Blog
0
  • Kloster und St. Marienkirche in Prenzlau,
        
    

        Foto: TMB/Matthias Schäfer Kloster und St. Marienkirche in Prenzlau, Foto: TMB/Matthias Schäfer
    Prenzlau - Ihr Reise- und Ausflugsplaner

    Möchten Sie eine Reise oder einen Ausflug nach Prenzlau planen? Wir zeigen Ihnen die Highlights & Geheimtipps und stellen Ihnen Restaurants, Cafés und Unterkünfte vor.

    Möchten Sie eine Reise oder einen Ausflug nach Prenzlau planen? Wir zeigen Ihnen die Highlights & Geheimtipps und stellen Ihnen Restaurants, Cafés und Unterkünfte vor.
    Ort: Prenzlau
  • Prenzlau - Ihr Reise- und Ausflugsplaner

Reise oder Städtetrip nach Prenzlau Die grüne Stadt am Unteruckersee

Schon von weitem grüßen die hoch aufragenden Türme der St. Marienkirche die Besucher der Stadt. Sie ist das Wahrzeichen der "Hauptstadt der Uckermark". Viele baulichen Zeugen der Geschichte wie das Dominikanerkloster, die Stadtmauer und Kirchen sind bis heute erhalten geblieben. Auch Spuren, die nach Schweden führen, finden sich in der Stadt.

Prenzlau liegt romantisch am Ufer des Unteruckersees, einem der größten Seen Brandenburgs. Die Promenade am Nordufer bietet einen herrlichen Blick in die Weite der Uckermark.

Die eiszeitlich geprägte Ausflugsregion um Prenzlau ist mit ihren sanften Hügeln, Wäldern und vielen kleinen Seen sehr gut mit dem Fahrrad zu erkunden. Die Uckerseen sind ein ideales Wasserrevier für Wassersportaktivitäten mit Muskelkraft von Kanuwandern bis zu Segeltörns.

1. Highlights in der Stadt
2. Restaurants und Cafés in Prenzlau
3. Spannende Ausflugsziele in der Umgebung
4. Übernachten in Prenzlau
5. Prenzlau und die Uckermark erleben

weiterlesen einklappen
  • Dominikanerkloster Prenzlau am Unteruckersee, Foto: TMB-Fotoarchiv/Anja Rettig
  • Blick über Prenzlau und den Unteruckersee, Foto: TMB-Fotoarchiv/Matthias Schäfer
  • Weinberg in Prenzlau, Foto: TMB/Matthias Schäfer
  • St. Marienkirche im Abendlicht , Foto: tmu GmbH/Klaus-Peter Kappest

1. Highlights in der Stadt

Streifzüge durch die Stadt

Die St. Marienkirche, erbaut im 13. Jahrhundert, zählt zu den bedeutendsten Beispielen norddeutscher Backsteingotik. Im Sommer besteht die Möglichkeit, die beiden Kirchtürme (64 und 68 Meter hoch) mit ihren 234 Stufen zu besteigen. Von oben hat man eine fantastische Aussicht über das Uckertal, den Unteruckersee und die hügelige Endmoränenlandschaft. Sehenswert ist auch die restaurierte Stadtmauer mit ihren Türmen, Toren und Wiekhäusern.

Am Ufer des Unteruckersees liegt der Seepark. Reizvoll ist seine direkte Lage am Wasser, an dem eine lange Promenade zum Flanieren einlädt. Fast überall ist der Blick auf den See frei, Besucher gelangen von hier aus auf kurzem Wege ins Zentrum der Stadt. Eine Besonderheit im Seepark ist der kleine Weinberg, der sich direkt an die historische Stadtmauer schmiegt. Aus den Weintrauben wird sogar Sekt mit dem Namen "Prenzlauer Marienkirche" gemacht.

Nicht weit vom Seepark befindet sich das ehemalige Dominikanerkloster. Als modernes Kulturzentrum strahlt es über die Stadtgrenzen hinaus und lohnt nicht nur zum "Kultursommer im Klostergarten" einen Besuch. Interessant ist ein Rundgang durch die Räume des Kulturhistorischen Museums im Kloster. Das Museum ist über hundert Jahre alt und damit das älteste in der Uckermark.

Auf den Spuren der Schweden

Prenzlau lag an der so genannten "Schwedenstraße" und war vom Dreißigjährigen Krieg stark gezeichnet gewesen. Als strategisch wichtiger Posten im Norden der Mark Brandenburg im Schwedisch-Brandenburgischen und im Siebenjährigen Krieg war Prenzlau lang Zeit von schwedischen Truppen besetzt worden. Während dieser Jahre residierte zeitweise auch der schwedische König Gustav II. in Prenzlau und kehrte zwei Jahre später noch einmal hierher zurück - allerdings tot. Vom 20. bis 22. Dezember 1632 war sein Leichnam vor der Rückführung in seine Heimat Schweden in der St. Marienkirche aufgebahrt gewesen.

weiterlesen einklappen

2. Restaurants und Cafés in Prenzlau

Früher oder später meldet sich bei jedem Städtetrip der Hunger oder die Lust auf eine kleine Stärkung. Wie wäre es da mit fangfrischem Fisch in der Gaststätte Zur Fischerstraße oder einer Kaffeepause im KlosterCafé im Dominikanerkloster?

weiterlesen einklappen

3. Spannende Ausflugsziele in der Umgebung

Atelier Quartzsprung Atelier Quartzsprung, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Das Atelier für Glas und Keramik in Warnitz am Oberuckersee zeigt Unikate und Gebrauchskeramik und bietet auch verschiedene Kurse an.

weiterlesen einklappen
Schifffahrt durch den Uckerkanal Schifffahrt durch den Uckerkanal, Foto: TMB-Fotoarchiv/Matthias Schäfer

Ganz entspannt durch Deutschlands größtes Schilfgebiet gleiten Sie mit dem Fahrgastschiff "Onkel Albert" über die Uckerseen.

weiterlesen einklappen
Eisenbahnmuseum Gramzow Eisenbahnmuseum Gramzow, Foto: Brandenburgisches Museum für Klein- und Privatbahnen in Gramzow

Historische Fahrzeuge, Draisinenfahrten und ein Museumszug für Ausflüge: Das Eisenbahnmuseum in Gramzow begeistert Bahnfans.

weiterlesen einklappen
Schloss Boitzenburg Schloss Boitzenburg, Foto: TMB

Entdecken Sie eines der größten Renaissanceschlösser Norddeutschlands mit seinem von Gartenkünstler Lenné angelegten Park. 

weiterlesen einklappen

4. Übernachten in Prenzlau

Mit unseren Übernachtungstipps wird aus dem Städtetrip oder Tagesausflug nach Prenzlau eine richtige kleine Auszeit, um am nächsten Morgen ausgeruht in einen erlebnisreichen Tag zu starten.

weiterlesen einklappen

5. Prenzlau und die Uckermark erleben

Aus der Stadt mitten hinein in die Natur: wie wäre es mit einer Kanuwanderung durch Deutschlands größtes zusammenhängendes Schilfgebiet oder einer Radrundtour um die Uckerseen durch verträumte Dörfer und vorbei an alten Feldsteinkirchen, Großsteingräbern aus früheren Siedlungszeiten, romantischen Seen und herrlichen Aussichtspunkten über die weite Landschaft? Unterwegs laden gemütliche Cafés und urige Hofläden zur Stärkung ein.

weiterlesen einklappen
(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.