0
  • Alter Hof am Elbdeich, Foto: Matthias Friel Alter Hof am Elbdeich, Foto: Matthias Friel
    Ort: Gülpe

Online-Buchung



TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Wo sich Graugänse unterhalten Alter Hof am Elbdeich in der Prignitz

04. November 2013 von Steffen Lehmann

Die Abgeschiedenheit der Prignitz ist für den Landstrich im äußersten Nordwesten Brandenburgs Fluch und Segen zugleich. Wer aber einmal am Flussbett der Elbe stand, den Singschwänen und Kranichen gelauscht hat, der kommt garantiert wieder. Annett Senst und Dirk Wolters sind 2009 nach Unbesandten an die Elbe gezogen und haben das Hotel "Alter Hof am Elbdeich" eröffnet.

weiterleseneinklappen
Hotel und Restaurant Alter Hof am Elbdeich Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Als die beiden das erste Mal auf den Hof am Elbdeich kamen, wussten sie sofort, dass sie gefunden hatten, wonach sie suchten. Annett Senst und Dirk Wolters sind Gastronomen mit Leib und Seele. Viele Jahre arbeiteten die beiden in Hotels für andere. Irgendwann wollten sie ihre eigenen Chefs sein.

weiterleseneinklappen
Nicht weit vom Hotel liegt die Elbe mit ihrem Vogelreichtum. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Die Küche ist ihr Steckenpferd. Beide kochen noch selbst für ihre Gäste. Das wollen sie sich nicht nehmen lassen. Sie kochen mit Pfiff und Enthusiasmus. "Wir leben unsere Küche." Ihre Spezialität ist eine regionale Küche mit frischen Zutaten der Saison. Alles kommt aus heimischen Gefilden. Zutaten aus dem Ausland kommen im Alten Hof am Elbdeich nicht auf den Tisch. Bei ihrer Jahreszeitenküche machen die beiden keine Kompromisse. "Wir leben raffinierte Normalität", sagt Annett Senst.

weiterleseneinklappen
Riedgedecktes Ferienhaus im Alten Hof Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Dazu gehört auch, dass sie sich dem Ayurveda verschrieben haben. In der uralten indischen Heilkunst ist das Essen die Grundlage für das Wohlbefinden des Menschen. Für Annett Senst heißt das, dem Stück Fleisch oder Gemüse mit Respekt zu begegnen. Zum Beispiel die Möhren. Sie schmecken zu jeder Jahreszeit anders.

weiterleseneinklappen
Ferienhäuser im Alten Hof am Elbdeich Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Der Elberadweg führt direkt vor der Haustür vorbei. In der Saison ist der Alte Hof ein beliebter Rastplatz. Vor dem Schlafengehen gibt es einen traumhaften Sonnenuntergang. Das Aufstehen am nächsten Morgen wird mit einem zünftigen Bauernfrühstück samt ayurvedischen Waffeln versüßt.

weiterleseneinklappen
Riedgedecktes Ferienhaus im Alten Hof Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Im Handumdrehen steht man auf dem Deich und muss sich nur noch für eine Richtung entscheiden. Bis Lenzen ist es nicht weit. In der Burg gibt es ein Besucherzentrum des Naturschutzbundes (Nabu) über das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe-Brandenburg. Ganz in der Nähe befindet sich das Naturschutzgebiet Rambower Moor. Und mit der Schmölener Düne kann die Prignitz noch mit der größten Binnendüne Europas aufwarten.

weiterleseneinklappen
Fahrradfahrer auf dem Elberadweg Foto: TMB-Fotoarchiv/Andrea Hofmann

Annett Senst kommt ins Schwärmen, wenn sie von der Prignitz erzählt. Jede Jahreszeit sei einzigartig. Der Frühling mit seiner einmaligen Blütenpracht. Im Sommer in der Elbe baden und sich am Sandstrand sonnen. Die Geräusche von Gänsen und Kranichen, die im Herbst hier rasten. Und im Winter, die frische Luft, die nach Pfefferminz schmeckt.

weiterleseneinklappen
Vor allem im Herbst kann man Wildgänse und Kraniche in der Umgebung des Elberadweges beobachten. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Das Magazin "GEOSaison" kürte im Oktober 2011 den Alten Hof zu den schönsten Landhotels in Deutschland. Wer einmal auf dem Deich vor dem Haus gestanden und über die Elbe geblickt hat, weiß warum.

weiterleseneinklappen

Das muss man in Lenzen erleben


Diese Seite mit Freunden teilen: