0
Spreewald bei Burg, Foto: Konrad Langer
Spreewald bei Burg, Foto: Konrad Langer

Online-Buchung



Burg (Spreewald) - Preußische Erinnerungsorte
Dieser Anbieter liegt in der Region Spreewald
Touristinformation im Haus des Gastes
Am Hafen 6
03096 Burg (Spreewald)

Burg (Spreewald) - Preußische Erinnerungsorte

Preußische Erinnerungsorte
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Ansiedlungspolitik der Preußenkönige

 

Das Umland von Burg im Spreewald wurde im 18. Jahrhundert in die Besiedlungsstrategie der Preußenkönige mit einbezogen. Auf hochwasserfreien Anhöhen (Kaupen) ließ schon Friedrich Wilhelm I. seine ausgedienten Soldaten siedeln. 1725 wurde auf diese Weise Burg Kauper gegründet (seit 1960 Ortsteil von Burg).

 

Reichtum des Staates durch Neuansiedlung von Untertanen

 

Friedrich II. setzte die Ansiedlungen fort und ermöglichte durch die Vergabe von Land 100 zumeist ausländischen Siedlern die Gründung von Burg-Kolonie im Jahr 1766. Selbst heimliches Siedeln wurde geduldet, wenn das selbstgebaute Haus erst einmal stand. Auch die Errichtung einer „Leinweberfabrique“ (1748), in der 18 Weberfamilien aus Sachsen, Schlesien und Böhmen arbeiteten, sowie eines Bleichhauses (1172) entsprachen der königlichen Strategie, den Reichtum des Staates durch die Neuansiedlung von Untertanen zu erhöhen.

 

Kolonistendorf im Spreewald

 

Die Ansiedlungspolitik der preußischen Könige prägt das Dorf Burg nach wie vor: Etliche Doppelstuben- und Wohnstallhäuser als Blockbauten stammen aus der Regierungszeit Friedrichs II. und die zuvor selbständigen Orte Burg-Kauper und Burg-Kolonie wurden 1960 nach Burg eingemeindet. Die Bleiche der Leineweber ist heute ein Hotel. Interessante Einblicke in die Geschichte der Stadt Burg im Spreewald liefert das Museum Heimatstube Burg.

 


Weitere Informationen

Museum Heimatstube Burg (Spreewald)

Am Hafen 1

03096 Burg (Spreewald)

Tel.: 035603-75729
weiterleseneinklappen
Ansiedlungspolitik der Preußenkönige

 

Das Umland von Burg im Spreewald wurde im 18. Jahrhundert in die Besiedlungsstrategie der Preußenkönige mit einbezogen. Auf hochwasserfreien Anhöhen (Kaupen) ließ schon Friedrich Wilhelm I. seine ausgedienten Soldaten siedeln. 1725 wurde auf diese Weise Burg Kauper gegründet (seit 1960 Ortsteil von Burg).

 

Reichtum des Staates durch Neuansiedlung von Untertanen

 

Friedrich II. setzte die Ansiedlungen fort und ermöglichte durch die Vergabe von Land 100 zumeist ausländischen Siedlern die Gründung von Burg-Kolonie im Jahr 1766. Selbst heimliches Siedeln wurde geduldet, wenn das selbstgebaute Haus erst einmal stand. Auch die Errichtung einer „Leinweberfabrique“ (1748), in der 18 Weberfamilien aus Sachsen, Schlesien und Böhmen arbeiteten, sowie eines Bleichhauses (1172) entsprachen der königlichen Strategie, den Reichtum des Staates durch die Neuansiedlung von Untertanen zu erhöhen.

 

Kolonistendorf im Spreewald

 

Die Ansiedlungspolitik der preußischen Könige prägt das Dorf Burg nach wie vor: Etliche Doppelstuben- und Wohnstallhäuser als Blockbauten stammen aus der Regierungszeit Friedrichs II. und die zuvor selbständigen Orte Burg-Kauper und Burg-Kolonie wurden 1960 nach Burg eingemeindet. Die Bleiche der Leineweber ist heute ein Hotel. Interessante Einblicke in die Geschichte der Stadt Burg im Spreewald liefert das Museum Heimatstube Burg.

 


Weitere Informationen

Museum Heimatstube Burg (Spreewald)

Am Hafen 1

03096 Burg (Spreewald)

Tel.: 035603-75729
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Am Hafen 6

03096 Burg (Spreewald)

Wetter Heute, 21. 11.

1 8
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Mittwoch
    5 9
  • Donnerstag
    4 11

Prospekte

Ansprechpartner

Tourismusverband Spreewald

Lindenstraße 1
03226 Vetschau/Spreewald OT Raddusch

Tel.: 035433-72299
Fax: 035433-72228

Veranstaltungen in der Nähezum Veranstaltungskalender

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Burg (Spreewald) - Preußische Erinnerungsorte als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 21. 11.

1 8
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.
  • Mittwoch
    5 9
  • Donnerstag
    4 11

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Reiseexperten