Siedlung Alexandrowka © TMB-Archiv Kolbmüller

Online-Buchung



zur Kartenansicht
Dieser Anbieter liegt in der Region Potsdam
Kolonie Alexandrowka
14469 Potsdam

Individuelle Erlebnistour Potsdam 3: Am Heiligen See

Stadtführungen
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
    Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet
  • ab €
    Verfügbarkeit & Preis anzeigen

    p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension


    Die Rundtour 3 "Am Heiligen See" führt Sie in 2,5 bis 3 Stunden durch die Welterbestätten im Norden Potsdams. An den in der Karte dargestellten Positionen finden Sie eine Informationstafel vor. Rufen Sie die auf der Tafel dargestellte Telefonnummer an, um Informationen über den Ort zu erfahren (Die Nutzung des Dienstes ist kostenfrei. Sie tragen lediglich die Kosten für den Anruf ins deutsche Festnetz für die Dauer der Verbindung.).
    weiterleseneinklappen
    • Siedlung Alexandrowka © TMB-Fotoarchiv Kolbmüller
    • Alexander-Newski-Kapelle © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Belvedere auf dem Pfingstberg © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Belvedere auf dem Pfingstberg © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Schloss Cecilienhof © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Innenhof des Schloss Cecilienhof © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Schloss Cecilienhof © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Blick zum Marmorpalais © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Blick vom Marmorpalais © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Marmorpalais © TMB-Archiv Kolbmüller
    • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/25228/thumbnail?w=595&h=401
    Die Tour startet an der russischen Siedlung Alexandrowka (01). Über die Alexander-Newski-Kapelle erreichen Sie das Belvedere auf dem Pfingstberg (02). Über die Höhenstraße geht es weiter über die Ausflugsgaststätte "Alte Meierei" in den Neuen Garten und zum Schloss Cecilienhof (03). Durch den Neuen Garten führt der Weg in südlicher Richtung zum Marmorpalais am Heiligen See (04). Über die Alleestraße erreichen Sie wieder die Kolonie Alexandrowka.



    Bei Nutzung des Fahrrades sind in den UNESCO geschützten Parkanlagen die vorgesehenen Radwege zu nutzen, die von der hier dargestellten Route abweichen.
    weiterleseneinklappen


    Die Rundtour 3 "Am Heiligen See" führt Sie in 2,5 bis 3 Stunden durch die Welterbestätten im Norden Potsdams. An den in der Karte dargestellten Positionen finden Sie eine Informationstafel vor. Rufen Sie die auf der Tafel dargestellte Telefonnummer an, um Informationen über den Ort zu erfahren (Die Nutzung des Dienstes ist kostenfrei. Sie tragen lediglich die Kosten für den Anruf ins deutsche Festnetz für die Dauer der Verbindung.).
    weiterleseneinklappen
    • Garten in der Siedlung Alexandrowka © TMB-Archiv Kolbmüller Garten in der Siedlung Alexandrowka © TMB-Archiv Kolbmüller

    • Siedlung Alexandrowka © TMB-Fotoarchiv Kolbmüller Siedlung Alexandrowka © TMB-Fotoarchiv Kolbmüller

    • Alexander-Newski-Kapelle © TMB-Archiv Kolbmüller Alexander-Newski-Kapelle © TMB-Archiv Kolbmüller

    • Belvedere auf dem Pfingstberg © TMB-Archiv Kolbmüller Belvedere auf dem Pfingstberg © TMB-Archiv Kolbmüller

    • Belvedere auf dem Pfingstberg © TMB-Archiv Kolbmüller Belvedere auf dem Pfingstberg © TMB-Archiv Kolbmüller

    • Schloss Cecilienhof © TMB-Archiv Kolbmüller Schloss Cecilienhof © TMB-Archiv Kolbmüller

    • Innenhof des Schloss Cecilienhof © TMB-Archiv Kolbmüller Innenhof des Schloss Cecilienhof © TMB-Archiv Kolbmüller

    • Schloss Cecilienhof © TMB-Archiv Kolbmüller Schloss Cecilienhof © TMB-Archiv Kolbmüller

    • Blick zum Marmorpalais © TMB-Archiv Kolbmüller Blick zum Marmorpalais © TMB-Archiv Kolbmüller

    • Blick vom Marmorpalais © TMB-Archiv Kolbmüller Blick vom Marmorpalais © TMB-Archiv Kolbmüller

    • Marmorpalais © TMB-Archiv Kolbmüller Marmorpalais © TMB-Archiv Kolbmüller

    • Siedlung Alexandrowka © TMB-Fotoarchiv Kolbmüller
    • Alexander-Newski-Kapelle © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Belvedere auf dem Pfingstberg © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Belvedere auf dem Pfingstberg © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Schloss Cecilienhof © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Innenhof des Schloss Cecilienhof © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Schloss Cecilienhof © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Blick zum Marmorpalais © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Blick vom Marmorpalais © TMB-Archiv Kolbmüller
    • Marmorpalais © TMB-Archiv Kolbmüller
    • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/25228/thumbnail?w=595&h=401
    Die Tour startet an der russischen Siedlung Alexandrowka (01). Über die Alexander-Newski-Kapelle erreichen Sie das Belvedere auf dem Pfingstberg (02). Über die Höhenstraße geht es weiter über die Ausflugsgaststätte "Alte Meierei" in den Neuen Garten und zum Schloss Cecilienhof (03). Durch den Neuen Garten führt der Weg in südlicher Richtung zum Marmorpalais am Heiligen See (04). Über die Alleestraße erreichen Sie wieder die Kolonie Alexandrowka.



    Bei Nutzung des Fahrrades sind in den UNESCO geschützten Parkanlagen die vorgesehenen Radwege zu nutzen, die von der hier dargestellten Route abweichen.
    weiterleseneinklappen

    Was Sie auch interessieren könnte...

    Anreiseplaner

    Kolonie Alexandrowka

    14469 Potsdam

    Wetter Heute, 19. 8.

    15 21
    Überwiegend bewölkt bis Nachmittag.
    Überwiegend bewölkt bis Nachmittag.

    • Sonntag
      13 20
    • Montag
      13 20

    Prospekte

    Ansprechpartner

    Potsdam Marketing und Service GmbH

    Humboldtstraße 1-2
    14467 Potsdam

    Tel.: 0331-27558899
    Fax: 0331-2755858

    Veranstaltungen in der Nähezum Veranstaltungskalender

    Wetter Heute, 19. 8.

    15 21
    Überwiegend bewölkt bis Nachmittag.
    Überwiegend bewölkt bis Nachmittag.
    • Sonntag
      13 20
    • Montag
      13 20

    Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

    Reiseexperten