Blog
  • Fachwerkhäuser in der Templiner Innenstadt,
        
    

        Foto: Fotograf / Lizenz - Media Import/Böttcher+Tiensch Fachwerkhäuser in der Templiner Innenstadt, Foto: Fotograf / Lizenz - Media Import/Böttcher+Tiensch
    Templin - Reise- und Ausflugsplaner

    Highlights und Geheimtipps, Restaurants, Cafés und Unterkünfte: Plane deine Reise oder deinen Ausflug nach Templin.

    Highlights und Geheimtipps, Restaurants, Cafés und Unterkünfte: Plane deine Reise oder deinen Ausflug nach Templin.

    Ort: Templin
  • Templin - Reise- und Ausflugsplaner

Reise oder Städtetrip nach Templin Die Perle der Uckermark

Der Anblick der mittelalterlichen Kulisse von Templin in der Uckermark im Norden Brandenburgs ist schon beeindruckend. Das großartigste Bauwerk ist dabei die Stadtmauer: Ein lückenloser Ring von 1.735 Metern Länge mit Toren, Türmen und Tortürmen sowie 47 Wiekhäusern. Mit diesem baulichen Erbe zählt Templin zu den 31 Orten mit historischen Stadtkernen in Brandenburg.

Die 1230 gegründete Stadt ist heute zudem mit ihrer NaturThermeTemplin ein staatlich anerkanntes Thermalsoleheilbad und einer der acht Kurorte Brandenburgs. Für naturnahe Aktivitäten von Wandern bis Wassersport bietet die wald- und seenreiche Ausflugsregion Uckermärkische Seen rund um Templin beste Voraussetzungen.  

1. Highlights in der Stadt
2. Kureinrichtungen in Templin
3. Restaurants und Cafés in Templin
4. Spannende Ausflugsziele in Templin und Umgebung
5. Übernachten in Templin
6. Templin und die Uckermark erleben

weiterlesen einklappen
  • Kinder an der Stadtmauer in Templin, Foto: Fotograf / Lizenz - Media Import/Judith Hyams
  • Stadtmuseum Templin, Foto: Fotograf / Lizenz - Media Import/Steffen Lehmann
  • Rathaus Templin, Foto: Fotograf / Lizenz - Media Import/Steffen Lehmann
  • Stadtmauer von Templin, Foto: Fotograf / Lizenz - Media Import/Fotograf / Lizenz - Media Import

1. Highlights in der Stadt

Streifzüge durch die Altstadt

Die historische Altstadt wurde nach dem letzten großen Brand im Jahr 1735 komplett neu aufgebaut. Ihr Grundriss besteht aus insgesamt 60 rechten Winkeln, was besonders gut aus der Vogelperspektive oder mit Hilfe eines Stadtplans deutlich wird. Die Altstadt ist vollständig umgeben von einer Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert, die bis zu sieben Meter hoch aus Feldsteinen gebaut wurde.

Entlang der Stadtmauer befinden sich drei beeindruckende Stadttore: das Prenzlauer Tor, das Mühlentor und das Berliner Tor. Letzteres ist ein dreigeschossiges Bauwerk aus dem 14. Jahrhundert. Seine repräsentative Fassade zur Stadtseite macht es zu einem der schönsten der norddeutschen Backsteingotik, zugleich zeigt es bürgerlichen Wohlstand. Denn die Stadt lag im Mittelalter an den sich hier kreuzenden Handelsstraßen nach Magdeburg, Stettin und Hamburg. Später geriet Templin durch Verlagerung der Handelswege wirtschaftlich ins Abseits.

Rund um den Marktplatz

Ganz in der Nähe des Berliner Tors steht das älteste Gebäude Templins, die kleine St.-Georgen-Kapelle. Sie stammt aus dem 14. Jahrhundert, ist in backsteingotischer Bauweise gebaut und gehört zu den wenigen Gebäuden, die niemals völlig zerstört worden sind. Handels- und Festplatz war und ist wie seit Jahrhunderten der quadratische Marktplatz - umgeben mit einer doppelreihigen Lindenallee. Einstmals fanden hier Jahr- und Viehmärkte statt; heute wird der Platz regelmäßig durch Wochenmärkte und Stadtfeste belebt.

Hier steht auch das auffälligste Gebäude der Altstadt: das historische Rathaus, das 1751 wieder aufgebaut wurde. Alte Kellergewölbe weisen allerdings auf das Vorhandensein früherer Rathäuser an diesem Platz hin. Zahlreiche Stadtbrände im Mittelalter zerstörten das Rathaus jedoch mehrmals. Als Rathaus wird es heute aber nicht mehr genutzt, dafür ist im Erdgeschoss des Gebäudes die Touristinformation eingezogen.

weiterlesen einklappen

Streifzüge in die Umgebung

Zu ausgedehnten Streifzügen in das erholsame Grün bieten sich zwei der interessantesten Naturräume Brandenburgs, der Naturpark Uckermärkische Seen und das Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin, an. Rund 390 km gut markierte Wanderwege führen um Templin in die reizvolle Landschaft. Auf naturbelassenen Wegen durchstreift man Buchen-, Misch- und Kiefernwälder, Wiesen-, Bruch- und Moorlandschaften. Kleine Dörfer mit bezaubernden Feldsteinkirchen prägen das ländliche Bild.

Für Radfahrer bietet der Uckermärkische Radrundweg ein erlebnisreiche Tour durch die ganze Uckermark. 

Auch für Wasserabenteurer ist die Umgebung von Templin mit ihren 180 Seen, Fließen und Kanälen ein ideales Terrain zum Baden, Wasserwandern, Segeln, Stand-up Paddling u.v.m.

weiterlesen einklappen

2. Kureinrichtungen in Templin

3. Restaurants und Cafés in Templin

Früher oder später meldet sich bei jedem Städtetrip der Hunger oder die Lust auf eine kleine Stärkung. Wie wäre es da mit Kaffee und selbstgemachtem Kuchen oder einem Eisbecher im gemütlichen Altstadtcafé oder einem herzhaften Flammkuchen im Café Flammerie Templino?

weiterlesen einklappen

4. Spannende Ausflugsziele in Templin und Umgebung

Schloss Boitzenburg Schloss Boitzenburg, Foto: Fotograf / Lizenz - Media Import/Steffen Lehmann

In Boitzenburg beeindruckt eines der größten Renaissanceschlösser Norddeutschlands mit dem von Gartenkünstler Lenné angelegten Park.

weiterlesen einklappen
EL DORADO Templin EL DORADO Templin, Foto: Fotograf / Lizenz - Media Import/Fotograf / Lizenz - Media Import

Cowboyduelle, Indianertänze und Stuntshows voller Action: In der Westernstadt EL DORADO ist der wilde Westen live zu erleben. 

weiterlesen einklappen
Familie im Erlebnis- und Ziegeleipark Mildenberg Familie im Erlebnis- und Ziegeleipark Mildenberg, Foto: Fotograf / Lizenz - Media Import/Julia Nimke

So spannend kann Industriegeschichte zum Anfassen sein: Hier werden Ziegel gebrannt, mit der Lorenbahn geht es über das riesige Gelände.

weiterlesen einklappen
Ausflug zur Dorfkirche in Alt Placht Ausflug zur Dorfkirche in Alt Placht, Foto: Fotograf / Lizenz - Media Import/Steffen Lehmann

Idyllischer Ort für ein Picknick, wenn man zu Fuß oder mit dem Rad rings um Templin unterwegs ist: das "Kirchlein im Grünen".

weiterlesen einklappen

5. Übernachten in Templin

Mit unseren Übernachtungstipps wird aus dem Städtetrip oder Tagesausflug nach Templin eine richtige kleine Auszeit, um am nächsten Morgen ausgeruht in einen erlebnisreichen Tag zu starten.

weiterlesen einklappen

6. Templin und die Uckermark erleben

Aus der Stadt mitten hinein in die Natur: wie wäre es mit einer Wanderung auf der Uckermärker Landrunde, einer Radtour auf der Route "Spur der Steine" oder einer Kanuwanderung im Naturpark Uckermärkische Seen? Unterwegs laden gemütliche Cafés und Hofläden zur Stärkung ein.

weiterlesen einklappen
(+49) 0331 2004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.