Blog
0
  • Dokumentationszentrum Eisenhüttenstadt,
        
    

        Foto: TMB/Bernd Geller Dokumentationszentrum Eisenhüttenstadt, Foto: TMB/Bernd Geller
    Eisenhüttenstadt - Ihr Reise- und Ausflugsplaner

    Möchten Sie eine Reise oder einen Ausflug nach Eisenhüttenstadt planen? Wir zeigen Ihnen die Highlights & Geheimtipps und stellen Ihnen Restaurants, Cafés und Unterkünfte vor.

    Möchten Sie eine Reise oder einen Ausflug nach Eisenhüttenstadt planen? Wir zeigen Ihnen die Highlights & Geheimtipps und stellen Ihnen Restaurants, Cafés und Unterkünfte vor.
    Ort: Eisenhüttenstadt
  • Eisenhüttenstadt - Ihr Reise- und Ausflugsplaner

Reise oder Städtetrip nach Eisenhüttenstadt Die "Iron Hut City" mit den zwei Gesichtern

Mit dem Aufbau des Eisenhüttenkombinats Ost schlug 1950 die Geburtsstunde von Eisenhüttenstadt. Die Stadt im Seenland Oder-Spree ist bis heute ein Novum des deutschen Städtebaus und überrascht mit zwei Gesichtern: Die "erste sozialistische Musterstadt auf deutschem Boden" entstand als Planstadt am Reißbrett und wurde nur 40 Jahre nach Baubeginn unter Denkmalschutz gestellt. Im wirkungsvollen Kontrast dazu steht der historische Ortsteil Fürstenberg mit den engen Gassen des alten Fischerkiezes.

Seit der US-Schauspieler Tom Hanks die Stadt besucht hat, ist "Iron Hut City", so seine freie Übersetzung, in aller Munde. Auch die reizvolle Umgebung lädt zu Entdeckungen ein: Die Stadt liegt in der Flusslandschaft Oder, die auch Wassersportlern auf dem Oder-Spree-Kanal und der Oder zahlreiche Möglichkeiten bietet. Unweit der Stadt bezaubert das romantische Schlaubetal mit eindrucksvollen Naturschauspielen.

1. Highlights in der Stadt
2. Restaurants und Cafés in Eisenhüttenstadt
3. Spannende Ausflugsziele in Eisenhüttenstadt und Umgebung
4. Übernachten in Eisenhüttenstadt
5. Eisenhüttenstadt und das Seenland Oder-Spree erleben

weiterlesen einklappen
  • Sozialistischer Wohnkomplex in Eisenhüttenstadt, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Wohngebäude mit Ladenzeile in Eisenhüttenstadt , Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Sozialistischer Wohnkomplex in Eisenhüttenstadt, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Nikolaikirche Fürstenberg (Oder), Foto: TMB/Matthias Schäfer

1. Highlights in der Stadt

Streifzüge durch "Iron Hut City"

Als in Eisenhüttenstadt am östlichsten Rand von Brandenburg von 1950 an die "Idealstadt für Deutschland" entstand, wurde nichts dem Zufall überlassen. Alle Bauten und Straßen folgten einem genauen Plan. So gibt es Achsenbezüge zum Stahlwerk, zahlreiche bunte Mosaike an Häuserfassaden und in Treppenhäusern sowie Skulpturen und außerdem viele große Plätze mit weitläufig angelegten Grünflächen zwischen den einzelnen Wohnblöcken. Die Idee von damals war, Arbeit und Wohnkomfort mit sozialer Lebensqualität zu einem politisch-kulturellen Gemeinwesen zu verbinden.

Zu Fuß durchs Architekturdenkmal

Die Stadt, die bis 1961 noch "Stalinstadt" geheißen hat, ist heute das größte Freiflächendenkmal Deutschlands. Große Teile der Wohnkomplexe wurden aufwändig modernisiert. All dies gäbe es nicht ohne das Eisenhüttenkombinat Ost, kurz EKO. Das Unternehmen war der wichtigste Stahlhersteller in der DDR und bestimmt noch heute den Pulsschlag der Region.

Wer sich auf einen Rundgang durch die Wohnkomplexe I bis IV macht, kommt unweigerlich auch am Friedrich-Wolf-Theater vorbei. Denn das kulturelle Leben spielte in der neuen Stadt von Anfang an eine große Rolle. Das Repertoire des Hauses umfasst die unterschiedlichsten Genres - vom Tanz und Klassik bis hin zur Comedy, Schlager und Volksmusik.

Das andere Gesicht der Stadt

Geradezu ländliche Idylle herrscht im Ortsteil Fürstenberg jenseits der Hochöfen. In den engen Gassen des alten Fischerkiezes findet man sich in einer völlig anderen Welt wieder. Die malerische Lage ist besonders gut vom Ufer des Oder-Spree-Kanals zu sehen, der an dieser Stelle in die Oder mündet. Wahrzeichen des 1255 gegründeten Ortes Fürstenberg ist die um das Jahr 1400 gebaute spätgotische Nikolaikirche.

Dass Fürstenberg in der Vergangenheit lange Zeit von seinem Standort als Wasserdrehkreuz profitierte, ist an der Zwillingsschacht-Schleuse zu erkennen. Das Bauwerk wurde in den Jahren 1924 bis 1929 erbaut und sollte gleichzeitig die durch steigende Verkehre überlasteten Treppenschleusen ersetzen. Führungen durch dieses einmalige technische Bauwerk können über die Tourist-Information Eisenhüttenstadt vereinbart werden.

weiterlesen einklappen

2. Restaurants und Cafés in Eisenhüttenstadt

Früher oder später meldet sich bei jedem Städtetrip der Hunger oder die Lust auf eine kleine Stärkung. Wie wäre es da mit einem kulinarischen Gaumenschmaus der Extraklasse im Restaurant Bollwerk 4 im Deutschen Haus oder mit einem herzhaften Schnitzel im gemütlichen Schnitzelhaus im idyllischen Ortsteil Fürstenberg?

weiterlesen einklappen

3. Spannende Ausflugsziele in Eisenhüttenstadt und Umgebung

Alltagskultur im DDR-Dokumentationszentrum Alltagskultur im DDR-Dokumentationszentrum, Foto: TMB-Fotoarchiv/Sebastian Höhn

Das in Deutschland einzige Fachmuseum für die Alltagskultur der DDR zeigt den sozialistischen Alltag anhand authentischer Objekte.

weiterlesen einklappen
Zwei Radfahrer auf dem Oder-Neiße-Radweg Zwei Radfahrer auf dem Oder-Neiße-Radweg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Matthias Schäfer

Von Eisenhüttenstadt mit dem Rad die landschaftlich reizvollen Oderauen entdecken: der Oder-Neiße-Radweg verspricht tolle Aussichten. 

weiterlesen einklappen
Barocke Klosterkirche in Neuzelle von innen Barocke Klosterkirche in Neuzelle von innen, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Der Spitzname "Barockwunder an der Oder" ist keine Übertreibung, die barocke Opulenz der Klosterkirche ist schlicht überwältigend.

weiterlesen einklappen
Gewässer am Oder-Neiße-Radweg Gewässer am Oder-Neiße-Radweg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Sebastian Höhn

Auf dem Fahrgastschiff "Zefir" kann man sich von den naturbelassenen stillen Ufern und den Weiten der Oderauen verzaubern lassen.

weiterlesen einklappen

4. Übernachten in Eisenhüttenstadt

Mit unseren Übernachtungstipps wird aus dem Städtetrip oder Tagesausflug nach Eisenhüttenstadt eine richtige kleine Auszeit, um am nächsten Morgen ausgeruht in einen erlebnisreichen Tag zu starten.

weiterlesen einklappen

5. Eisenhüttenstadt und das Seenland Oder-Spree erleben

Aus der Stadt mitten hinein in die Natur: wie wäre es mit einer Wanderung im Naturparadies Schlaubetal, einem Besuch des Klosters Neuzelle mit dem "Himmlischen Theater" oder einer Paddeltour auf der Oder? Unterwegs laden gemütliche Cafés und Restaurants zur genussvollen Entspannung ein.

weiterlesen einklappen
(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.