0
Storchenradweg, Foto: STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft
Storchenradweg, Foto: STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft

Online-Buchung



Storchenradweg
Diese Tour führt durch die Region: Havelland

Adresse

Brandenburg Hbf
Am Hauptbahnhof
14470 Brandenburg a. d. Havel
Brandenburg Hbf
Am Hauptbahnhof
14470 Brandenburg a. d. Havel
Länge: 37 km
Rundtour
Kontakt / Start & Ziel: STG Brandenburg an der Havel mbH
Neustädtischer Markt 3
14776 Brandenburg an der Havel

Storchenradweg

Radtouren
Länge: 37 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Von einer Stadt voller Geschichte, Sehenswürdigkeiten und Attraktionen bis in eine stille und reiche Natur ist es für Radler mit dem Startpunkt in Brandenburg an der Havel nur ein kurzes Stück. Der Storchenradweg macht es möglich.
weiterleseneinklappen
  • Beetzsee bei Ketzür, Foto: Hoffmann
  • Beetzsee bei Lünow, Foto: Hoffmann
  • Storchenradweg, Logo: STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft
  • Storchenradweg, Foto: STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft
  • Brandenburg an der Havel - Blick auf die Dominsel, Foto: STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft
Länge: 37 km

Start / Ziel: Brandenburg a.d. Havel

Logo / Wegstreckenzeichen: Storch auf blau, weiß und rotem Grund

Anreise / Abreise:

  • Bahn: Ab Berlin Zoologischer Garten mit dem R1 (Magdeburg) bis Brandenburg a.d. Havel (ca. 45 Minuten).
  • PKW: Ab Berlin über die A10, A2 und B102 bis Brandenburg a.d. Havel (ca. 1h).

Verlauf: Brandenburg a.d. Havel, Klein Kreutz, Mötzow, Ketzür, Butzow, Radewege, Brandenburg a.d. Havel

Wegbeschreibung Er beginnt mitten im Stadtzentrum am Neustädtischen Markt und bringt die Ausflügler schon nach kurzer Zeit nach Mötzow, wo das Domstiftsgut zur Einkehr und zum Staunen über (N)ostalgie und Kunst einlädt.

Kurz danach bestimmt dann der Beetzsee das Bild. Das lang gestreckte Havelgewässer bietet beste Bedingungen vor allem für den Storch, dem Namensgeber für die Tour. Es gibt aber nicht nur zahlreiche Horste zu entdecken. Quirliges Vogelgezwitscher zeugt davon, dass sich hier auch viele andere Tiere sehr wohl fühlen. Der Biber hält sich zwar tagsüber meistens versteckt, aber zumindest die Bissspuren beweisen seine starke Verbreitung.

Nach Bollmannsruh lohnt sich nicht nur wegen der schönen Natur ein Abstecher von der eigentlichen Tour. Hier lebt schließlich die Geschichte von Fritze Bollmann auf, der sich einem Gassenhauer zufolge beim Angeln im Beetzsee einst prächtig amüsiert haben soll.

Sehens- / Wissenswertes:

  • Brandenburg a. d. Havel: Dom St. Peter und Paul, St. Katharinenkirche, Altstädtisches Rathaus mit Roland, St. Gotthardt Kirche, marienbad, Computermuseum, Slawendorf, Heimatstube - Bund der Vertriebenen, Straßenbahnmuseum, Dommuseum, Strand am Grillendamm, Stadtmuseum im Steinortturm, Roland am Altstädtischen Markt, Altstädtisches Rathaus, Humboldthain, stadtmuseum im Frey-Haus, St. Annenkirche, Neustädtischer Markt, Archäologisches Landesmuseum
  • Domstiftsgut Mützow mit n`Ostalgiemuseum
  • Ketzür: Bockwindmühle
  • Naturdenkmal Schwedenlinde Brielow

Kombinationsmöglichkeiten

  • Havelradweg
  • Tour Brandenburg

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur:

  • "Naturpark Westhavelland Süd: Topographische Freizeitkarte", 1:50.000, Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, Auflage: Neuauflage. (1. November 2012), ISBN-13: 978-3749040803, 6,- Euro
  • "Potsdam - Havelland - Fläming: Fahrradkarte", 1:70000, KOMPASS-Karten; Auflage: 3 (1. März 2016), ISBN-13: 978-3850262729, 7,99 Euro
  • "ADFC-Regionalkarte Potsdam Havelland mit Tagestouren-Vorschlägen", 1:75.000, Bielefelder Verlag, Auflage: 6 (1. März 2014), ISBN-13: 978-3870735784, 7,95 Euro
weiterleseneinklappen
Von einer Stadt voller Geschichte, Sehenswürdigkeiten und Attraktionen bis in eine stille und reiche Natur ist es für Radler mit dem Startpunkt in Brandenburg an der Havel nur ein kurzes Stück. Der Storchenradweg macht es möglich.
weiterleseneinklappen
  • Beetzsee bei Ketzür, Foto: Hoffmann
  • Beetzsee bei Lünow, Foto: Hoffmann
  • Storchenradweg, Logo: STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft
  • Storchenradweg, Foto: STG Stadtmarketing- und Tourismusgesellschaft
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/9226/thumbnail/595/401.jpg
Länge: 37 km

Start / Ziel: Brandenburg a.d. Havel

Logo / Wegstreckenzeichen: Storch auf blau, weiß und rotem Grund

Anreise / Abreise:

  • Bahn: Ab Berlin Zoologischer Garten mit dem R1 (Magdeburg) bis Brandenburg a.d. Havel (ca. 45 Minuten).
  • PKW: Ab Berlin über die A10, A2 und B102 bis Brandenburg a.d. Havel (ca. 1h).

Verlauf: Brandenburg a.d. Havel, Klein Kreutz, Mötzow, Ketzür, Butzow, Radewege, Brandenburg a.d. Havel

Wegbeschreibung Er beginnt mitten im Stadtzentrum am Neustädtischen Markt und bringt die Ausflügler schon nach kurzer Zeit nach Mötzow, wo das Domstiftsgut zur Einkehr und zum Staunen über (N)ostalgie und Kunst einlädt.

Kurz danach bestimmt dann der Beetzsee das Bild. Das lang gestreckte Havelgewässer bietet beste Bedingungen vor allem für den Storch, dem Namensgeber für die Tour. Es gibt aber nicht nur zahlreiche Horste zu entdecken. Quirliges Vogelgezwitscher zeugt davon, dass sich hier auch viele andere Tiere sehr wohl fühlen. Der Biber hält sich zwar tagsüber meistens versteckt, aber zumindest die Bissspuren beweisen seine starke Verbreitung.

Nach Bollmannsruh lohnt sich nicht nur wegen der schönen Natur ein Abstecher von der eigentlichen Tour. Hier lebt schließlich die Geschichte von Fritze Bollmann auf, der sich einem Gassenhauer zufolge beim Angeln im Beetzsee einst prächtig amüsiert haben soll.

Sehens- / Wissenswertes:

  • Brandenburg a. d. Havel: Dom St. Peter und Paul, St. Katharinenkirche, Altstädtisches Rathaus mit Roland, St. Gotthardt Kirche, marienbad, Computermuseum, Slawendorf, Heimatstube - Bund der Vertriebenen, Straßenbahnmuseum, Dommuseum, Strand am Grillendamm, Stadtmuseum im Steinortturm, Roland am Altstädtischen Markt, Altstädtisches Rathaus, Humboldthain, stadtmuseum im Frey-Haus, St. Annenkirche, Neustädtischer Markt, Archäologisches Landesmuseum
  • Domstiftsgut Mützow mit n`Ostalgiemuseum
  • Ketzür: Bockwindmühle
  • Naturdenkmal Schwedenlinde Brielow

Kombinationsmöglichkeiten

  • Havelradweg
  • Tour Brandenburg

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

Karten / Literatur:

  • "Naturpark Westhavelland Süd: Topographische Freizeitkarte", 1:50.000, Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg, Auflage: Neuauflage. (1. November 2012), ISBN-13: 978-3749040803, 6,- Euro
  • "Potsdam - Havelland - Fläming: Fahrradkarte", 1:70000, KOMPASS-Karten; Auflage: 3 (1. März 2016), ISBN-13: 978-3850262729, 7,99 Euro
  • "ADFC-Regionalkarte Potsdam Havelland mit Tagestouren-Vorschlägen", 1:75.000, Bielefelder Verlag, Auflage: 6 (1. März 2014), ISBN-13: 978-3870735784, 7,95 Euro
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Am Hauptbahnhof

14470 Brandenburg a. d. Havel

Wetter Heute, 21. 2.

-3 4
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Donnerstag
    -4 2
  • Freitag
    -6 2

Prospekte

Reiseregion

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Wetter Heute, 21. 2.

-3 4
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Donnerstag
    -4 2
  • Freitag
    -6 2

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen: