Blog

Schloss Leitzkau

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Schon von Weithin sichtbar bildet das Schloss Leitzkau bei Gommern einen markaten Punkt im westlichen Fläming. Den Grundstein bildet ein im 12. Jahrhundert gegründetes Stift der Prämonstratenser-Chorherren. Aus dieser Zeit hat sich die beeindruckende romanische Basilika erhalten. Nach der Reformation wird das Stift im 16. Jahrhundert zu einem Schloss im Stil der Weserrenaissance umgebaut. Leitzkau gilt heute als bedeutendster Schlossbau dieser Epoche im Gebiet der mittleren Elbe. 1564 erwarb Hilmar von Münchhausen, ein niedersächsischer Adliger, die Anlage, die er gemeinsam mit seinem Sohn Statius umbaute. Das Schloss diente bis 1945 als Wohnsitz der Familie von Münchhausen, danach als Notunterkunft für Vertriebene und bis 1996 als Schule.
aufklappeneinklappen
  • Schloss Leitzkau, Foto: Catharina Weisser, Lizenz: Tourismusverband Fläming e.V.
  • Residenzschloss Leitzkau, Foto: Catharina Weisser, Lizenz: Tourismusverband Fläming e.V.
  • Weithin sichtbar - Schloss Leitzkau, Foto: Catharina Weisser, Lizenz: Tourismusverband Fläming e.V.
  • Schloss Leitzkau, Foto: Catharina Weisser, Lizenz: Tourismusverband Fläming e.V.
Heute ist Schloss Leitzkau Sitz der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt. Der Schlosshof und die einstige Basilika sind während der Geschäftszeiten zugänglich. Im Schloss Hobeck wird eine kleine Ausstellung zur Geschichte der Anlage präsentiert, die mit Führung durch den Förderkreis Schloss Leitzkau zu besichtigen ist. Lohnende Ausflugstermine sind auch der Töpfermarkt im September und der Adventsmarkt am 1. Advent. Führungen können über den Förderkreis Schloss Leitzkau gebucht werden unter 039241-4168
aufklappeneinklappen
Schon von Weithin sichtbar bildet das Schloss Leitzkau bei Gommern einen markaten Punkt im westlichen Fläming. Den Grundstein bildet ein im 12. Jahrhundert gegründetes Stift der Prämonstratenser-Chorherren. Aus dieser Zeit hat sich die beeindruckende romanische Basilika erhalten. Nach der Reformation wird das Stift im 16. Jahrhundert zu einem Schloss im Stil der Weserrenaissance umgebaut. Leitzkau gilt heute als bedeutendster Schlossbau dieser Epoche im Gebiet der mittleren Elbe. 1564 erwarb Hilmar von Münchhausen, ein niedersächsischer Adliger, die Anlage, die er gemeinsam mit seinem Sohn Statius umbaute. Das Schloss diente bis 1945 als Wohnsitz der Familie von Münchhausen, danach als Notunterkunft für Vertriebene und bis 1996 als Schule.
aufklappeneinklappen
  • Schloss Leitzkau, Foto: Catharina Weisser, Lizenz: Tourismusverband Fläming e.V.
  • Residenzschloss Leitzkau, Foto: Catharina Weisser, Lizenz: Tourismusverband Fläming e.V.
  • Weithin sichtbar - Schloss Leitzkau, Foto: Catharina Weisser, Lizenz: Tourismusverband Fläming e.V.
Heute ist Schloss Leitzkau Sitz der Kulturstiftung Sachsen-Anhalt. Der Schlosshof und die einstige Basilika sind während der Geschäftszeiten zugänglich. Im Schloss Hobeck wird eine kleine Ausstellung zur Geschichte der Anlage präsentiert, die mit Führung durch den Förderkreis Schloss Leitzkau zu besichtigen ist. Lohnende Ausflugstermine sind auch der Töpfermarkt im September und der Adventsmarkt am 1. Advent. Führungen können über den Förderkreis Schloss Leitzkau gebucht werden unter 039241-4168
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Am Schloss 4

39279 Gommern OT Leitzkau

Wetter Heute, 21. 7.

20 32
Starker Regen

  • Montag
    17 23
  • Dienstag
    14 25

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Fläming e.V.

Zum Bahnhof 9
14547 Beelitz

Tel.: 033204-62870
Fax: 033204-618761

Wetter Heute, 21. 7.

20 32
Starker Regen

  • Montag
    17 23
  • Dienstag
    14 25

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 0331 2004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.