ruheräume, mehrere Saunen und wer mag, kann Yoga oder Sportkurse machen. Ich verweile lieber am Kamin und beende den Tag mit einen Schlummertrunk an der Bar.

weiterlesen einklappen
Resort Mark Brandenburg Resort Mark Brandenburg, Foto: TMB Fotoarchiv/Antje Tischer

Ausgiebig Frühstücken und dann Fastenwandern - herrlich!

Als früher Vogel fällt mir das Liegenbleiben schwer und so hüpfe ich um sechs aus den Federn, strecke mich auf dem Balkon und mache auf dem Weg ins Bad meine Lieblingsmusik an. Meine Kamera und ich haben die Morgensonne gebucht zum Fotografieren vor dem Frühstück. Die Sonne küsst das Resort wach und im Spa auf dem Außendeck ist der Blick unbezahlbar, bis der Hunger sich meldet. Wie am Abend zuvor steht die Qualität auch beim Frühstücksbuffet im Vordergrund und ich genieße leckere Pancakes mit Ei. Die Auswahl am Buffet ist groß und es gibt auch viele regioanle Produkte wie Öle oder Säfte. 

Nach dem Essen geht’s los zum Wandern. Eine Fastengruppe hatte mich gestern vor dem Sprung in die Therme eingeladen. Ich glaube das ist der Vorteil, wenn man alleine reist - man kommt ganz anders mit anderen Reisenden ins Gespräch. Fasten stand noch nie auf meiner Agenda, also wieder was Neues. Wir fahren zusammen ins Dorf Katerbow und starten den Rundwanderweg. Spannende Gespräche machen mich neugierig auf das Thema. Fasten kann man unter Anleitung im Resort. Ob "Yoga & Fasten" oder "Fit & Fasten", das darf jeder für sich entscheiden. Ich finde die Option mit Yoga spannend und bin daher dankbar für die Einladung.

weiterlesen einklappen

Warum Fasten eine tolle Idee ist?

Die 8 Teilnehmer des Fastenprogramms sind alle begeistert und berichten mir, dass es einfacher ist als gedacht. Ein Paar berichtet, das sie von ihrem Sohn ermutigt wurden das Ganze auszuprobieren. Andere wiederum wollten auf keinen Fall ohne Anleitung Fasten und haben sich deshalb für das Angebot des Resorts entschieden. Bereits vor der Anreise reduziert man "schlechte Gewohnheiten", so berichtet mir eine Teilnehmerin. Bei ihr war es die Morgenzigarette, auf die sie die letzten Tage komplett verzichtet hat. Säfte, Tee und Wasser stehen immer bereit und die Fastenleiterin Katharina Lange-Kraft vom Unternehmen Fastenzauber ist eine zuverlässige Ansprechpartnerin. Ihr kommt sehr viel Lob zuteil von allen Teilnehmern. Zusätzlich gibt es einen Arzt im Hotel. Die Tage sind abwechslungsreich gestaltet und so gehts mal wandern, Yoga gibt es zweimal täglich jeweils eine Stunde und die Therme rundet das Programm ab. Für einige Teilnehmer ist das Fasten im Resort 1-2 mal jährlich Pflicht - das überzeugt mich nun doch, wenigstens mal darüber nachzudenken. Vielleicht die nächste Reise alleine?

weiterlesen einklappen

Mehr Auszeit-Tipps gibt's im Me Time Magazin

  • Me Time Cover 22/23 Me Time Cover 22/23

Herbst / Winter Edition 2022 /2023

Du suchst schon länger die "Pause-Taste" für deine Auszeit? Lass uns dich mitnehmen auf eine Reise fernab vom Stress nach Brandenburg. Wertvolle Tipps, exklusive Goodies und spannende Interviews machen das Magazin auf 50 Seiten zu etwas ganz Besonderem. Plane deinen Urlaub nur für dich!

weiterlesen einklappen

Urlaub ganz alleine ... hier war ich unterwegs!


Mehr Lieblingsplätze im Ruppiner Seenland aus dem Blog

(+49) 0331 2004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.