Blog
0
NEF Veranstaltungszentrum, Foto: Neue Energien Forum Feldheim e.V.
NEF Veranstaltungszentrum, Foto: Neue Energien Forum Feldheim e.V.
Online-Buchung


Neue Energien Forum Feldheim

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Eigener Strom, eigene Wärme: Feldheim ist das erste energieautarke Dorf in Deutschland. Jährlich kommen Tausende Interessierte aus der ganzen Welt, um von dem kühnen Projekt zu lernen.In die Gondel eines Windrades klettern, die riesigen Rotorblätter von Windenergieanlagen aus nächster Nähe betrachten, eine Biogasanlage oder einen Solar- und Windpark mit Europas größtem angeschlossenen Regelkraftwerk besichtigen: In Feldheim werden erneuerbare Energien zum Erlebnis.
aufklappeneinklappen
  • Ausstellung im Innenhof des NEF, Foto: Neue Energien Forum Feldheim e.V.
  • Weiterbildung und Informationen zu erneuerbaren Energien im NEF, Foto: Neue Energien Forum Feldheim e.V.
  • NEF Feldheim, Foto: Neue Energien Forum Feldheim e.V.
Eigentlich ist Feldheim, Ortsteil der Stadt Treuenbrietzen, 130 Einwohner, 60 Kilometer von Berlin entfernt, ein ganz normales brandenburgisches Dorf. Wäre da nicht die Sache mit der Energieversorgung. Denn Feldheim lässt sich nicht versorgen, Feldheim versorgt – und dass zu einhundert Prozent aus erneuerbaren Energiequellen.

Der Ort machte Schlagzeilen, als er im Jahr 2010 seine energetische Unabhängigkeit erklärte. In einem beispiellosen, von der EU geförderten Projekt, hatte er Windkraftanlagen, Stromspeicher, Biogasanlage, Hackschnitzelheizung und einen Solarpark bekommen. Mittlerweile wird in Feldheim so viel Strom erzeugt, dass der Großteil davon abgegeben werden kann.

Das „Neue Energien Forum Feldheim“, untergebracht im ehemaligen Gasthof „Zur Linde“, erzählt diese unglaubliche Geschichte: mit informativen Präsentationen, Dorf-Führungen, Dauer- und Sonderausstellungen sowie Schülerprojekttagen. Dabei können Interessierte neugierige Blicke hinter andernorts verschlossene Türen werfen. Schülerinnen und Schüler konzipieren in einem Tischspiel ihr eigenes Bioenergiedorf oder experimentieren mit selbstgemachtem Biogas. Und manchmal gibt es einen Imbiss aus dem Solarofen. 

Tipps: 
  • Fahrrad- und Wandertouristen erwartet die 13 Kilometer lange „Energietour“. Feldheim liegt am Jakobsweg und nur einen kleinen Abstecher von der Tour Brandenburg entfernt, einem der längsten Radfernwege Deutschlands. 
  • Jährlich zum Tag der Erneuerbaren Energien öffnet das "Neue Energien Forum Feldheim" seine Türen und bietet spannende Erlebnisse.
aufklappeneinklappen
Eigener Strom, eigene Wärme: Feldheim ist das erste energieautarke Dorf in Deutschland. Jährlich kommen Tausende Interessierte aus der ganzen Welt, um von dem kühnen Projekt zu lernen.In die Gondel eines Windrades klettern, die riesigen Rotorblätter von Windenergieanlagen aus nächster Nähe betrachten, eine Biogasanlage oder einen Solar- und Windpark mit Europas größtem angeschlossenen Regelkraftwerk besichtigen: In Feldheim werden erneuerbare Energien zum Erlebnis.
aufklappeneinklappen
  • Ausstellung im Innenhof des NEF, Foto: Neue Energien Forum Feldheim e.V.
  • Weiterbildung und Informationen zu erneuerbaren Energien im NEF, Foto: Neue Energien Forum Feldheim e.V.
  • NEF Feldheim, Foto: Neue Energien Forum Feldheim e.V.
Eigentlich ist Feldheim, Ortsteil der Stadt Treuenbrietzen, 130 Einwohner, 60 Kilometer von Berlin entfernt, ein ganz normales brandenburgisches Dorf. Wäre da nicht die Sache mit der Energieversorgung. Denn Feldheim lässt sich nicht versorgen, Feldheim versorgt – und dass zu einhundert Prozent aus erneuerbaren Energiequellen.

Der Ort machte Schlagzeilen, als er im Jahr 2010 seine energetische Unabhängigkeit erklärte. In einem beispiellosen, von der EU geförderten Projekt, hatte er Windkraftanlagen, Stromspeicher, Biogasanlage, Hackschnitzelheizung und einen Solarpark bekommen. Mittlerweile wird in Feldheim so viel Strom erzeugt, dass der Großteil davon abgegeben werden kann.

Das „Neue Energien Forum Feldheim“, untergebracht im ehemaligen Gasthof „Zur Linde“, erzählt diese unglaubliche Geschichte: mit informativen Präsentationen, Dorf-Führungen, Dauer- und Sonderausstellungen sowie Schülerprojekttagen. Dabei können Interessierte neugierige Blicke hinter andernorts verschlossene Türen werfen. Schülerinnen und Schüler konzipieren in einem Tischspiel ihr eigenes Bioenergiedorf oder experimentieren mit selbstgemachtem Biogas. Und manchmal gibt es einen Imbiss aus dem Solarofen. 

Tipps: 
  • Fahrrad- und Wandertouristen erwartet die 13 Kilometer lange „Energietour“. Feldheim liegt am Jakobsweg und nur einen kleinen Abstecher von der Tour Brandenburg entfernt, einem der längsten Radfernwege Deutschlands. 
  • Jährlich zum Tag der Erneuerbaren Energien öffnet das "Neue Energien Forum Feldheim" seine Türen und bietet spannende Erlebnisse.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Lindenstraße 11

14929 Feldheim

Wetter Heute, 21. 2.

3 7
Leichter Regen am Vormittag.

  • Samstag
    4 12
  • Sonntag
    4 13

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Fläming e.V.

Zum Bahnhof 9
14547 Beelitz

Tel.: 033204-62870
Fax: 033204-618761

Wetter Heute, 21. 2.

3 7
Leichter Regen am Vormittag.

  • Samstag
    4 12
  • Sonntag
    4 13

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.