Blog
0
Dorfkirche in Linum, Foto: ScottyScout
Dorfkirche in Linum, Foto: ScottyScout
Online-Buchung


Dorfkirche Linum

Kirchen
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Weithin sichtbar und leicht erhöht gelegen überragt der neugotische Bau der Dorfkirche in Linum die umliegenden Häuser. Die Kirche wurde im Jahr 1868 nach einem Entwurf von A. v. Glasenapp fertiggestellt. Besonders prächtig wirken die Staffelgiebel am Kirchenschiff und Turm. Die Krone auf der Turmspitze war 1711 ein Geschenk an das Dorf Linum von Friedrich I., der sich hier häufig zur Birkhuhnjagd aufhielt. Turm und Ostgiebel sind von einem spätgotischen Vorgängerbau übernommen. Das nahe gelegene Pfarrhaus war 1798 Geburtsort der religiösen Dichterin Luise Hensel, die mit dem Gedicht „Müde bin ich, geh’ zur Ruh’, ...“ noch heute bekannt ist. Sie gilt zudem als Wegbereiterin der neuen Sozialarbeit.
weiterleseneinklappen
  • Dorfkirche in Linum, Foto: ScottyScout
  • Mauerwerk der Dorfkirche in Linum, Foto: ScottyScout
  • Grabstein vor der Dorfkirche in Linum, Foto: ScottyScout
  • Staffelgiebel der Dorfkirche in Linum, Foto: ScottyScout
Im Inneren ist die dreischiffige Kirche eher schlicht gehalten. Die einzige markante Farbfläche ist die strahlend blaue und mit Sternen übersäte Decke der Apsis. Dreiseitige Emporen und große Bögen rahmen den Kirchenraum. Die Kirche liegt am Jakobsweg und ist immer wieder Anziehungspunkt für Pilger.
weiterleseneinklappen
Weithin sichtbar und leicht erhöht gelegen überragt der neugotische Bau der Dorfkirche in Linum die umliegenden Häuser. Die Kirche wurde im Jahr 1868 nach einem Entwurf von A. v. Glasenapp fertiggestellt. Besonders prächtig wirken die Staffelgiebel am Kirchenschiff und Turm. Die Krone auf der Turmspitze war 1711 ein Geschenk an das Dorf Linum von Friedrich I., der sich hier häufig zur Birkhuhnjagd aufhielt. Turm und Ostgiebel sind von einem spätgotischen Vorgängerbau übernommen. Das nahe gelegene Pfarrhaus war 1798 Geburtsort der religiösen Dichterin Luise Hensel, die mit dem Gedicht „Müde bin ich, geh’ zur Ruh’, ...“ noch heute bekannt ist. Sie gilt zudem als Wegbereiterin der neuen Sozialarbeit.
weiterleseneinklappen
  • Dorfkirche in Linum, Foto: ScottyScout
  • Mauerwerk der Dorfkirche in Linum, Foto: ScottyScout
  • Grabstein vor der Dorfkirche in Linum, Foto: ScottyScout
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/125157/thumbnail/595/401.jpg
Im Inneren ist die dreischiffige Kirche eher schlicht gehalten. Die einzige markante Farbfläche ist die strahlend blaue und mit Sternen übersäte Decke der Apsis. Dreiseitige Emporen und große Bögen rahmen den Kirchenraum. Die Kirche liegt am Jakobsweg und ist immer wieder Anziehungspunkt für Pilger.
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Nauener Straße 49

16833 Linum

Wetter Heute, 25. 8.

18 30
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Montag
    18 31
  • Dienstag
    19 32

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.

Fischbänkenstraße 8
16816 Neuruppin

Tel.: 03391-659630
Fax: 03391-659632

Wetter Heute, 25. 8.

18 30
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Montag
    18 31
  • Dienstag
    19 32

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. ""

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg