Blog
0
Leihhardt-Schutzhütte als Ausgangspunkt der Wanderung, Foto: TEG
Leihhardt-Schutzhütte als Ausgangspunkt der Wanderung, Foto: TEG
Online-Buchung


Naturlehr-und Erlebnispfad: Reh-Pfad

Wandertouren
Länge: 3 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 3 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der ca. 3 Kilometer lange Reh-Pfad ist eine Verlängerung des Natter-Pfades. Er steht unter dem Motto "den Wald mit allen Sinnen erleben und kennenlernen". 
weiterleseneinklappen
Der Schwerpunkt liegt hier auf der Waldbewirtschaftung, der Jagd und den Fließgewässer. Hier wird die hiesige Jagd- und Waldbewirtschaftung vorgestellt und deutlich gemacht, dass der Mensch nur mit einer nachhaltigen Jagd- und Waldbewirtschaftung die herrliche Natur in unserer Region erhalten kann. Dazu sind Exponate wie Futterkrippen und Salzlecksteine aufgestellt. Mit Hilfe von Erklärungstafeln, soll ein Verständnis für die notwendigen Arbeiten im Wald entwickelt werden. 

Auf dem Rückweg nach Goyatz sind zwei Varianten möglich: entweder am Goyatzer Teichgraben entlang zurück. Dort erfahrt man etwas darüber, wie wichtig naturbelassene Fließgewässer für seltene Tiere und Pflanzen sind. Oder an einem alten Schützengraben aus dem Zweiten Weltkrieg zurück mit Informationen über die historische Vergangenheit dieser Gegend. 

Länge:                         3 km

Start/Ziel:                    Ludwig-Leichhardt Schutzhütte

Logo:                           Rehsymbol

Anreise/Abreise: mit PKW oder dem Fahrrad über Goyatz

Verlauf:                      durch den Wald 

Kombinationsmöglichkeiten: Biber-Pfad, Natter-Pfad, Otter-Pfad

Wegbeschaffenheit: naturbelassen


 
weiterleseneinklappen
Der ca. 3 Kilometer lange Reh-Pfad ist eine Verlängerung des Natter-Pfades. Er steht unter dem Motto "den Wald mit allen Sinnen erleben und kennenlernen". 
weiterleseneinklappen
Der Schwerpunkt liegt hier auf der Waldbewirtschaftung, der Jagd und den Fließgewässer. Hier wird die hiesige Jagd- und Waldbewirtschaftung vorgestellt und deutlich gemacht, dass der Mensch nur mit einer nachhaltigen Jagd- und Waldbewirtschaftung die herrliche Natur in unserer Region erhalten kann. Dazu sind Exponate wie Futterkrippen und Salzlecksteine aufgestellt. Mit Hilfe von Erklärungstafeln, soll ein Verständnis für die notwendigen Arbeiten im Wald entwickelt werden. 

Auf dem Rückweg nach Goyatz sind zwei Varianten möglich: entweder am Goyatzer Teichgraben entlang zurück. Dort erfahrt man etwas darüber, wie wichtig naturbelassene Fließgewässer für seltene Tiere und Pflanzen sind. Oder an einem alten Schützengraben aus dem Zweiten Weltkrieg zurück mit Informationen über die historische Vergangenheit dieser Gegend. 

Länge:                         3 km

Start/Ziel:                    Ludwig-Leichhardt Schutzhütte

Logo:                           Rehsymbol

Anreise/Abreise: mit PKW oder dem Fahrrad über Goyatz

Verlauf:                      durch den Wald 

Kombinationsmöglichkeiten: Biber-Pfad, Natter-Pfad, Otter-Pfad

Wegbeschaffenheit: naturbelassen


 
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

B320

15913 Schwielochsee OT Goyatz

Wetter Heute, 15. 10.

11 23
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Mittwoch
    12 16
  • Donnerstag
    10 19

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Spreewald

Lindenstraße 1
03226 Vetschau/Spreewald OT Raddusch

Tel.: 035433-72299
Fax: 035433-72228

Wetter Heute, 15. 10.

11 23
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Mittwoch
    12 16
  • Donnerstag
    10 19

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg