Blog
0
Historischer Stadtkern (c) Maik Smolarczyk | Aviapictures
Historischer Stadtkern (c) Maik Smolarczyk | Aviapictures
Online-Buchung


Beeskow - Preußische Erinnerungsorte

Preußische Erinnerungsorte
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Königliche Städtebaumaßnahmen
weiterleseneinklappen
 


Während des 18. Jahrhunderts war das Königtum Preußen bemüht, die historisch zur Niederlausitz gehörende Stadt Beeskow in seine Verwaltung zu integrieren und neu auszuformen. Das ging einher mit der baulichen Umgestaltung der Stadt. Die königlichen Städtebaumaßnahmen führten oft zu Konflikten und Streitigkeiten zwischen Magistrat, Stadtbevölkerung und Behörden.


 


Beeskow als Garnisonsstadt


 


Als Garnisonsstadt nahm Beeskow Soldaten und Pferde auf und die städtischen Gewerke lieferten für das Militär. Im Siebenjährigen Krieg (1756-63) lagerten in und um Beeskow österreichische Truppen. Die Stadt zahlte, um die Schäden klein zu halten und um den Durchzug russischer Truppen durch die Stadt zu verhindern. 1786 schenkte Friedrich II. der Stadt 3.028 Taler zur Verbesserung der Tuchfabrikation.

 


Geschichte zum Angucken


 


Noch heute sind die Umbauten aus friderizianischer Zeit für den Besucher erkennbar. Der historische Stadtkern, die alles überragende St. Marien, die Burg Beeskow, die liebevoll sanierten Häuser und die fast vollständig erhaltene Stadtmauer machen den besonderen Charakter Beeskows aus und laden den Besucher ein, die spannende Geschichte dieses kleinen Städtchens zu erkunden.
weiterleseneinklappen
Königliche Städtebaumaßnahmen
weiterleseneinklappen
 


Während des 18. Jahrhunderts war das Königtum Preußen bemüht, die historisch zur Niederlausitz gehörende Stadt Beeskow in seine Verwaltung zu integrieren und neu auszuformen. Das ging einher mit der baulichen Umgestaltung der Stadt. Die königlichen Städtebaumaßnahmen führten oft zu Konflikten und Streitigkeiten zwischen Magistrat, Stadtbevölkerung und Behörden.


 


Beeskow als Garnisonsstadt


 


Als Garnisonsstadt nahm Beeskow Soldaten und Pferde auf und die städtischen Gewerke lieferten für das Militär. Im Siebenjährigen Krieg (1756-63) lagerten in und um Beeskow österreichische Truppen. Die Stadt zahlte, um die Schäden klein zu halten und um den Durchzug russischer Truppen durch die Stadt zu verhindern. 1786 schenkte Friedrich II. der Stadt 3.028 Taler zur Verbesserung der Tuchfabrikation.

 


Geschichte zum Angucken


 


Noch heute sind die Umbauten aus friderizianischer Zeit für den Besucher erkennbar. Der historische Stadtkern, die alles überragende St. Marien, die Burg Beeskow, die liebevoll sanierten Häuser und die fast vollständig erhaltene Stadtmauer machen den besonderen Charakter Beeskows aus und laden den Besucher ein, die spannende Geschichte dieses kleinen Städtchens zu erkunden.
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Berliner Straße 30

15848 Beeskow

Wetter Heute, 19. 8.

15 25
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    13 24
  • Mittwoch
    14 24

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Beeskow - Preußische Erinnerungsorteals Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 19. 8.

15 25
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    13 24
  • Mittwoch
    14 24

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. ""

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg