Schloss Reichenow: Winterauszeit genießen
0
  • Schloss Reichenow,
        
    

        Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann Schloss Reichenow, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
    Ort: Reichenow-Möglin

Online-Buchung



TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

In der Ruhe ankommen Winterauszeit auf Schloss Reichnow

11. Januar 2018 von Steffen Lehmann

Der Winter in der Großstadt schlaucht. Wie gut, dass es diese kleinen Zufluchtsorte gibt, wie das Schloss Reichenow im Seenland Oder-Spree, bei denen ein Versprechen wie „Der Stadt entkommen. In der Ruhe ankommen.“ nach dem Aufenthalt bedenkenlos unterschrieben werden kann.

weiterlesen einklappen

Die Berliner Stadtgrenze ist gerade einmal eine dreiviertel Stunde entfernt, da schimmert bereits die Fassade des Schloss Reichenow durch die Bäume. Eine Brandenburg-Fahne flattert im Wind und grüßt vom Schlossturm.

Schnee im Brandenburger Winter ist so eine Sache. Verlassen sollte man sich nicht darauf. Um sich eine Winterauszeit zu gönnen, braucht es aber die weißen Flocken nicht. Der beste Start in den Tag in Reichenow ist ein Morgenspaziergang. Um den Langen See schlängelt sich ein Uferweg. Es ist kurz vor acht. Auf der Wiese hinunter zum See glitzert der Raureif im ersten Tageslicht. Die Nacht ist eiskalt gewesen und der See von einer Eisschicht überzogen.

weiterlesen einklappen
Um den See führt ein Weg, der immer wieder schöne Blicke auf das Schloss freigibt. Langer See am Schloss Reichenow, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Alles ist ganz still

Die Morgensonne klettert langsam über die Baumwipfel. Die Kälte zwickt im Gesicht. Es ist mucksmäuschenstill. Nur ein paar Schwäne fliegen laut trompetend über den See. Auf einem Steg steht eine Bank. (Tipp: Decke mitnehmen, dann wird es auch nicht so schnell kalt!). Die erste Runde um den See hat etwa eine Stunde gedauert. Es gibt einfach zu viel zu sehen. Am Ufer hat der Biber seine Spuren hinterlassen und sogar ein kleines pilzförmiges Kunstwerk hinterlassen.

weiterlesen einklappen
Am Langen See. Langer See am Schloss Reichenow, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Nach dem Morgenspaziergang ruft das Frühstück. Der Duft von Kaffee und Croissants zieht schon durch das Restaurant. Der frische Kaffee ist eine Wohltat und wärmt die kalten Füße wieder auf. Die Schlossküche hat ein tolles Frühstück gezaubert. Vieles ist hausgemacht – wie die Marmelade und der Räucherfisch.

weiterlesen einklappen
Steg mit Bank, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Das Schloss Reichenow mit seiner neugotischen Architektur in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts gebaut worden. Nach 1945 erlebte das Schloss unterschiedliche Nutzungen. Kinder lernten hier lesen und schreiben, dann diente es als Friseursalon und Gaststätte. Dennoch blieb das Schlossensemble ohne Umbauten erhalten. Überall im Haus hängen Exponate zeitgenössischer Kunst und bilden einen spannenden Kontrast zu dem über 100 Jahre alten Schloss.

In der Schloss-Bibliothek, natürlich mit Blick auf den See, lassen sich ebenfalls herrliche Stunden verbringen. Die Sessel könnten auch in einem altehrwürdigen britischen Klub stehen. 22 Zimmer gibt es im Schloss. Das Traumzimmer ist die Hochzeitssuite mit Himmelbett und Terrasse zum See. Für jedes Hotelzimmer hat der Kurator Joachim Becker aus seiner Sammlung zeitgenössische Kunstwerke ausgesucht.

weiterlesen einklappen
Winterauszeit auch ohne viel Schnee. Verschneite Bank, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Wer Luftveränderung sucht, kann mit dem Fahrrad (können im Hotel ausgeliehen werden) die Umgebung erkunden. Bis nach Ihlow sind es nur drei Kilometer. Die Dorfkirche stammt aus dem 13. Jahrhundert. Das Dorf mit seinen Häusern aus Feldsteinen ist häufig Kulisse für Fernsehproduktionen. Im benachbarten Möglin gibt es kleines Museum, dass an Albrecht Daniel Thaer erinnert. Thaer gilt als Begründer der Agrarwissenschaft und betrieb auf dem Rittergut Möglin ein landwirtschaftliches Lehrinstitut. Bis nach Buckow im Naturpark Märkische Schweiz ist es ebenfalls nur ein Katzensprung. Mit dem Sommerhaus von Bertolt Brecht am Schermützelsee, dem Schlosspark oder einem Spaziergang auf der Naturparkroute gibt es auch im Winter einiges zu erleben.

weiterlesen einklappen
Winterauszeit auf Schloss Reichenow. Boot am Steg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Den kleinen See hinter dem Schloss sollte man bei der Winterauszeit zu jeder Tagesszeit umrunden. Durch den lichten Schilfgürtel bieten sich immer wieder tolle Blicke über den See in Richtung Schloss. Die laute Großstadt ist hier jedenfalls schnell vergessen. Was für eine Wohltat für die Ohren.

weiterlesen einklappen

Wissenswertes für Ihre Winterauszeit


Diese Seite mit Freunden teilen: