Blog
0
  • Zugefrorener Oberpfuhl in Lychen,
        
    

        Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann Zugefrorener Oberpfuhl in Lychen, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
    Ort: Lychen
  • Ein Kunstpfad durch die Uckermark
Online-Buchung


TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Auf dem Künstlerpfad durch die winterliche Uckermark

26. Oktober 2018 von Steffen Lehmann

Im Frühling, Sommer und Herbst fällt es leicht zu sagen, komm‘ wir fahren in die Uckermark. Zahllose Seen und Touren durch die wellige Landschaft laden zur Stadtflucht ein. Im Winter ist eine Tour in die Uckermark, zugegeben, nicht der erste Gedanke. Aber mit dem „Künstlerpfad“ durch die Uckermark gibt es für die kalte Jahreszeit einen guten Grund, die Stadt zu verlassen.

weiterlesen einklappen

Viele Künstler haben sich in den letzten Jahren aufgemacht, um in der Uckermark eine neue künstlerische Heimat zu finden. Der Künstlerpfad durch die Uckermark bietet die Gelegenheit, einige der Künstler und ihre Ateliers zu besuchen. Das Gute: alle schafft man nicht an einem Tag. Wiederkommen ist erwünscht. Ein Hotspot der Kunstszene in der Uckermark ist die Stadt der sieben Seen: Lychen. Hier können gleich fünf Kulturorte in Augenschein genommen werden. Und alle liegen nicht weit voneinander entfernt.

weiterlesen einklappen

Mühlenwirtschaft und Kaffeemühle Lychen

Die ehemalige Mühle liegt mitten im Zentrum von Lychen. Bürger haben sie mühevoller Arbeit vor dem Verfall gerettet und neues Leben eingehaucht. Jetzt gibt es in der Mühle ein Café und Restaurant und ist ein beliebter Stopp für Radler und Wassersportler. Sogar die Bundeskanzlerin war schon hier zum Kaffeetrinken und hat sich ins Gästebuch eingetragen. Von Oktober bis Dezember mausert sich die Mühle zur Bühne. Dann gibt es Kultur im Keller. Bis Jahresende kommen u.a. Manon Straché und Tino Eisbrenner nach Lychen. Mit "Dinner for One" gibt es den Jahresendklassiker kurz vor dem Jahreswechsel auch in der Sieben-Seen-Stadt.

weiterlesen einklappen
Café und Restaurant Mühlenwirtschaft Café und Restaurant Mühlenwirtschaft, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Keramikatelier Michaela Ambellan

Das Keramikatelier von Michaela Ambellan liegt nur einen Steinwurf entfernt von der Mühle. Die Künstlerin ist in Lychen aufgewachsen und lebt seit mehreren Jahren wieder hier. Ihr Atelier hat Michela Ambellan für Besucher bis Weihnachten immer freitags von 15 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Dann können Gäste sich selbst ausprobieren und die Ausstellung "Von Kradftfrauen und Engelwesen" besichtigen (bis Weihnachten). 

weiterlesen einklappen
Arbeit von Michaela Ambellan Arbeit von Michaela Ambellan, Foto: Michaela Ambellan

Kunstplatz Lychen

Der nächste Kunststopp in Lychen ist der Kunstplatz von Robert Günther. Der Kunstplatz zeigt, dass Kunst überall ein Zuhause finden kann. Die Galerie ist nämlich in einem ehemaligen Drogeriemarkt untergebracht. Das ist kreative Nachnutzung! Im Kunstplatz Lychen finden das ganze Jahr über wechselnde Ausstellungen statt. Ab dem 24. November ist passend zur Jahreszeit im Kunstplatz Lychen die Ausstellung „Winterquartier“ zu sehen. Die ungewöhnliche Galerie in Lychen hat täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet (außer Montag und Dienstag).

weiterlesen einklappen
Kunstplatz Lychen Kunstplatz Lychen, Foto: Kunstplatz

Atelier "KunstimPuls"

Bei Jutta Siebert geht es in ihrem Atelier „KunstimPuls“ um künstlerisches Arbeiten, das den eigenen Intuitionen folgt, Ausprobieren und Freude am Experimentieren. Bei ihr finden regelmäßig Kreativworkshops statt. Wer zum Malen zu ihr ins Atelier kommt, kann in Ferienwohnungen direkt am Nesselpfuhl übernachten. Im Herbst und Winter finden im „KunstimPuls“ regelmäßig Workshops statt (mehr Informationen auf der Website). Am 23. und 24. November heißt das Motto dann„Kunst Werk Stückchen“. Passend zu den bevorstehenden Weihnachtstagen können hier Geschenke, kleine Textilarbeiten, Grußkarten oder sogar Baumschmuck entworfen werden.

weiterlesen einklappen

Atelier und Galerie für Quilts, Grafik und Spiel

In der Templiner Straße hat Mia Chammers ihr Atelier und ihre Galerie eingerichtet. Seit vielen Jahren entwirft und näht sie Quilts. Ein Quilts ist nicht nur Decke, sondern kann auch als Wandteppich verwendet werden. Wer sich einmal an der Kunst des Steppens versuchen möchte, kann bei Mia Chammers einen Quilt-Workshop besuchen (Termine und Preis auf Anfrage).

weiterlesen einklappen
Quilt Quilt, Foto: Mia Chammas

Glashütte Annenwalde

Von Lychen sind es nur zehn Kilometer bis Annenwalde. Schon die Fahrt dorthin ist etwas besonders. Denn kurz vor Annenwalde liegt eine eindrucksvolle Lindenallee, die vor einigen Jahren vom BUND zur „Allee des Jahres“ gekürt wurde. Die Glashütte Annenwalde liegt hinter der Schinkelkirche.

Hier hat der Künstler Werner Korte sein Atelier und Galerie eingerichtet. Neugierige Besucher können bei einem Schnupperkurs in Glasmalerei oder Fusing, einer Technik der Glaskunst, selbst kleine gläserne Kunstwerke schaffen. Unmittelbar hinter der Glashütte liegt der ehemalige Gutspark. Bei einem Spaziergang begegnen einem Gedichte der Heimatdichterin Erna Taege-Röhnisch und natürlich gläserne Kunstwerke von Werner Korte.

Wer sich selbst einmal an der Glasmalerei probieren möchte, kann einen Schnupper- oder Tageskurs besuchen.

weiterlesen einklappen
Glashütte Annenwalde Glashütte Annenwalde, Foto: Anet Hoppe

Atelierrundgang "Roter Faden" und Adbentsmarkt Thomsdorf

Die beste Gelegenheit, die geballte Lychener Kunstszene an einem Tag in Augenschein zu nehmen, ist Mitte November. Denn am 16. November 2019 findet der Atelierrundgang "Roter Faden" statt (13 bis 18 Uhr). Künstler öffnen ihre Ateliers entlang des roten Fadens rund um den Markt der Sieben-Seen-Stadt.

Eine gute Gelegenheit für einen Weihnachtsgeschenkekauf ist auch der Adventsmarkt in Thomsdorf. Hier findet sich bei Keramik, Schmuck, Schmuck, Malerei und Fotografie mit Sicherheit ein Geschenk (Termin: 14./15.11.2019 von 11 bis 18 Uhr).  

weiterlesen einklappen
Atelierundgang Roter Faden Atelierundgang Roter Faden

Klostermühle Boitzenburg

Von Lychen führt der Kunstpfad nach Boitzenburg. Der Ort ist bekannt durch das große Schloss, dem früheren Stammsitz der Familie von Arnim. Aber in der Klostermühle wird die Welt der „kleinen Leute“ lebendig. In der Klostermühle, einer Wassermühle aus dem Jahr 1754 stammt, ist ein kleines Museum untergebracht. Der Klostermüller zeigt Gästen bei einer Führung das Haus (geöffnet Dienstag bis Sonntag 10 bis 16 Uhr). Zu Beginn des 20. Jahrhunderts versorgte die Mühle am „Strom“ den Ort mit elektrischem Licht. Nach 1945 wurde die Mühle enteignet und ging in Volkseigentum über. Bis 1959 wurde in de Boitzenburger Mühle noch Mehl gemahlen und die LPG Tierproduktion ließ in ihr noch bis Ende der 1970er Jahre Mischfutter herstellen. Wenn der Klostermüller die Besucher durch das alte Haus führt, erzählt er von „swart Köken“ in der Müllerwohnung und noch viel mehr Skurilitäten.

weiterlesen einklappen
Klostermühle Boitzenburg Klostermühle Boitzenburg, Foto: Anet Hoppe

Von Boitzenburg geht es in Richtung Prenzlau. Kurz hinter Boitzenburg, in Wichmannsdorf, hat Uta Scherlipp ihr Café Eigen-Art eingerichtet ganz nach ihrem Geschmack. Farbenfroh grüßt die Fassade die Besucher. Zwischen Kunst und Krempel, alten und neuen Büchern, Geschenkartikeln, Handarbeiten, Fotos und Patchwork-Artikeln aus der Werkstatt Eigen-Art können die Gäste bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen eine kleine Kunstpause einlegen. Wer nicht nur zum Schlemmen kommen möchte, kann bei Uta Scherlipp Patchwork-Einführungskurse besuchen und lernen, wie aus Altem ganz Neues entsteht.

weiterlesen einklappen
Patchwork-Arbeiten im Café Eigen-Art Patchwork-Arbeiten im Café Eigen-Art, Foto: Café Eigen-Art

Haus Quillo

Nächstes Ziel ist die Nordwestuckermark mit der Kreisstadt Prenzlau. Ein paar Kilometer außerhalb von Prenzlau liegt das Dorf Falkenhagen. Am Rand des Dorfes steht das Haus Quillo. Das alte Bauernhaus ist Heimstadt für das Ensemble Quillo und kreativer Ort für neue Musik und Musikvermittlung. Hier, inmitten der Uckermark, finden regelmäßig Konzerte, Theateraufführungen und Kinovorstellungen statt. Ab November bis März findet an jedem zweiten Freitag im Monat das Stammtischkino im Haus Quillo statt. 

weiterlesen einklappen
Konzert im Haus Quillo Konzert im Haus Quillo, Foto: Tom Schweers

Die Zeit der Dominikanermönche ist in Prenzlau längst vorbei. Geschichte, Kunst und Kultur haben Einzug gehalten in Mauern des Dominikanerklosters Prenzlau. Die mächtige Anlage am Unteruckersee gehört zu den besterhaltenen mittelalterlichen Klosteranlangen in Norddeutschland. Die Gründung des Dominikanerklosters reicht in das Jahr 1273 zurück. Das sehr gut erhaltene Kloster wurde 1544 säkularisiert (aufgelöst) und bald darauf zu einem Hospital, später als Stadtarmenhaus, Krankenhaus und Altersheim genutzt. Die Kreuzgänge, das Refektorium, der ehemalige Gästespeisesaal der Mönche und die Frauenkapelle sind besondere Orte, die die Gedanken schweifen lassen. Kleine Besucher können mit der Klosterapp das Kulturhistorische Museum im Dominikanerkloster ganz digital entdecken.

Tipp: Bis zum 29. Dezember 2019 ist die Ausstellung "Brandenburger Bräute - Frauenschicksale und Hochzeitstraditionen in der Mark" zu sehen. 

weiterlesen einklappen
Dominikanerkloster Prenzlau im Winter Dominikanerkloster Prenzlau im Winter, Foto: Anja Warning

Uckermärkische Bühnen Schwedt

Schwedt ist nicht nur das Tor zum Nationalpark Unteres Odertal, dem einzigen in Brandenburg, sondern auch Theaterstadt. Die Uckermärkischen Bühnen sind das Kulturzentrum für eine ganze Region und residieren in einem Theaterbau, der entfernt an den Palast der Republik der DDR erinnert. Das Repertoire des Kunsthauses reicht von klassischem Theater, Musicals, Konzerten bis hin zu Lesungen. Für einen winterlichen Theaterbesuch gibt es mehr als einen Anlass.

Der Martinsmarkt am 30. November ist eine gute Gelegenheit, noch nach Geschenken zu stöbern oder einfach bei Kaffee und Stolle ein paar gemütliche Stunden am ersten Adventswochenende zu verbringen. Am ersten Weihnachtsfeiertag steht das Ballett „Schwanensee“ auf dem Spielplan, bevor zwei Tage vor Silvester das Jahresendkonzert gegeben wird (mehr Veranstaltungstipps auf der Homepage der Uckermärkischen Bühnen).

weiterlesen einklappen
Uckermärkische Bühnen Schwedt Uckermärkische Bühnen Schwedt, Foto: Anja Warning

Tipps für Ihren Kunstpfad durch die Uckermark


Kurzurlaub im Winterlichen Brandenburg

Zugefrorene Seen, Schneegeflüster in Wäldern und die unendliche Stille der Landschaft machen Brandenburg zum Winterparadies. Entdecken Sie die gemütlichsten Orte mit unseren Angeboten "Winterliches Brandenburg" und gönnen Sie sich eine Auszeit vom Alltag!

weiterlesen einklappen

  • Eisgang auf der Elbe bei Wittenberge Eisgang auf der Elbe bei Wittenberge, Foto: TMB-Fotoarchiv/Dieter Damschen

Brandenburg Blog: Unsere Winter-Lieblingsplätze

Unterwegs in unserer Heimat: Auch bei schlechtem Wetter haben wir uns nach draußen gewagt und für Sie wahre Ausflugsschätze in unserem Blog zusammengestellt. Von Weihnachtsmarktbesuch bis Wellness-Urlaub - entdecken Sie mit uns Lieblingsplätze in Brandenburg.

weiterlesen einklappen
Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.