Wunderblutkirche Bad Wilsnack, Foto: Michael Richter

Online-Buchung



zur Kartenansicht
Diese Tour führt durch die Region: Prignitz Ruppiner Seenland
Bahnhof Hennigsdorf
Postplatz
16761 Hennigsdorf
Wunderblutkirche
An der Nikolaikirche
19336 Bad Wilsnack
Länge: 119 km
Förderverein Wunderblutkirche St. Nikolai e.V.
Große Straße 25
19336 Bad Wilsnack

Pilgerweg Berlin - Bad Wilsnack

Wandertouren
Länge: 119 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
    Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet
  • ab €
    Verfügbarkeit & Preis anzeigen

    p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
    Der 119 km lange Pilgerweg von Berlin - Wilsnack ist zu allen Jahreszeiten attraktiv für Pilger und Naturliebhaber. Wilsnack war im Mittelalter ein wichtiger Wallfahrtsort. Aus ganz Europa strömten von 1383 bis 1552 die Pilger zu den Bluthostien, die in der Wilsnacker Wunderblutkirche aufbewahrt wurden. 2006 wurde der Pilgerweg in Anlehnung an historische Wege wiederbelebt.
    weiterleseneinklappen
    • Weg am Kyritzer See
    • Pilgerkreuz in Bad Wilsnack
    • Pilgerherberge im Kirchturm in Barsikow
    • Im Rhinluch
    • Kirche in Wusterhausen, Foto: Elke Schmiele
    • Wunderblutkirche Bad Wilsnack
    • Hinter Barsikow, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.
    • See Wusterhausen, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.
    • Wunderblutkirche Bad Wilsnack, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.
    • Wunderblutkirche Bad Wilsnack, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.
    • Wald bei Bad Wilsnack, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.
    • Pilgerkreuz, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.
    • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/22478/thumbnail?w=595&h=401
    Länge: 119 km (6-7 Tage)

    Start: Hennigsdorf

    Ziel: Bad Wilsnack

    Logo / Wegstreckenzeichen: Wilsnacker Pilgerzeichen, das die 3 Hostien darstellt (3 orangene Punkte).

    Anreise: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE3308 (Stralsund) bis Berlin Gesundbrunnen. Ab hier weiter mit der S25 nach Hennigsdorf (ca. 30 Minuten).

    Abreise: Ab Bad Wilsnack mit dem RE2 (Cottbus) nach Berlin Hauptbahnhof (ca. 1,5h).

    Verlauf: Hennigsdorf, Bötzow, Linum, Fehrbellin, Garz, Wusterhausen / Dosse, Kyritz, Görike, Bad Wilsnack

    Sehenswertes:



    • Offene Kirchen in den Dörfern und Städten


    • Storchendorf Linum mit Besucherzentrum




    Kombinationsmöglichkeiten: 66-Seen-Wanderweg

    Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

    Karten / Literatur:



    • "Brandenburg: Mittelalterlicher Jakobsweg Berlin-Wilsnack-Tangermünde", Verlag: Stein (Conrad), Auflage: 2. (15. September 2008), ISBN-13: 978-3866861893, 9,- Euro


    • "Prignitz: Rad- und Freizeitkarte", 1:75.000, Verlag: Pietruska, Auflage: 1 (1. April 2009), ISBN-13: 978-3934895737, 4,90 Euro


    • "Radwander- und Wanderkarte Löwenberger Land, Gransee, Zehdenick und Umgebung", 1:50.000, Verlag: Barthel, A, Auflage: 1 (1. Oktober 2010), ISBN-13: 978-3895911514, 4,90 Euro



    weiterleseneinklappen
    Der 119 km lange Pilgerweg von Berlin - Wilsnack ist zu allen Jahreszeiten attraktiv für Pilger und Naturliebhaber. Wilsnack war im Mittelalter ein wichtiger Wallfahrtsort. Aus ganz Europa strömten von 1383 bis 1552 die Pilger zu den Bluthostien, die in der Wilsnacker Wunderblutkirche aufbewahrt wurden. 2006 wurde der Pilgerweg in Anlehnung an historische Wege wiederbelebt.
    weiterleseneinklappen
    • Pilgern in Linum Pilgern in Linum

    • Weg am Kyritzer See Weg am Kyritzer See

    • Pilgerkreuz in Bad Wilsnack Pilgerkreuz in Bad Wilsnack

    • Pilgerherberge im Kirchturm in Barsikow Pilgerherberge im Kirchturm in Barsikow

    • Im Rhinluch Im Rhinluch

    • Kirche in Wusterhausen, Foto: Elke Schmiele Kirche in Wusterhausen, Foto: Elke Schmiele

    • Wunderblutkirche Bad Wilsnack Wunderblutkirche Bad Wilsnack

    • Hinter Barsikow, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V. Hinter Barsikow, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.

    • See Wusterhausen, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V. See Wusterhausen, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.

    • Wunderblutkirche Bad Wilsnack, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V. Wunderblutkirche Bad Wilsnack, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.

    • Wunderblutkirche Bad Wilsnack, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V. Wunderblutkirche Bad Wilsnack, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.

    • Wald bei Bad Wilsnack, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V. Wald bei Bad Wilsnack, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.

    • Pilgerkreuz, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V. Pilgerkreuz, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.

    • Weg am Kyritzer See
    • Pilgerkreuz in Bad Wilsnack
    • Pilgerherberge im Kirchturm in Barsikow
    • Im Rhinluch
    • Kirche in Wusterhausen, Foto: Elke Schmiele
    • Wunderblutkirche Bad Wilsnack
    • Hinter Barsikow, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.
    • See Wusterhausen, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.
    • Wunderblutkirche Bad Wilsnack, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.
    • Wunderblutkirche Bad Wilsnack, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.
    • Wald bei Bad Wilsnack, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.
    • Pilgerkreuz, Foto: Tourismusverband Prignitz e.V.
    • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/22478/thumbnail?w=595&h=401
    Länge: 119 km (6-7 Tage)

    Start: Hennigsdorf

    Ziel: Bad Wilsnack

    Logo / Wegstreckenzeichen: Wilsnacker Pilgerzeichen, das die 3 Hostien darstellt (3 orangene Punkte).

    Anreise: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem RE3308 (Stralsund) bis Berlin Gesundbrunnen. Ab hier weiter mit der S25 nach Hennigsdorf (ca. 30 Minuten).

    Abreise: Ab Bad Wilsnack mit dem RE2 (Cottbus) nach Berlin Hauptbahnhof (ca. 1,5h).

    Verlauf: Hennigsdorf, Bötzow, Linum, Fehrbellin, Garz, Wusterhausen / Dosse, Kyritz, Görike, Bad Wilsnack

    Sehenswertes:



    • Offene Kirchen in den Dörfern und Städten


    • Storchendorf Linum mit Besucherzentrum




    Kombinationsmöglichkeiten: 66-Seen-Wanderweg

    Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: keine Angaben

    Karten / Literatur:



    • "Brandenburg: Mittelalterlicher Jakobsweg Berlin-Wilsnack-Tangermünde", Verlag: Stein (Conrad), Auflage: 2. (15. September 2008), ISBN-13: 978-3866861893, 9,- Euro


    • "Prignitz: Rad- und Freizeitkarte", 1:75.000, Verlag: Pietruska, Auflage: 1 (1. April 2009), ISBN-13: 978-3934895737, 4,90 Euro


    • "Radwander- und Wanderkarte Löwenberger Land, Gransee, Zehdenick und Umgebung", 1:50.000, Verlag: Barthel, A, Auflage: 1 (1. Oktober 2010), ISBN-13: 978-3895911514, 4,90 Euro



    weiterleseneinklappen

    Was Sie auch interessieren könnte...

    Anreiseplaner

    Postplatz

    16761 Hennigsdorf

    Wetter Heute, 21. 8.

    12 19
    Leichter Regen von nachmittags bis...
    Leichter Regen von nachmittags bis abends.

    • Dienstag
      10 17
    • Mittwoch
      9 21

    Prospekte

    Ansprechpartner

    Tourismusverband Prignitz e.V.

    Großer Markt 4
    19348 Perleberg

    Tel.: 03876-30741920
    Fax: 03876-30741929

    Veranstaltungen in der Nähezum Veranstaltungskalender

    Wetter Heute, 21. 8.

    12 19
    Leichter Regen von nachmittags bis...
    Leichter Regen von nachmittags bis abends.
    • Dienstag
      10 17
    • Mittwoch
      9 21

    Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

    Reiseexperten