Blog
0
  • Dorfkirche Ribbeck,
        
    

        Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann Dorfkirche Ribbeck, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
    Unterwegs mit Fontane: Ribbeck im Havelland

    Entdecken Sie Ribbeck bei einem Tagesausflug. Der beschauliche Ort im Havelland steht seit Fontanes Gedicht ganz im Zeichen der Birne.

    Entdecken Sie Ribbeck bei einem Tagesausflug. Der beschauliche Ort im Havelland steht seit Fontanes Gedicht ganz im Zeichen der Birne.
    Ort: Ribbeck (14641)
  • Unterwegs mit Fontane: Ribbeck im Havelland

Ausflug nach Ribbeck Unser Tipp: Tagesausflug für Kulturliebhaber

Einer der bekanntesten Orte in Brandenburg ist Ribbeck im Havelland. Theodor Fontane, den der spendable Gutsherr Hans-Georg von Ribbeck zu seinem berühmten Gedicht inspirierte, war selbst wohl niemals dort. Erst sein Gedicht hat Ribbeck zum beliebten Ausflugsziel gemacht, seither dreht sich hier alles um die Birne.

Als würde der Birnbaum, der 1911 einem Sturm zum Opfer fiel, noch heute dem Besucher zuflüstern: „Wiste 'ne Beer?“, wird jeder, der in Ribbeck den Birnbaum sucht, mit allen erdenklichen Köstlichkeiten belohnt, die sich aus Birnen zaubern lassen.

23 Birnbäume mit 14 Sorten sind im Birnenpark zu bewundern. Nebenan, in der Alten Brennerei, produziert ein Nachfahre des einstigen Gutsherrn edlen Birnenessig. Und was wäre ein Ausflug nach Ribbeck, ohne ein Stück der sagenhaften Birnentorte im Alten Waschhaus probiert zu haben?

weiterlesen einklappen

Besuch des Schlosses derer von Ribbeck

Wer nach Ribbeck kommt, dem springt zunächst das prächtige Schlossgebäude ins Auge, das beigefarben in der Sonne strahlt. Erbaut im Stil des Neobarocks war es über Generationen der Wohnsitz der Familie von Ribbeck. Vorbildlich saniert, steht es heute den Besuchern offen. Das Schlossmuseum zeigt die Baugeschichte des einstigen Herrenhauses und die Kulturgeschichte der Region. Wechselnde Ausstellungen präsentieren historische und zeitgenössische Kunst.

Im Schlossrestaurant lässt es sich vorzüglich speisen, auch feine Birnenspezialitäten werden serviert. Hochkarätige Konzertveranstaltungen wie die beliebten Havelländischen Musikfestspiele finden ebenfalls in den Räumlichkeiten des Schlosses und draußen im Schlossgarten statt.

weiterlesen einklappen

Vor dem Schloss lohnt sich ein kurzer Bummel durch den „Deutschen Birnengarten“. Jedes der 16 Bundesländer hat hier einen Birnbaum gepflanzt zur Erinnerung an die Wiedervereinigung. Deutschland, einig Birnenland: Hätte Fontane geahnt, dass ausgerechnet sein Gedicht aus dem Jahre 1889 dem Gedenken an das bedeutendste historische Ereignis des Jahres 1989 im fernen 21. Jahrhundert einmal dienlich sein könnte, hätte ihn das sicher zum Schmunzeln gebracht.

weiterlesen einklappen

Spaziergang durch den alten Ortskern

Nach dem Schlossbesuch flanieren Sie gemütlich zur Kirche, vor der einst der legendäre Birnbaum stand. Leider fiel er vor langer Zeit einem Sturm zum Opfer. Aber der Baumstumpf ist heute noch in der Kirche zu sehen und längst wurde ein neuer Birnbaum gepflanzt. Spazieren Sie dann den idyllischen Dorfanger entlang, vorbei an der Alten Brennerei, hinüber zur Alten Schule, in der Sie ein historisches Klassenzimmer aus Fontanes Zeiten besichtigen können.

Tipp für Fontane-Fans: Treffen Sie den Dichter und lassen Sie sich von ihm und anderen historischen Figuren den Ort zeigen. Die Marionettenführung findet immer am letzten Sonntag des Monats statt und beginnt an der Alten Schule um 12 Uhr.

weiterlesen einklappen

Wenn Sie inzwischen Appetit bekommen haben, können Sie sich im Café Alte Schule oder im Café Ribbäcker mit aller Art Birnenspezialitäten verwöhnen lassen, aber auch Kaffee und selbstgebackenen Kuchen oder herzhafte Gerichte genießen. Im „Ribbäcker“ sind die Flammkuchen ein Gedicht, das gilt natürlich besonders für die Birnenversion.

Altes Obst in neuem Garten

Hinter dem Café Ribbäcker lädt der urwüchsige Birnenpark zum gemütlichen Verweilen ein. Lernen Sie Birnensorten kennen, die womöglich nicht einmal Fontane kannte, wie die „Kongressbirne“, die „Schweizer Wasserbirne“ oder die „Petersbirne“. Und das sind nur drei von insgesamt 14 Sorten, die hier an 23 Birnbäumen wachsen. Der Birnenpark ist auch ein idealer Platz für ein Picknick. Entspannt auf der Picknickdecke öffnet sich der Blick wunderbar in die Weite des Havelländischen Luchs. Tipp: Möchten Sie für Ihren Ribbeck-Ausflug keinen Picknickkorb von zuhause mitnehmen, können Sie diesen auch vorab beim „Ribbäcker“ bestellen.

weiterlesen einklappen

Geschichte und Dichtung

Neben dem Birnenpark am Dorfanger liegt das „Theater der Frische“: Wenn Sie das Glück haben, an einem Samstag- oder Sonntagnachmittag nach Ribbeck zu kommen, erwarten Sie hier „Jan van Damals“ und „Friedemann van Euter“ zu einer szenischen Führung durch die Gegenwart und Vergangenheit Ribbecks. Mit feinem Witz und Humor erwecken Sie spielerisch Geschichten der Menschen, Gebäude und der Landschaft zum Leben.

Nach der Führung oder Ortsbesichtigung sollten Sie sich den kulinarischen Höhepunkt eines Ribbeck-Besuchs auf keinen Fall entgehen lassen und sich auf dem Weg zum Alten Waschhaus gleich neben der Kirche machen. 

weiterlesen einklappen

Einkehr und Kulinarisches

Stilecht im Waschfrauen-Look von anno dazumal begrüßt sie hier die Inhaberin Marina Wesche. Ihre Birnentorten sind legendär. Und überaus mächtig und gehaltvoll! 200 verschiedene Rezepte kennt sie, jede Torte wird frisch und mit viel Liebe zubereitet. 

Vielleicht nehmen Sie sich noch etwas aus dem Hofladen mit, bevor Sie sich auf dem Heimweg machen. Wie wäre es mit Birnenessig, Birnensenf, Birnen-Soljanka? Hätte Fontane schon geahnt, was sich alles Köstliches aus Birnen herstellen lässt, wäre sein Gedicht vermutlich noch viel länger geworden.

weiterlesen einklappen

Anreiseempfehlung

Tipps und Empfehlungen für Ihren Ausflug


Weitere schöne Ausflüge durch Brandenburg auf Fontanes Spuren

Reiseziele und Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg