Blog
0

Heimatmuseum Treuenbrietzen

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
   
Ursprünglich war das Heimatmuseum ein Stadtturm an der Stadtmauer. Es wurde 1352 erstmals als Heilig-Geist-Kapelle erwähnt. Das Gebäude diente als Religionsstätte für arme Handwerksburschen und Durchreisende. Im 15./16. Jahrhundert wurde dem Rundbau eine Backsteinfassade vorgesetzt. Nach dem 30jährigen Krieg verfiel die Heilig-Geist-Kapelle. Jahrelang blieb sie als Ruine weiterbestehen.
aufklappeneinklappen
  • Die Apothekenecke, Foto: Stadtinformation Treuenbrietzen
  • Fahnen, Foto: Stadtinformation Treuenbrietzen
  • Feuerwehr, Foto: Stadtinformation Treuenbrietzen
  • Heimatmuseum Treuenbrietzen, Foto: Tourismusverband Fläming e.V./M.Majakova
1872 sollte die Ruine einem Ehrenmal weichen, dies wurde durch die Denkmalschutzbehörde verboten. Erst 1936 wurde die Ruine ausgebaut. Sie erhielt ein Fachwerkgeschoss und ein Kegeldach.

Das Gebäude beherbergt seit dem die Sammlungen von Karl Reichhelm und Oskar Brach­witz. 1939 wurde der Bau dann als Heimatmuseum eröffnet.



Zu sehen gibt es Ausstellungen von Zeugnissen der Ur- und Frühgeschichte, der Stadtgeschichte und des Handwerks, Informationen zu Traditionsvereinen und berühmte Treuenbrietzner Persönlichkeiten sowie Sonderausstellungen

1977 bis 1981 erfolgte eine Rekonstruktion der gesamten Einrichtung. Im April 1981 wurde das Museum wieder seiner Bestimmung übergeben. 1991 erhielt das Museum moderne Heizungs- und Sanitäranlagen und eine neue Innenausstattung. Dadurch wurde es möglich, das Gebäude auch für Sonderausstellungen zu Malerei, Grafik und Fotografie, Konzertabende und andere kulturelle Veranstaltungen zu nutzen.
aufklappeneinklappen
   
Ursprünglich war das Heimatmuseum ein Stadtturm an der Stadtmauer. Es wurde 1352 erstmals als Heilig-Geist-Kapelle erwähnt. Das Gebäude diente als Religionsstätte für arme Handwerksburschen und Durchreisende. Im 15./16. Jahrhundert wurde dem Rundbau eine Backsteinfassade vorgesetzt. Nach dem 30jährigen Krieg verfiel die Heilig-Geist-Kapelle. Jahrelang blieb sie als Ruine weiterbestehen.
aufklappeneinklappen
  • Die Apothekenecke, Foto: Stadtinformation Treuenbrietzen
  • Fahnen, Foto: Stadtinformation Treuenbrietzen
  • Feuerwehr, Foto: Stadtinformation Treuenbrietzen
1872 sollte die Ruine einem Ehrenmal weichen, dies wurde durch die Denkmalschutzbehörde verboten. Erst 1936 wurde die Ruine ausgebaut. Sie erhielt ein Fachwerkgeschoss und ein Kegeldach.

Das Gebäude beherbergt seit dem die Sammlungen von Karl Reichhelm und Oskar Brach­witz. 1939 wurde der Bau dann als Heimatmuseum eröffnet.



Zu sehen gibt es Ausstellungen von Zeugnissen der Ur- und Frühgeschichte, der Stadtgeschichte und des Handwerks, Informationen zu Traditionsvereinen und berühmte Treuenbrietzner Persönlichkeiten sowie Sonderausstellungen

1977 bis 1981 erfolgte eine Rekonstruktion der gesamten Einrichtung. Im April 1981 wurde das Museum wieder seiner Bestimmung übergeben. 1991 erhielt das Museum moderne Heizungs- und Sanitäranlagen und eine neue Innenausstattung. Dadurch wurde es möglich, das Gebäude auch für Sonderausstellungen zu Malerei, Grafik und Fotografie, Konzertabende und andere kulturelle Veranstaltungen zu nutzen.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Großstraße 1a

14929 Treuenbrietzen

Wetter Heute, 2. 8.

18 26
Nachmittags Regen.

  • Montag
    15 24
  • Dienstag
    12 24

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Fläming e.V.

Zum Bahnhof 9
14547 Beelitz

Tel.: 033204-62870
Fax: 033204-618761

Wetter Heute, 2. 8.

18 26
Nachmittags Regen.

  • Montag
    15 24
  • Dienstag
    12 24

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.