Blog
0
Klosterkirche Zinna, Foto: Tourismusverband Fläming e.V. / A. Stein
Klosterkirche Zinna, Foto: Tourismusverband Fläming e.V. / A. Stein
Online-Buchung


Klosterkirche St. Marien, Kloster Zinna

Kirchen
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Kloster Zinna liegt ca. 4 km nordöstlich von Jüterbog. Die Kirche, ein im 12. Jahrhundert begonnener Zisterzienserbau (Weihe 1226), ist eine der berühmtesten Kirchen im Fläming. Sie wird als besterhaltene Granitsteinbasilika im nördlichen Deutschland bezeichnet. Es handelt sich um eine Pfeilerbasilika mit Querschiff und einem Hauptchor, der von einer polygonalen Apsis abgeschlossen wird. Bemerkenswert ist die einmalige Qualität der fast fugenlosen Quadersetzung im rechen, östlichen Teil des Baues. Die Südwand des Querschiffes ist sehr heterogen, qualitätsvolles Mauerwerk findet sich hier nur in den oberen Teilen. Die Giebel sind gestuft, den einzelnen Steinreihen des Mauerwerks folgend.
weiterleseneinklappen
  • Klosterkirche im Kloster Zinna. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Klosterkirche im Kloster Zinna. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • St. Marien Klosterkirche in Kloster Zinna, Foto: Catharina Weisser
  • Kirchturm der Klosterkirche St. Marien, Foto: Catharina Weisser
  • Klosterkirche im Kloster Zinna. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Das Innere der Kirche ist sehr schlicht gehalten. Von der ehemaligen Ausstattung sind nur noch Teile erhalten. In den Boden eingebrachte gotische Majuskeln - das "AVE MARIA..."sind schlicht und in Deutschland einmalig erhalten. Unter der Orgelempore wurde 2017 ein Wandbild von 1722 freigelegt - König David mit Harfe.

Die Klosterkirche St. Marien wurde als "Kulturerbe von nationaler Bedeutung" seit 2012 im Innenbereich restauriert. Es ist die erste Innensanierung seit 1897. Die umfassenden Restaurierungsarbeiten sind abgeschlossen und die Kirche erstrahlt seit 2017 in altem und neuen Ganz. Die Kirche ist in der Regel zwischen Ostern und Reformationstag täglich von 11.00 - 15.00 Uhr geöffnet.

Führungen durch die Klosterkirche können bei Frau Rosenzweig im Gemeindebüro angemeldet werden. Dauer der Führungen: ca. 35 min. Es wird kein Eintritt und keine Führungsgebühr erhoben, um eine kleine Spende wird am Ausgang gebeten. 
weiterleseneinklappen
Kloster Zinna liegt ca. 4 km nordöstlich von Jüterbog. Die Kirche, ein im 12. Jahrhundert begonnener Zisterzienserbau (Weihe 1226), ist eine der berühmtesten Kirchen im Fläming. Sie wird als besterhaltene Granitsteinbasilika im nördlichen Deutschland bezeichnet. Es handelt sich um eine Pfeilerbasilika mit Querschiff und einem Hauptchor, der von einer polygonalen Apsis abgeschlossen wird. Bemerkenswert ist die einmalige Qualität der fast fugenlosen Quadersetzung im rechen, östlichen Teil des Baues. Die Südwand des Querschiffes ist sehr heterogen, qualitätsvolles Mauerwerk findet sich hier nur in den oberen Teilen. Die Giebel sind gestuft, den einzelnen Steinreihen des Mauerwerks folgend.
weiterleseneinklappen
  • Klosterkirche im Kloster Zinna. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Klosterkirche im Kloster Zinna. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • St. Marien Klosterkirche in Kloster Zinna, Foto: Catharina Weisser
  • Kirchturm der Klosterkirche St. Marien, Foto: Catharina Weisser
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/17911/thumbnail/595/401.jpg
Das Innere der Kirche ist sehr schlicht gehalten. Von der ehemaligen Ausstattung sind nur noch Teile erhalten. In den Boden eingebrachte gotische Majuskeln - das "AVE MARIA..."sind schlicht und in Deutschland einmalig erhalten. Unter der Orgelempore wurde 2017 ein Wandbild von 1722 freigelegt - König David mit Harfe.

Die Klosterkirche St. Marien wurde als "Kulturerbe von nationaler Bedeutung" seit 2012 im Innenbereich restauriert. Es ist die erste Innensanierung seit 1897. Die umfassenden Restaurierungsarbeiten sind abgeschlossen und die Kirche erstrahlt seit 2017 in altem und neuen Ganz. Die Kirche ist in der Regel zwischen Ostern und Reformationstag täglich von 11.00 - 15.00 Uhr geöffnet.

Führungen durch die Klosterkirche können bei Frau Rosenzweig im Gemeindebüro angemeldet werden. Dauer der Führungen: ca. 35 min. Es wird kein Eintritt und keine Führungsgebühr erhoben, um eine kleine Spende wird am Ausgang gebeten. 
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Am Kloster 4

14913 Jüterbog OT Kloster Zinna

Wetter Heute, 23. 8.

10 28
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Samstag
    14 29
  • Sonntag
    19 31

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Fläming e.V.

Zum Bahnhof 9
14547 Beelitz

Tel.: 033204-62870
Fax: 033204-618761

Wetter Heute, 23. 8.

10 28
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Samstag
    14 29
  • Sonntag
    19 31

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. ""

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg