Blog
0

Rundweg in und um Ferch

Länge: 8 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 8 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Auf dieser Tour in und um Ferch können Sie abseits der viel besuchten Strecken Ruhe und Entspannung finden und sind zeitweise fast alleine unterwegs  - und können in das Waldbad Ferch eintauchen. Die Wanderung kann im Bonsai-Garten bei einem japanischen Tee mit Blick auf den Zen-Garten ausklingen.
aufklappeneinklappen
  • Waldweg in Ferch, Foto: G.Meyer
  • Waldbaden in Ferch, Foto: G.Meyer
  • Blühender Fingerhut, Foto: G.Meyer
  • Fingerhut, Foto: G.Meyer
  • Blühender Holunder, Foto: G.Meyer
  • Ruhe im Bonsaigarten, Foto: G.Meyer
  • Blick auf den Schwielowsee, Foto: G.Meyer
  • Fischerkirche in Ferch, Foto: G.Meyer
  • Havelländische Malerkolonie, Foto: Gemeinde Schwielowsee
Länge: 8,0 km/  ca. 2 Stunden
Start/ Ziel: Gemeindeverwaltung Schwielowsee Ferch, Potsdamer Platz 9
Anreise/Abreise:

  • ÖPNV: ab Berlin Hauptbahnhof mit RE1 (Brandenburg,Magdeburg) bis Potsdam Hbf. (ca. 20 Minuten), weiter mit Bus 607 bis Ferch/ Potsdamer Platz
  • PKW: Ab Berlin Mitte A 100 und A115/E51 bis L73 in Michendorf folgen, A10 verlassen, Ausfahrt L73, Potsdamer Str. bis Ferch/ Potsdamer Platz

Sehenswertes:

  • Museum der Havelländischen Malerkolonie
  • Fischerkirche Ferch
  • Alte Dorfstelle Ferch
  • Bonsai-Garten Ferch

Wegbeschreibung: Der Ausgangspunkt dieser Wanderung ist gleichzeitig der interessanteste Platz in Ferch. Neben dem Verwaltungsgebäude der Gemeinde Schwielowsee befindet sich hier die sehenswerte mehr als 300 Jahre alte Schifferkirche sowie das einzigartige Museum der Havelländischen Malerkolonie. Beiden Einrichtungen kann man vor oder nach der Wanderung einen Besuch abstatten. Die Wanderung führt zunächst die Beelitzer Straße entlang. Hinter einem Parkplatz an der rechten Seite wendet sich die Fahrstraße nach links, Sie biegen jedoch nach rechts vor der Bank in den kleinen Waldweg ein. Talabwärts gehend erreichen Sie bald einen breiten Fahrweg, der Sie nach links einbiegend zur Alten Dorfstelle führt. (Dieser Siedlungsplatz ist bereits vor dem 30-jährigen Krieg aufgegeben worden). Heute besteht die linksseitige neue Bebauung vorwiegend aus Wochenendhäusern. Sie folgen weiter dem Fahrweg bis sich leicht nach rechts abbiegend ein Weg bergauf in den Wald schlängelt. Diesem Weg folgend erreichen Sie bald den Radwanderweg R1. Auf diesem asphaltierten Radweg laufen Sie nach rechts.

Nach gut einem Kilometer sehen Sie links den kleinen Ortsteil Kemnitzer Heide liegen. Sie bleiben auf dem Radweg bis kurz vor der Querung der Fahrstraße Ferch - Glindow ein breiter unbefestigter Weg halblinks abzweigt. Auf diesem gradlinig verlaufenden Waldweg erreichen Sie den Ortsteil Mittelbusch (zum Schluss wieder auf dem R1). In Mittelbusch bietet sich der Besuch des Bonsaigartens als Erhohlungspause an. Vom Bonsaigarten aus wechseln Sie auf die gegenüberliegende Straßenseite und finden nach wenigen Schritten in Richtung Werder/Petzow den Anfang eines sehr schön ausgebauten Uferweges. Dieser führt Sie dann am „Haus am See“ vorbei über den mit Holzbohlen belegten Wiesensteg zum Ausgangspunkt der Wanderung zurück.

Kombinationsmöglichkeiten:

  • Wanderung durch die Fercher Berge
  • Unterwegs auf dem Fontaneweg F6
  • Rund um den Schwielowsee

Karten / Literatur: 

  • KOMPASS Wanderkarte Havelland, 4in1 Wanderkarte, 1:50000 mit Aktiv Guide und Detailkarten inklusive Karte zur offline Verwendung in der KOMPASS-App., ISBN: 978-3-99044-255-5, Verlagsnummer: WK 745
  • Grünes Herz: Rad-, Wander- und Gewässerkarte Havelseen 3: Werder, Potsdam: Mit Fahrland, Glindow, Geltow, Caputh, Ferch, Michendorf. Maßstab 1:35.000. ISBN: 978-3-86636-116-4
aufklappeneinklappen
Auf dieser Tour in und um Ferch können Sie abseits der viel besuchten Strecken Ruhe und Entspannung finden und sind zeitweise fast alleine unterwegs  - und können in das Waldbad Ferch eintauchen. Die Wanderung kann im Bonsai-Garten bei einem japanischen Tee mit Blick auf den Zen-Garten ausklingen.
aufklappeneinklappen
  • Waldweg in Ferch, Foto: G.Meyer
  • Waldbaden in Ferch, Foto: G.Meyer
  • Blühender Fingerhut, Foto: G.Meyer
  • Fingerhut, Foto: G.Meyer
  • Blühender Holunder, Foto: G.Meyer
  • Ruhe im Bonsaigarten, Foto: G.Meyer
  • Blick auf den Schwielowsee, Foto: G.Meyer
  • Fischerkirche in Ferch, Foto: G.Meyer
Länge: 8,0 km/  ca. 2 Stunden
Start/ Ziel: Gemeindeverwaltung Schwielowsee Ferch, Potsdamer Platz 9
Anreise/Abreise:

  • ÖPNV: ab Berlin Hauptbahnhof mit RE1 (Brandenburg,Magdeburg) bis Potsdam Hbf. (ca. 20 Minuten), weiter mit Bus 607 bis Ferch/ Potsdamer Platz
  • PKW: Ab Berlin Mitte A 100 und A115/E51 bis L73 in Michendorf folgen, A10 verlassen, Ausfahrt L73, Potsdamer Str. bis Ferch/ Potsdamer Platz

Sehenswertes:

  • Museum der Havelländischen Malerkolonie
  • Fischerkirche Ferch
  • Alte Dorfstelle Ferch
  • Bonsai-Garten Ferch

Wegbeschreibung: Der Ausgangspunkt dieser Wanderung ist gleichzeitig der interessanteste Platz in Ferch. Neben dem Verwaltungsgebäude der Gemeinde Schwielowsee befindet sich hier die sehenswerte mehr als 300 Jahre alte Schifferkirche sowie das einzigartige Museum der Havelländischen Malerkolonie. Beiden Einrichtungen kann man vor oder nach der Wanderung einen Besuch abstatten. Die Wanderung führt zunächst die Beelitzer Straße entlang. Hinter einem Parkplatz an der rechten Seite wendet sich die Fahrstraße nach links, Sie biegen jedoch nach rechts vor der Bank in den kleinen Waldweg ein. Talabwärts gehend erreichen Sie bald einen breiten Fahrweg, der Sie nach links einbiegend zur Alten Dorfstelle führt. (Dieser Siedlungsplatz ist bereits vor dem 30-jährigen Krieg aufgegeben worden). Heute besteht die linksseitige neue Bebauung vorwiegend aus Wochenendhäusern. Sie folgen weiter dem Fahrweg bis sich leicht nach rechts abbiegend ein Weg bergauf in den Wald schlängelt. Diesem Weg folgend erreichen Sie bald den Radwanderweg R1. Auf diesem asphaltierten Radweg laufen Sie nach rechts.

Nach gut einem Kilometer sehen Sie links den kleinen Ortsteil Kemnitzer Heide liegen. Sie bleiben auf dem Radweg bis kurz vor der Querung der Fahrstraße Ferch - Glindow ein breiter unbefestigter Weg halblinks abzweigt. Auf diesem gradlinig verlaufenden Waldweg erreichen Sie den Ortsteil Mittelbusch (zum Schluss wieder auf dem R1). In Mittelbusch bietet sich der Besuch des Bonsaigartens als Erhohlungspause an. Vom Bonsaigarten aus wechseln Sie auf die gegenüberliegende Straßenseite und finden nach wenigen Schritten in Richtung Werder/Petzow den Anfang eines sehr schön ausgebauten Uferweges. Dieser führt Sie dann am „Haus am See“ vorbei über den mit Holzbohlen belegten Wiesensteg zum Ausgangspunkt der Wanderung zurück.

Kombinationsmöglichkeiten:

  • Wanderung durch die Fercher Berge
  • Unterwegs auf dem Fontaneweg F6
  • Rund um den Schwielowsee

Karten / Literatur: 

  • KOMPASS Wanderkarte Havelland, 4in1 Wanderkarte, 1:50000 mit Aktiv Guide und Detailkarten inklusive Karte zur offline Verwendung in der KOMPASS-App., ISBN: 978-3-99044-255-5, Verlagsnummer: WK 745
  • Grünes Herz: Rad-, Wander- und Gewässerkarte Havelseen 3: Werder, Potsdam: Mit Fahrland, Glindow, Geltow, Caputh, Ferch, Michendorf. Maßstab 1:35.000. ISBN: 978-3-86636-116-4
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Potsdamer Platz 9

14548 Schwielowsee, OT Ferch

Wetter Heute, 25. 9.

9 16
Regen am Vormittag und Nachmittag.

  • Samstag
    8 13
  • Sonntag
    8 15

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Wetter Heute, 25. 9.

9 16
Regen am Vormittag und Nachmittag.

  • Samstag
    8 13
  • Sonntag
    8 15

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.