Blog
0

Eisenbahnmuseum Gramzow & Museumsbahn

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Mitten in der Uckermark wurde mit dem Museum für Klein- und Privatbahnen in Gramzow ein Prachtstück für Eisenbahnfans errichtet. Die für alle Eisenbahnfreunde höchst sehenswerten Ausstellungsstücke sollen Geschichte, Technik und wirtschaftliche Bedeutung der Klein- und Privatbahnen in der Region Uckermark, dem Land Brandenburg und Deutschland veranschaulichen.
aufklappeneinklappen
  • Museum für Klein- und Privatbahnen Gramzow, Foto: Anet Hoppe
  • Museum für Klein- und Privatbahnen Gramzow, Foto: Anet Hoppe
  • Museum für Klein- und Privatbahnen Gramzow, Foto: Anet Hoppe
  • Museum für Klein- und Privatbahnen Gramzow, Foto: Anet Hoppe
  • Museum für Klein- und Privatbahnen Gramzow, Foto: Anet Hoppe
Abseits der großen Städteverbindungen wurde der ländliche Raum der Mark Brandenburg von einem ehemals dichten Netz von Klein- und Privatbahnen erschlossen. Anfangs privat, später auch mit staatlicher Unterstützung vorangetrieben, verbanden sie die Zentren mit dem flachen Land, sicherten die Versorgung der Ballungsräume, eröffneten Absatzgebiete für die Landwirtschaft und führten zugleich die ersten Touristen in die Provinz.

Auch der kleine Ort Gramzow hatte seinen Eisenbahnanschluss, selbst wenn heute nur wenig daran erinnert. Die 25 km lange Strecke führte ab 1905 über Biesenbrow, Golm, Fredersdorf, Zichow, Gramzow, Lützlow und Kleinow. Am Ausgangspunkt in Schönermark stellte sie den Anschluss an die Bahnstrecke Berlin-Stettin her.

Heute werden im Außenbereich des Bahnhof Granzow diverse Eisenbahnfahrzeuge präsentiert, wie Dampf-, Diesel- und Elektroloks, Trieb- und Beiwagen, Bahnmeisterwagen, Packwagen, Kesselwagen, ein Schneepflug, ein Eisenbahn-Drehkran, ein Gleismessfahrzeug, eine Kleinstopfmaschine und ein Bettungskantenpflug. Im Bahnhofsgebäude ist eine Ausstellung zu besichtigen, die mit Originalstücken, Schautafeln und vielen Modellen die Geschichte der Lokomotive erzählt.

Gramzower Museumsbahn

An Fahrtagen können Besucher direkt auf dem Führerstand einer Diesellok mitfahren, mit dem Museumszug durch die reizvolle uckermärkische Hügellandschaft nach Damme fahren und bei den Draisinenfahrten selbst einen Abschnitt der alten Kleinbahnstrecke erkunden.

Zum jährlichen Bahnhofsfest gibt es dann noch besondere Angebote, während Modellbahnfreunde und Besucher bei den Modellbahntagen auf ihre Kosten kommen. Zum Saisonabschluss ist der Eisenbahnmarkt im Lokschuppen ein Höhepunkt. An einem Sonntag im Dezember finden Nikolausfahrten statt.

Extras:

behindertengerechter Zugang,  elektrische Spielbahn für Kinder
aufklappeneinklappen
Mitten in der Uckermark wurde mit dem Museum für Klein- und Privatbahnen in Gramzow ein Prachtstück für Eisenbahnfans errichtet. Die für alle Eisenbahnfreunde höchst sehenswerten Ausstellungsstücke sollen Geschichte, Technik und wirtschaftliche Bedeutung der Klein- und Privatbahnen in der Region Uckermark, dem Land Brandenburg und Deutschland veranschaulichen.
aufklappeneinklappen
  • Museum für Klein- und Privatbahnen Gramzow, Foto: Anet Hoppe
  • Museum für Klein- und Privatbahnen Gramzow, Foto: Anet Hoppe
  • Museum für Klein- und Privatbahnen Gramzow, Foto: Anet Hoppe
  • Museum für Klein- und Privatbahnen Gramzow, Foto: Anet Hoppe
Abseits der großen Städteverbindungen wurde der ländliche Raum der Mark Brandenburg von einem ehemals dichten Netz von Klein- und Privatbahnen erschlossen. Anfangs privat, später auch mit staatlicher Unterstützung vorangetrieben, verbanden sie die Zentren mit dem flachen Land, sicherten die Versorgung der Ballungsräume, eröffneten Absatzgebiete für die Landwirtschaft und führten zugleich die ersten Touristen in die Provinz.

Auch der kleine Ort Gramzow hatte seinen Eisenbahnanschluss, selbst wenn heute nur wenig daran erinnert. Die 25 km lange Strecke führte ab 1905 über Biesenbrow, Golm, Fredersdorf, Zichow, Gramzow, Lützlow und Kleinow. Am Ausgangspunkt in Schönermark stellte sie den Anschluss an die Bahnstrecke Berlin-Stettin her.

Heute werden im Außenbereich des Bahnhof Granzow diverse Eisenbahnfahrzeuge präsentiert, wie Dampf-, Diesel- und Elektroloks, Trieb- und Beiwagen, Bahnmeisterwagen, Packwagen, Kesselwagen, ein Schneepflug, ein Eisenbahn-Drehkran, ein Gleismessfahrzeug, eine Kleinstopfmaschine und ein Bettungskantenpflug. Im Bahnhofsgebäude ist eine Ausstellung zu besichtigen, die mit Originalstücken, Schautafeln und vielen Modellen die Geschichte der Lokomotive erzählt.

Gramzower Museumsbahn

An Fahrtagen können Besucher direkt auf dem Führerstand einer Diesellok mitfahren, mit dem Museumszug durch die reizvolle uckermärkische Hügellandschaft nach Damme fahren und bei den Draisinenfahrten selbst einen Abschnitt der alten Kleinbahnstrecke erkunden.

Zum jährlichen Bahnhofsfest gibt es dann noch besondere Angebote, während Modellbahnfreunde und Besucher bei den Modellbahntagen auf ihre Kosten kommen. Zum Saisonabschluss ist der Eisenbahnmarkt im Lokschuppen ein Höhepunkt. An einem Sonntag im Dezember finden Nikolausfahrten statt.

Extras:

behindertengerechter Zugang,  elektrische Spielbahn für Kinder
aufklappeneinklappen

Barrierefrei-Informationen

  • Gäste mit Mobilitätseinschränkungen
    Kurzbeschreibung
    Kurzbeschreibung:
    • 2 ausgewisene Behindertenparkplätze vorhanden
    • Zugang Innenbereich: stufenlos/ über Rampe
    • Zugang Außenbereich: stufenlos/ über Rampe
    • Wegebeschaffenheit: uneben, Kopfsteinpflaster
    • Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen stufenlos/ über Rampe erreichbar. Türbreite: 97cm, Bewegungsfläche vor dem WC: 145cm x 120cm, links: 86cm x >150cm, Haltegriffe vorhanden
    PKW-Stellplätze
    • Anzahl der ausgewiesenen Behindertenparkplätze in der Nähe des Eingangs: 2
    Kommentar:
    Rasengittersteine
    Zugang und Wege Außenbereich
    • stufenlose Wegeführung möglich
    • Durchgangsbreite der Eingangstür: >150 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen: >150 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Durchgänge: >150 cm
    Wegebeschaffenheit:
    Gelände mit Kopfsteinpflaster, Schottersteine und Gleisen
    Kommentar:
    breite Tore als Eingangstüren zu den Gebäuden
    Zugang und Wege Innenbereich
    • Zugang stufenlos
    • Zugang über Rampe
    • Rampenneigung: 6 %
    • Durchgangsbreite der Eingangstür: >150 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Türen: >150 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller sonstigen zu nutzenden Flure und Durchgänge: >150 cm
    Kommentar:
    Zugang zum Museum über 2 Rampen (max. Steigung 6%), Begleitperson empfohlen
    Rezeption
    • Rezeptionscounter oder -tisch nicht teilweise auf eine Höhe von 85 cm abgesenkt, aber andere Möglichkeit der Kommunikation im Sitzen vorhanden
    Kommentar:
    Güterwagon dient als Kasse
    Gästetoilette
    • Durchgangsbreite der Tür zum Sanitärraum: 97 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge: 97 cm
    • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: 140 cm
    • Breite der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: >150 cm
    • Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtischs (in Höhe von 67 cm): 19 cm
    • Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche) vom Fußboden aus: 83 cm
    • kein im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch
    • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: 145 cm
    • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: 120 cm
    • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: 86 cm
    • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: >150 cm
    • Haltegriffe neben dem WC nur links vorhanden
    • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe: 84 cm
    • linker Haltegriff hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
    • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille): 43 cm
    • kein Notruf vorhanden
    Kommentar:
    WC ca. 80m vom Eingang entfernt, Schlüssel an der Kasse erhältlich
    Fachkompetenz / Service
    • Informationen über weitere barrierefreie Angebote in der Region können zur Verfügung gestellt werden.
    Erhebung der Daten
    • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
    • Datum der Datenerhebung: 02.02.2022
    • Erheber (Institution): tmu Tourismus Marketing Uckermark

Anreiseplaner

Am Bahnhof 3

17291 Gramzow

Wetter Heute, 3. 2.

-1 7
Regen bis abends.

  • Samstag
    -2 4
  • Sonntag
    -3 1

Prospekte

Touristinfo

tmu Tourismus Marketing Uckermark GmbH

Stettiner Straße 19
17291 Prenzlau

Tel.: 03984-835883
Fax: 03984-835885

Wetter Heute, 3. 2.

-1 7
Regen bis abends.

  • Samstag
    -2 4
  • Sonntag
    -3 1

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 0331 2004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.