Blog
0
  • Annenpfad in der Prignitz,
        
    

        Foto: TMB-Fotoarchiv/Frank Meyer Annenpfad in der Prignitz, Foto: TMB-Fotoarchiv/Frank Meyer
    Ort: Wittenberge
TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Pilgern light auf dem Annenpfad Wandertour des Monats April

14. April 2020 von Frank Meyer

Für diese Tour begeben wir uns quasi auf heiligen Boden. Die Prignitz war im Mittelalter ein Ort der Wallfahrer. Tausende Pilger zogen hierher. Die Wunderblutkirche in Bad Wilsnack kündet davon bis heute. Rund um das Stift Heiligengrabe verläuft der Annenpfad. Auf der Wanderung geht es durch die Weite der Prignitz – genug Gelegenheit für ein Innehalten und die Gedanken schweifen zu lassen. Der Annenpfad ist eine meiner Empfehlungen für alle, die sich dem Pilgern hingezogen fühlen – und natürlich alle anderen, die nur gerne an der frischen Luft sind.

weiterlesen einklappen
Annenpfad in der Prignitz Annenpfad in der Prignitz, Foto: TMB-Fotoarchiv/Frank Meyer

Prignitz: im Mittelalter ein Wallfahrts-Hotspot

Im Mittelalter zog es viele Menschen zu Wallfahrten in die Prignitz. Die Wunderblutkirche in Bad Wilsnack war das Ziel der Pilger. Im Sommer 1383 wurde der Ort niedergebrannt. In der Kirche fand man drei unversehrte Hostien, die Blutflecken aufwiesen. Für die Menschen ein Zeichen, das den Ort für über 100 Jahre zu einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte in Mitteleuropa werden ließen. Von ebenso großer Bedeutung ist das Stift Heiligengrabe, an dem meine Tour auf dem Annenpfad startet. Die Anlage ist heute die einzige fast vollständig erhaltene Zisterzienserinnenanlage.

Hinkommen: Mit dem RE6 ab Berlin bis Heiligengrabe

Für unterwegs: Proviant einpacken! Die Tour auf dem Annenpfad kann an jedem der drei Hauptorte begonnen werden.

weiterlesen einklappen
Diese Seite mit Freunden teilen:

Auf dem Annenpfad: allein mit der Natur - und sich

Nach ein paar Tagen am Schreibtisch brauche ich immer den Perspektivwechsel. Und auf dem Annenpfad gelingt er wunderbar. Man läuft durch die Weite der Prignitz und hat genug Zeit, den eigenen Gedanken nachzuhängen. Nichts lenkt ab. Der Annenpfad verbindet die Wallfahrtskirchen in Heiligengrabe und Alt Krüssow mit der Dorfkirche in Bölzke. Der Annenpfad wurde 2011 eingeweiht und erinnert an die heilige Anna. Sie war im Spätmittelalter eine der meistverehrten Frauen. Der Legende nach ist sie die Großmutter Jesu.

Meine erste Runde auf dem Annenpfad habe ich 2018 gemacht. Damals wollte ich den Weg endlich einmal laufen, weil er schon lange auf meiner Wunschliste stand. Der 22 Kilometer lange Annenpfad startet und endet direkt am Bahnhof in Heiligengrabe. Nach ein paar Minuten geht es schon in den Wald und über die Felder in Richtung Wilmersdorf. Der Blick über die Felder ist Brandenburg pur. Und man ist mit sich und der Landschaft allein. Unterwegs gibt es immer wieder sogenannte Zählstellen. Wanderer können einen Stein in ein Fach legen, damit ermittelt werden kann, wie viele Wanderer auf dem Annenpfad unterwegs sind. Eine erste Zählstelle an einem kleinen Rastplatz gibt es kurz vor Wilmersdorf.

weiterlesen einklappen

Kloster Stift Heiligengrabe: ein besonderer Ort

Hinter Wilmersdorf geht es weiter über die Felder nach Alt Krüssow. Nehmen Sie sich die Zeit, um das Panorama zu genießen. Mittelpunkt des Ortes ist die Wallfahrtskirche, die 1520 geweiht wurde und das kleine Dorf mit knapp 100 Einwohnern dominiert. Die Kirche wurde in der für die Prignitz typischen Bauweise aus Feldsteinen und Backsteinen errichtet. Nehmen Sie sich die Zeit, um sich die Kirche anzuschauen (Bitte vorher anmelden!).

Nach Alt Krüssow ist das nächste Ziel die Dorfkirche in Bölzke. Die Wanderung auf dem Annenpfad ist ein schöner Mix von Feldwegen, Abschnitten durch den Wald und über Wiesen. Wer später im Jahr unterwegs ist, findet auch den einen oder anderen Obstbaum am Wegesrand und kann sich zwischendurch stärken. Von Bölzke sind es etwa vier Kilometer bis zum Kloster Stift zum Heiligen Grabe. Machen Sie eine Runde über das Areal! Es ist ein Denkmal von nationaler Bedeutung. Auf dem Klostergelände stehen 18 Stelen, die durch die bewegte Geschichte des Klosterstifts führen. Im Taubenturm befindet sich eine Information zur Klostergeschichte, die jederzeit zugänglich ist.

Fazit: Der Annenpfad ist für mich ein richtig toller Wanderweg, der durch eine bezaubernde Landschaft führt und zugleich noch jede Menge Kulturgeschichte vermittelt. Die Strecke kann ich daher auch für alle empfehlen, die mit dem spirituellen Aspekt des Pilgerns nicht viel anfangen können.

weiterlesen einklappen

Wanderschuhe an und los ...

Wenn alte Gemäuer sprechen könnten ...


Franks Wandergeschichten

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.