Blog
0

Residenzschloss Dessau "Johannbau"

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Beim Residenzschloss Dessau handelt es sich um den früheren Westflügel einer mehrflügeligen Schlossanlage, die im historischen Stadtzentrum von Dessau lag. Der sogenannte Johannbau wurde von 1528-1533 auf Resten eines mittelalterlichen Vorgängerbaus errichtet und zählt damit zu einem der ersten und bedeutenden Schlossbauten der deutschen Frührenaissance. 1945 wurden der Ost- und Südflügel bei einem Luftangriff nahezu vollständig zerstört. Sie wurden später gesprengt. Der schwer beschädigte Johannbau blieb als Ruine erhalten und erhielt erst 1957 ein notdürftiges Dach. Das Landestheater Dessau nutzte Teile der Ruine als Lager für Kulissen. Der erhaltene Bau wurde ab 1990 unter weitestgehender Erhaltung der originalen Bausubstanz in seiner ursprünglichen Gestalt wiederhergestellt und erhielt sowohl seine Rundbogengiebel als auch die bauzeitliche Form der Turmhaube wieder zurück. Zur Aufteilung der Innenräume kann man leider keine Angaben mehr machen, da diese bei der Zerstörung vollständig verloren gingen. 
aufklappeneinklappen
  • Johannbau des Residenzschlosses Dessau, Foto: Tourismusverband Fläming e.V.
  • Residenzschloss zur blauen Stunde, Foto: Tourismusverband Fläming e.V.
Seit August 2005 befindet sich das Museum für Stadtgeschichte Dessau mit seinen Ausstellungen im Johannbau. Das Schloss kann im Rahmen eines Museumsbesuchs besichtigt werden. 
aufklappeneinklappen
Beim Residenzschloss Dessau handelt es sich um den früheren Westflügel einer mehrflügeligen Schlossanlage, die im historischen Stadtzentrum von Dessau lag. Der sogenannte Johannbau wurde von 1528-1533 auf Resten eines mittelalterlichen Vorgängerbaus errichtet und zählt damit zu einem der ersten und bedeutenden Schlossbauten der deutschen Frührenaissance. 1945 wurden der Ost- und Südflügel bei einem Luftangriff nahezu vollständig zerstört. Sie wurden später gesprengt. Der schwer beschädigte Johannbau blieb als Ruine erhalten und erhielt erst 1957 ein notdürftiges Dach. Das Landestheater Dessau nutzte Teile der Ruine als Lager für Kulissen. Der erhaltene Bau wurde ab 1990 unter weitestgehender Erhaltung der originalen Bausubstanz in seiner ursprünglichen Gestalt wiederhergestellt und erhielt sowohl seine Rundbogengiebel als auch die bauzeitliche Form der Turmhaube wieder zurück. Zur Aufteilung der Innenräume kann man leider keine Angaben mehr machen, da diese bei der Zerstörung vollständig verloren gingen. 
aufklappeneinklappen
  • Johannbau des Residenzschlosses Dessau, Foto: Tourismusverband Fläming e.V.
  • Residenzschloss zur blauen Stunde, Foto: Tourismusverband Fläming e.V.
Seit August 2005 befindet sich das Museum für Stadtgeschichte Dessau mit seinen Ausstellungen im Johannbau. Das Schloss kann im Rahmen eines Museumsbesuchs besichtigt werden. 
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Johannbau Schloßplatz 3a

06844 Dessau-Roßlau

Wetter Heute, 9. 7.

11 21
Regen bis abends.

  • Freitag
    14 23
  • Samstag
    11 21

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Fläming e.V.

Zum Bahnhof 9
14547 Beelitz

Tel.: 033204-62870
Fax: 033204-618761

Wetter Heute, 9. 7.

11 21
Regen bis abends.

  • Freitag
    14 23
  • Samstag
    11 21

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.