0
  • Blick auf Bad Freienwalde, Foto: Bad Freienwalde Tourismus GmbH Blick auf Bad Freienwalde, Foto: Bad Freienwalde Tourismus GmbH

    Hoch hinaus in Brandenburg

    Zugegeben, Brandenburg ist mit Bergen nicht reich gesegnet. Stellenweise geht es aber doch richtig hoch hinauf! Wie wärs mit dem Turm-Diplom in Bad Freienwalde oder einem Höhen-Pass in Eberswalde?

    Zugegeben, Brandenburg ist mit Bergen nicht reich gesegnet. Stellenweise geht es aber doch richtig hoch hinauf! Wie wärs mit dem Turm-Diplom in Bad Freienwalde oder einem Höhen-Pass in Eberswalde?
    Ort: Bad Freienwalde (Oder)

Online-Buchung



Hoch hinaus in Brandenburg Turm-Diplom und Höhenpass

Zugegeben, Brandenburg ist mit Bergen nicht reich gesegnet, aber so flach wie in der norddeutschen Tiefebene ist es hier auch nicht. Dafür hat die letzte Eiszeit gesorgt und vielerorts Hügelketten hinterlassen. Mit etwas Fantasie und sportlichem Ehrgeiz finden Sie alpine Herausforderungen, zum Beispiel in Bad Freienwalde. Nicht nur vier Türme wollen erklommen, auch die hiesige Landschaft will bewältigt werden. Denn in diesem Teil von Brandenburg ist es so hügelig wie in der Märkischen Schweiz. Kurz vor dem flachen Oderbruch bäumt sich hier die Landschaft noch einmal auf wie in einem Mittelgebirge.

weiterleseneinklappen

Turm-Diplom in Bad Freienwalde

Erste Station ist der Bismarckturm in Falkenhagen. Am Teufelssee wartet danach der 14 Meter hohe Eulenturm aus Douglasienholz. Nummer drei des Turm-Diploms ist eine richtige Besonderheit. Es geht hinauf zu den nördlichsten Skisprungschanzen in Deutschland. Die 66-Meter-Anlage steht im Papengrund. Beim Blick hinunter auf den Schanzentisch darf ruhig ein bisschen gebibbert werden.

weiterleseneinklappen
Skisprungschanze in Bad Freienwalde Skisprungschanze in Bad Freienwalde, Foto: Bad Freienwalde Tourismus GmbH

Tiefe Blicke hinunter ins Oderbruch

Nach einigen Auf- und Abstiegen gelangen Wanderer schließlich über insgesamt 225 Treppenstufen zum Aussichtsturm von Bad Freienwalde auf dem Galgenberg. Er wurde ursprünglich als Kriegerdenkmal für die Gefallenen aus dem Barnimer Oberland während der Kriege gegen Dänemark, Österreich und Frankreich im 19. Jahrhundert erbaut. Mit seinen 25 Metern Höhe bietet das Backsteingebäude einen schönen Blick auf die Kurstadt und ihre Umgebung bis weit ins Oderbruch hinein.

weiterleseneinklappen
Aussichtsturm auf dem Galgenberg in Bad Freienwalde Aussichtsturm auf dem Galgenberg in Bad Freienwalde, Foto: Bad Freienwalde Tourismus GmbH

Höhenpass auf Eberswalder Industriedenkmälern

Hoch hinaus geht es für schwindelfreie Besucher auch in Eberswalde. In der größten Stadt des Barnim, gerade ein halbe Stunde mit der Bahn von Berlin entfernt, können Gäste einen Höhenpass ablegen. Den Eberswalder Höhenpass gibt es, wer auf den folgenden Aussichtspunkte gestanden hat: Der Finower Wasserturm, der Montagekran "Eber" im Familiengarten, die Maria-Magdalenen-Kirche sowie der Tiger-Turm im Zoo. Wer drei der vier Aussichtspunkte erklommen hat, bekommt eine persönliche Urkunde. So viel sportlicher Ehrgeiz wird auch in ausgewählten Restaurants honoriert. Hier bekommen die Kletterer 10-Prozent-Höhenpass-Rabatt auf Speisen und Getränke.

weiterleseneinklappen
Familiengarten Eberswalde Familiengarten Eberswalde, Foto: TMB-Fotoarchiv/Matthias Schäfer

Lust auf Ausflüge mit weiteren spannenden Entdeckungen?


Reiseexperten