Blog

Historische Mühle von Sanssouci

2 Bewertungen 5.0 von 5 (2)
0
0
0
0
2
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Die Historische Mühle fügt sich malerisch in die Parklandschaft von Sanssouci ein. Nachdem die ursprüngliche Bockwindmühle von 1738 wegen ihres schlechten Zustands abgerissen und durch eine Windmühle nach holländischer Bauart ersetzt werden musste, wurde die Anlage im Zweiten Weltkrieg zerstört. Seit 1993 drehen sich weithin sichtbar wieder die Flügel der Historischen Mühle. Um sie rankt sich die Legende, nach der sich Friedrich II. durch das Geklapper der Mühle gestört fühlte und den Müller Grävenitz aufforderte, seine Mühle abzureißen. Als der Müller jedoch mit dem Gang vor das Kammergericht drohte, fügte sich der König.
aufklappeneinklappen
  • Historische Mühle von Sanssouci - Mahlboden, Foto: Torsten Rüdinger/Mühlenvereinigung
  • Historische Mühle von Sanssouci - Mehlboden, Foto: Torsten Rüdinger/Mühlenvereinigung
  • Historische Mühle von Sanssouci - Getriebe in Betrieb, Foto: Torsten Rüdinger/Mühlenvereinigung
  • Historische Mühle von Sanssouci, Foto: Torsten Rüdinger/Mühlenvereinigung
  • Historische Mühle von Sanssouci und Mühlenhaus, Foto: Torsten Rüdinger, Lizenz: Mühlenvereinigung Berlin-Brandenburg e. V.
Die Galerieholländerwindmühle produziert bis heute Mehl, ist aber zugleich ein Museum mit einer mühlenkundlichen Dauerausstellung auf vier Ebenen. Auf anschauliche Weise geht es um die handwerkliche Windmühle, die Geschichte der Historischen Mühle sowie die Mühlen der Gegenwart. Wie körperlich anstrengend das Mehlmahlen ist, kann in der Dauerausstellung nachempfunden werden. In der Mühle werden die drei Getreidearten Bio-Roggen, Bio-Weizen und Bio-Dinkel verarbeitet. Der Mühlenbetrieb ist seit 2011 biozertifiziert und wird regelmäßig durch die Lebensmittelaufsicht kontrolliert. Alle Maschinen werden mittels Windkraft angetrieben. Ab Windstärke 3 bis max. 8 kann die Mühle arbeiten. Je nach Windstärke und Kraftbedarf ist es möglich, die Windangriffsfläche zu verändern. Die Segeltücher an den Flügeln können teilweise oder gänzlich zusammengerollt werden.

In einem kleinen Shop im Erdgeschoss der Mühle können Produkte wie das Sanssouci-Mehl gekauft werden. Im Mühlenhaus kann man im Anschluss Snacks und Getränke, Kaffee und Kuchen genießen. Am schönsten sitzt es sich unter der von Goldregen berankten Pergola mit Blick auf die Neuen Kammern.
aufklappeneinklappen
Die Historische Mühle fügt sich malerisch in die Parklandschaft von Sanssouci ein. Nachdem die ursprüngliche Bockwindmühle von 1738 wegen ihres schlechten Zustands abgerissen und durch eine Windmühle nach holländischer Bauart ersetzt werden musste, wurde die Anlage im Zweiten Weltkrieg zerstört. Seit 1993 drehen sich weithin sichtbar wieder die Flügel der Historischen Mühle. Um sie rankt sich die Legende, nach der sich Friedrich II. durch das Geklapper der Mühle gestört fühlte und den Müller Grävenitz aufforderte, seine Mühle abzureißen. Als der Müller jedoch mit dem Gang vor das Kammergericht drohte, fügte sich der König.
aufklappeneinklappen
  • Historische Mühle von Sanssouci - Mahlboden, Foto: Torsten Rüdinger/Mühlenvereinigung
  • Historische Mühle von Sanssouci - Mehlboden, Foto: Torsten Rüdinger/Mühlenvereinigung
  • Historische Mühle von Sanssouci - Getriebe in Betrieb, Foto: Torsten Rüdinger/Mühlenvereinigung
  • Historische Mühle von Sanssouci, Foto: Torsten Rüdinger/Mühlenvereinigung
Die Galerieholländerwindmühle produziert bis heute Mehl, ist aber zugleich ein Museum mit einer mühlenkundlichen Dauerausstellung auf vier Ebenen. Auf anschauliche Weise geht es um die handwerkliche Windmühle, die Geschichte der Historischen Mühle sowie die Mühlen der Gegenwart. Wie körperlich anstrengend das Mehlmahlen ist, kann in der Dauerausstellung nachempfunden werden. In der Mühle werden die drei Getreidearten Bio-Roggen, Bio-Weizen und Bio-Dinkel verarbeitet. Der Mühlenbetrieb ist seit 2011 biozertifiziert und wird regelmäßig durch die Lebensmittelaufsicht kontrolliert. Alle Maschinen werden mittels Windkraft angetrieben. Ab Windstärke 3 bis max. 8 kann die Mühle arbeiten. Je nach Windstärke und Kraftbedarf ist es möglich, die Windangriffsfläche zu verändern. Die Segeltücher an den Flügeln können teilweise oder gänzlich zusammengerollt werden.

In einem kleinen Shop im Erdgeschoss der Mühle können Produkte wie das Sanssouci-Mehl gekauft werden. Im Mühlenhaus kann man im Anschluss Snacks und Getränke, Kaffee und Kuchen genießen. Am schönsten sitzt es sich unter der von Goldregen berankten Pergola mit Blick auf die Neuen Kammern.
aufklappeneinklappen

Komfort-Informationen

  • Freizeitleistungen
    Besucherparkplätze
    • Entfernung der Besucherparkplätze zum Eingang (in Meter, ca.): 150
    Bodenbelag
    • Zum Teil eingeschränkt begehbarer Bodenbelag (innen und/oder außen)
    Treppen
    • Einige Bereiche sind nur über Treppen erreichbar: Ausstellungs- und Technikentagen, Galerie
    Weitere Angaben
    • Bequeme Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln möglich
    • Es stehen ausreichend Sitzplätze zur Verfügung
    • Handläufe an allen Treppen

Barrierefrei-Informationen

  • gehörlose und schwerhörige Gäste
    Information und Erlebnis
    • spezielle Führungen für schwerhörige und gehörlose Gäste werden angeboten
    • akustische Informationen werden auch auf andere Art erlebbar gemacht
    Kommentar:
    • Führungen werden nach Anmeldung individuell angeboten:
    • Führungen in kleinen Gruppen, in denen speziell auf Bedürfnisse wie Lippenlesen geachtet wird,
    • Beschreibungen zur Mühlengeschichte und- technik in den untersten Ebenen des Museums auf Schautafeln
    Fachkompetenz / Service
    • Auf Anfrage kann ein Gebärden- oder Schriftdolmetscher organisiert werden
    Kommentar:
    Auskunft über weitere barrierefreie Angebote über das Besucherzentrum am Fuße des Mühlenberges erhältlich
    Erhebung der Daten
    • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
    • Datum der Datenerhebung: 10.05.2022

  • Gäste mit Lernschwierigkeiten/ „geistiger Behinderung“
    Gut zu wissen
    • Ihnen wird alles in Ruhe erklärt und gezeigt. Sie können Fragen stellen.
    Weitere Informationen:
    • Führungen werden genau für die Wünsche der Gäste gemacht. Bitte melden Sie sich vorher an.
    • Bitte bringen Sie Begleitpersonen oder Betreuer mit.
    • Es gibt etwas für alle Sinne: Fühlen, Riechen, Schmecken, Hören, Sehen.
    • Sie können selbst Mehl mahlen mit einer Hand-Mühle
    • von der Aussichts-Galerie der Mühle haben Sie einen schönen Blick über den Schloss-Park Sanssouci und über die Stadt Potsdam
    • im Erdgeschoss gibt es einen kleinen Laden mit Produkten und Andenken
    Das kann der Betrieb noch für Sie tun
    Weitere Informationen:
    • im Besucher-Zentrum neben der Mühle erhalten Sie Auskunft über weitere barrierefreie Angebote im Schloss-Park und in Potsdam
    Wer hat diese Informationen gesammelt? Und wann?
    • Experten haben geprüft: Sind die Informationen oben richtig?
    • Von wann sind die Informationen? 10.05.2022

  • blinde und sehbehinderte Gäste
    Information und Erlebnis
    • Angebote, Ausstellungsobjekte etc. können mit mehreren Sinnen erlebt werden
    • spezielle Führungen für blinde und sehbehinderte Gäste werden angeboten
    Kommentar:
    • Führungen werden nach Anmeldung individuell angeboten/ Begleitperson erforderlich
    • Sinnliche Erlebnisse, wie z.B. der Geruch und die Geräusche der Mühle, in der noch Korn verarbeitet wird, technische Geräte und Mahlwerkzeuge wie z.B. eine Handmühle können ertastet und ausprobiert werden, Fühlboxen in der Ausstellung vorhanden,
    • Mühlenladen im Erdgeschoss mit Produkten und Andenken
    • Blindenführhunde können leider nicht mitgeführt werden, die Mühle gilt als Lebensmittelbetrieb
    Wege und Sicherheit
    Kommentar:
    • Wendeltreppe in die oberen Etagen mit Haltegriff auf der linken Seite,
    • Treppenstufen im Bereich der Mühlentechnik (4. bis 6. Boden) mit kontrastreicher Stufenmarkierung versehen (diese Treppen sind sehr steil)
    Fachkompetenz / Service
    Kommentar:
    Auskunft über die Barrierefreiheit des Parks und der Gebäude in Sanssouci kann das Besucherzentrum am Fußes des Mühlenberges geben
    Erhebung der Daten
    • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
    • Datum der Datenerhebung: 10.05.2022
    • Erheber (Institution): Tourismusakadmie Brandenburg

Anreiseplaner

Maulbeerallee 5

14469 Potsdam

Wetter Heute, 20. 4.

2 9
Überwiegend bewölkt

  • Sonntag
    -1 8
  • Montag
    -2 8

Prospekte

Touristinfo

Potsdam Marketing und Service GmbH

Humboldtstraße 1-2
14467 Potsdam

Tel.: 0331-27558899
Fax: 0331-2755858

Wetter Heute, 20. 4.

2 9
Überwiegend bewölkt

  • Sonntag
    -1 8
  • Montag
    -2 8

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 0331 2004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.