0
  • Kanutour im Naturpark Dahme-Heideseen, Foto: TMB-Fotoarchiv/Michael Handelmann Kanutour im Naturpark Dahme-Heideseen, Foto: TMB-Fotoarchiv/Michael Handelmann

    Land der Seen und Flüsse

    Nirgends gibt es mehr Seen, Flüsse & Kanäle in Deutschland als vor den Toren Berlins. Wenn Ihnen der Sinn nach Wasser steht, sind Sie in Brandenburg genau richtig.

    Nirgends gibt es mehr Seen, Flüsse & Kanäle in Deutschland als vor den Toren Berlins. Wenn Ihnen der Sinn nach Wasser steht, sind Sie in Brandenburg genau richtig.

Online-Buchung



Unterwegs im Land der 3.000 Seen Brandenburgs Wasserwelten entdecken

Der Spreewald ist ein einzigartiges Gebilde. Die letzte Eiszeit hat dieses Kleinod urweltlicher Natur einst geschaffen, heute steht es als Biosphärenreservat unter dem besonderen Schutz der UNESCO. Hier fließt alles in gemächlichen Bahnen. Dieses lagunenartige Labyrinth mit seinen knapp 1000 Kilometern Fließen und Kanälen, von denen etwa 300 Kilometer schiffbar sind, ist europaweit einzigartig. Ebenso wie der "Blaue Norden", Europas größtes Binnenwassersportrevier im nördlichen  Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern oder das Lausitzer Seenland im Süden. Hier entsteht Europas größte, von Menschen geschaffene künstliche Wasserwelt in einer früheren Tagebauregion.

weiterleseneinklappen

3.000 Seen und 30.000 Kilometer Fließgewässer

Mit seinen 3.000 Seen und 30.000 Kilometern Fließgewässern ist das gewässerreichste Bundesland ein Paradies für alle, die bei Wasser gleich an Urlaub denken. Brandenburgs Wasserwelten sind ideal zum Abschalten und Ruhefinden. Die Fortbewegung auf dem Wasser ist zugleich die idyllischste Art, das Land zu entdecken. Wer in die Mystik und Magie des Spreewaldes eintauchen möchte, kann dies am besten bei einer Kahnfahrt oder im Kanu tun. Entdecken Sie historische Städte wie Brandenburg an der Havel, die reizvollen Schlösser und Gärten der preußischen Könige in Potsdam, Caputh oder Oranienburg oder die Zeugnisse der Industriekultur gemütlich vom Wasser aus und nehmen Sie sich immer wieder die Zeit für einen entspannten Landgang.

weiterleseneinklappen
Kahnfahrt im Spreewald Kahnfahrt im Spreewald, Foto: TMB-Fotoarchiv/Paul Hahn

Brandenburgs Flusslandschaften

Brandenburgs Flusslandschaften an Elbe, Havel, Spree, Oder und Neiße sind immer wieder eine Schau für sich. Potsdam, die Weltkulturerbestadt der preußischen Schlösser und Gärten, liegt direkt an den Ufern der Havel. Starten Sie von hier mit dem Motor- oder Hausboot ins Wasserabenteuer oder auch direkt aus der Spreemetropole Berlin. Auf fast 500 Kilometern Wasserwegen können Sie ein Hausboot auch ohne Führerschein steuern. Nicht nur in Berlin und Potsdam, auch in weiteren Orten an den großen Flüssen und Seen finden Sie Vermieter von Motor- und Hausbooten, z.B. in Bad Saarow am Scharmützelsee oder in Neuruppin am Ruppiner See. 

weiterleseneinklappen
Hausboote auf der Havel Hausboote auf der Havel, Foto: Tourismusverband Havelland e.V.

Seen ohne Ende

Entdecken Sie die reizvolle Seenkette der Brandenburger Havelseen oder der Oberen Havel zwischen Zehdenick und der Wasserstadt Fürstenberg mit dem Floß. Tauchen Sie ein in die richtige Mischung von Naturerlebnis und Wasserabenteuer, die an Huckleberry Finn erinnern. Entschleunigung und Ruhe finden Sie bei einer Kanutour durch den Naturpark Uckermärkische Seen, wenn Sie auf Augenhöhe mit Bibern, Fisch- und Seeadlern und seltenen Pflanzen übers Wasser gleiten. So klingt Stille.

weiterleseneinklappen
Floßtour auf dem Großen Wentowsee Floßtour auf dem Großen Wentowsee, Foto: TMB-Fotoarchiv/rent a floss/Yorck Maecke

7 Wassererlebnisse, die Sie nicht versäumen sollten

  1. Eine Hausboottour auf der Rheinsberger Seenplatte

    Ein Paradies für Hausboottouren: über 70 Seen, durch Flüsse und Kanäle miteinander verbunden, finden Sie in der Region zwischen Rheinsberg und Fürstenberg/Havel.

  2. Eine Kahntour durch das Biosphärenreservat Spreewald

    Hunderte von Fließen und Kanälen durchziehen das Biosphärenreservat Spreewald. Vom "Großen Hafen" beginnen die Kahnfahrten durch die Lagunenlandschaft oder starten Sie wahlweise vom "Hafen" Ihrer Ferienwohnung.

  3. Eine Schiffsfahrt durch die Potsdamer Seen- und Parklandschaft

    Nirgends können Sie ein Weltkulturerbe so entspannt vom Boot aus entdecken! Auf der 90-minütigen Schlösserrundfahrt der Weißen Flotte können Sie mehrere Schlösser und Parkanlagen vom Wasser aus "besichtigen".

  4. Eine Kanutour auf den Uckermärkischen Seen

    Der hohe märkische Himmel über den weiten Wälder und viele glasklare Seen, über denen der Fischadler kreist: hier werden Sie vieles finden, was Sie schon lange gesucht haben.

  5. Eine Segeltour auf Brandenburgs "Märkischem Meer"

    Der Scharmützelsee, auch das "Märkische Meer" genannt, ersteckt sich sich über mehr als 10 km vom Kurort Bad Saarow in südlicher Richtung. Das perfekte Segelrevier! Und hinterher geht es zur Entspannung in die Therme.

  6. Ein kühles Bad in Brandenburgs klarstem See

    Der Anblick des 69,5 Meter tiefen, glasklaren und von urwüchsigen Buchenwäldern umgebenen Stechlinsees verschlägt einem die Sprache - definitiv einer der schönsten im Land der 3.000 Seen! 

  7. Eine Floßtour auf der Unteren Havel

    Zwischen Oranienburg bei Berlin und Fürstenberg schlängelt sich die junge Havel durch die märkische Landschaft, die hier wie ein Urwald anmutet. Bestes Terrain, um sich wie auf einem Floß am Amazonas zu wähnen.

Jedem seine Badewanne

Berlin und Brandenburg gehören zu den sonnigsten Bundesländern in Deutschland. Da trifft es sich gut, dass die rund 270 offiziellen Badestellen stets Bestnoten in Sachen Wasserqualität bekommen. Viele Seen liegen idyllisch in Naturreservaten. Zu den schönsten zählen sicherlich der Liepnitzsee im Barnimer Land, der Werbellinsee in der Schorfheide und der Große Stechlinsee im Ruppiner Seenland, dem schon Fontane ein literarisches Denkmal setzte. 

weiterleseneinklappen
Sonnenuntergang am Stechlinsee Sonnenuntergang am Stechlinsee, Foto: TMB-Fotoarchiv/Frank Liebke

Mehr über Brandenburgs Wasserreviere erfahren?


Reiseexperten