• Wanderer im Hohen Fläming, Foto: TMB-Fotoarchiv/Paul Hahn

    Ein Ausflug in den Hohen Fläming

    Der Hohe Fläming, südwestlich von Berlin gelegen, heißt Sie willkommen! Wie wäre es zum Beispiel mit einer Wanderung auf dem Kunstwanderweg und anschließender Entspannung in der SteinTherme in Bad Belzig?

    Der Hohe Fläming, südwestlich von Berlin gelegen, heißt Sie willkommen! Wie wäre es zum Beispiel mit einer Wanderung auf dem Kunstwanderweg und anschließender Entspannung in der SteinTherme in Bad Belzig?
    Ort: Bad Belzig

Online-Buchung



Hoher Fläming - Ihr Ausflugsplaner
Was macht diese Ausflugsregion besonders?

Nur eine Stunde südwestlich von Berlin erwartet Sie die beliebte Wanderregion Hoher Fläming mit dem Kurort Bad Belzig. Im sonst eher flachen bis hügeligen Brandenburg ragt diese Region buchstäblich heraus, gibt es hier doch mit dem Hagelberg, einem "Zweihunderter", eine der höchsten Erhebungen des Landes. Er ist ein Relikt der letzten Eiszeit wie auch die tiefen Trockentäler, die "Rummeln" genannt werden. Mittelalterliche Burgen, Mühlen und Feldsteinkirchen machen die Region auch für Kulturliebhaber zum lohnenden Ausflugsziel.

weiterleseneinklappen

Was gibt es hier zu sehen?

Die Landschaft des Hohen Flämings zählt zu den ältesten in Brandenburg. Sie entstand während der letzten Eiszeit, als die Gletscher gewaltige Erd- und Gesteinsmassen heran schoben. Der Naturpark Hoher Fläming ist etwa zur Hälfte bewaldet. Die Belziger Landschaftswiesen gehören zu den wichtigsten Wiesenbrütergebieten Brandenburgs. In dem ausgedehnten Wiesengebiet, das auch Heimat einer Vielzahl anderer bedrohter Vogelarten ist, sind noch Großtrappen anzutreffen. 

weiterleseneinklappen
Historische Bockwindmühle Borne im Fläming Historische Bockwindmühle Borne im Fläming, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Sich wundern beim Wandern

Besonders bei Wanderern ist diese Region sehr beliebt nicht nur wegen der Riesensteine und der "Rummeln" aus der letzten Eiszeit. Auf dem Internationalen Kunstwanderweg können Sie sogar erleben, wie es bei einer "unverhofften Begegnung zweier Stiefel mit der großen Rummel" zugeht. Es ist eines von 28 Kunstobjekten am Wegesrand, das Wanderer in einen spannenden Dialog zwischen Natur und Kunst versetzt. Der mit dem Prädikat "Qualitätswanderweg Wanderbares Deutschland" ausgezeichnete Wanderweg ist einer der schönsten in Brandenburg. 

weiterleseneinklappen
Kunstwanderweg im Hohen Fläming Kunstwanderweg im Hohen Fläming, Foto: TMB-Fotoarchiv/Paul Hahn

Von Burg zu Burg

Auch der 147 Kilometer lange Burgenwanderweg ist mit diesem Prädikat ausgezeichnet. Auf ihm erleben Sie die Region als wahres Kleinod an Naturschätzen und kultureller Vielfalt. Der Burgenwanderweg führt durch Kiefernwälder, vorbei an Findlingen, Rummeln und Flämingfließen zu den mittelalterlichen Burgen "Eisenhardt" in Bad Belzig und "Rabenstein" bei Raben, zur Burganlage in Ziesar und zum Schloss Wiesenburg mit seinem bedeutenden Landschaftspark. Die mächtigen Mauern der Burgen erzählen von der wechselvollen Geschichte dieser Region, die bis ins frühe 19. Jahrhundert noch ein Teil von Sachsen war. 

weiterleseneinklappen
Burg Eisenhardt Burg Eisenhardt, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Dichtes Wanderwegenetz

Rundwanderwege ermöglichen Halbtages- und Tagestouren. Sie liegen in den attraktivsten Landschaften des Hohen Fläming: Genießen Sie tolle Aussichten auf Bad Belzig entlang des Panoramawanderweges, bezwingen Sie steinige Wege in den einsamen Wäldern der Brandtsheide auf dem Findlingswanderweg oder durchstreifen Sie den Lebensraum des Bergmolchs, der seltensten Amphibie Brandenburgs, auf dem Bergmolchwanderweg

Brandenburg steht für das barrierefreie Naturerleben und die Naturerfahrung zu Pferde. Wenn Sie gerne reiten, können Sie sich im Fläming auf rund 250 km Reitrouten freuen. 

weiterleseneinklappen
Hagelberg im Fläming Hagelberg im Fläming, Foto: Naturparkverein Hoher Fläming e.V./Jürgen Rocholl

Durch den Hohen Fläming mit Elch und Dachs

Wissenswertes zu Flora und Fauna und den geologischen Besonderheiten der Region erfahren Sie im Naturparkzentrum in Raben stillen. In einer interaktiven Ausstellung können Sie zum Beispiel beobachten, wie Elche durch den Fläming stapfen oder die Landschaft einmal aus der Perspektive eines Dachses erleben. 

weiterleseneinklappen
Wanderer vor dem Naturparkzentrum Hoher Fläming Wanderer vor dem Naturparkzentrum Hoher Fläming, Foto: TMB-Fotoarchiv/Jürgen Rocholl/FACE

Bad Belzig, Thermalsoleheilbad mit Geschichte

Unbedingt etwas Zeit einplanen sollten Sie für eine Besichtigung des historischen Stadtkerns von Bad Belzig. Die Tourist-Information befindet sich direkt am Marktplatz. Das mehr als 1000-jährige frühere Ackerbürgerstädtchen hat sich zu einem modernen Thermalsoleheilbad gemausert. Im Zentrum steht die SteinTherme Bad Belzig. Sole, Ruhe und Gesundheit erwarten Sie dort in der sprudelnden BadeWelt und in der abwechslungsreichen Saunalandschaft mit entspannenden Wellness- und Beautyangeboten. 

weiterleseneinklappen
St. Marienkirche St. Marienkirche, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Wenn Sie noch mehr Zeit haben…

Unternehmen Sie eine Radtour auf dem Europaradweg R1, der mitten durch den Hohen Fläming führt. Auf ihm können Sie sogar mit dem direkt aus Berlin anradeln. Auf der Radroute Historische Stadtkerne 4 können Sie neben Bad Belzig weitere mittelalterliche Altstädte der Region entdecken und zum Beispiel nach Ziesar, Treuenbrietzen oder Jüterbog radeln.

weiterleseneinklappen
Radfahrer am Stadttor von Jüterbog Radfahrer am Stadttor von Jüterbog, Foto: TMB-Fotoarchiv/Anja Bruckbauer

Wandern Sie mal „unten ohne“

Wem der Sinn nach aktiver Wellness steht, probiert das Wandern einmal "unten ohne" aus und spürt den belebenden Effekt, der wie eine natürliche Fußreflexzonenmassage wirkt. Seit kurzem führt der erste Barfußwanderweg Brandenburgs rund um Bad Belzig. Weicher Sand, Gras oder  Moos unter den nackten Füßen zu spüren und gleichzeitig die Schönheiten der Region zu entdecken, macht den besonderen Reiz dieses Wanderwegs aus. 

weiterleseneinklappen
Barfuß wandern im Fläming Barfuß wandern im Fläming, Foto: TMB-Fotoarchiv/Paul Hahn

Schlossparkzauber in Wiesenburg

Weitläufig erstreckt sich der Park des Schlosses von Wiesenburg, der als majestätischer Renaissancebau über der Parkanlage thront. Der unter Landschaftsschutz gestellte Schlosspark mit seinem bemerkenswerten Baumbestand, den Terrassenbeeten, Teichen und angrenzendem Wald mutet sehr romantisch an und gilt als der bedeutendste zwischen Sanssouci und Wörlitz. Ein besonderer Augenschmaus ist im Frühjahr die Rhododendronblüte. 

weiterleseneinklappen
Schlosspark Wiesenburg Schlosspark Wiesenburg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Wie komme ich dort hin?

Reiseexperten