Blog
0

Schinkelkirche Straupitz

4 Bewertungen 3.8 von 5 (4)
1
0
0
1
2
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Die Schinkelkirche in Straupitz strahlt mit ihrem hellen Verputz und den auffallenden Doppeltürmen weit über Straupitz hinaus. Entworfen wurde das klassizistische Bauwerk von dem Baumeister Karl Friedrich Schinkel. Die Kirche gleicht einer altrömischen Baslika und ist damit im Spreewald einzigartig.
aufklappeneinklappen
  • Schinkelkirche Straupitz, Foto: TV Spreewald
  • Blick ins Innere, Foto: TEG
  • Auch ein Blick in die Ferne lohnt sich, Foto: TEG
Die Kirche ist vermutlich die dritte an diesem Platz. Die erste Kirche brannte 1624 nieder, die darauf folgende Kirche war vermutlich eine spreewaldtypische Holzkonstruktion – sie hatte zwei Eingänge und Eingangshallen, eine für die wendische, eine für die deutsche Bevölkerung. Diese Kirche war Ende des 18. Jahrhunderts baufällig, so dass der damalige Patron, Carl Heinrich Ferdinand von Houwald, den Neubau beschloss. 1832 konnte die Einweihung der bis heute erhaltenen Kirche erfolgen. Nach der politischen Wende wurde aufwändig das Fundament erneuert und so die Kirche vor dem Einsturz bewahrt.

Die Ausstattung der Kirche ist nahezu vollständig erhalten, dazu gehören die Bilder von Johan Karl Ulrich Bähr und Friedrich Matthäi aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Sie sind in der Apsis zu sehen. Die Orgel stammt von Friedrich Morgenstern und wurde im Jahr der Einweihung 1832 erbaut und seither mehrere Male erneuert und umgebaut.

Die Kirche ist Teil der Initiative ”Offene Kirche“ und kann in der Saison von Mai bis Oktober von Dienstag bis Freitag 11:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 16 :00 Uhr sowie an den Sonntagen nach dem Gottesdienst besichtigt werden. Weitere Auskünfte und Anmeldung von Führungen im Pfarramt, Kirchstr. 5, Tel. 035475-496.
aufklappeneinklappen
Die Schinkelkirche in Straupitz strahlt mit ihrem hellen Verputz und den auffallenden Doppeltürmen weit über Straupitz hinaus. Entworfen wurde das klassizistische Bauwerk von dem Baumeister Karl Friedrich Schinkel. Die Kirche gleicht einer altrömischen Baslika und ist damit im Spreewald einzigartig.
aufklappeneinklappen
  • Schinkelkirche Straupitz, Foto: TV Spreewald
  • Blick ins Innere, Foto: TEG
  • Auch ein Blick in die Ferne lohnt sich, Foto: TEG
Die Kirche ist vermutlich die dritte an diesem Platz. Die erste Kirche brannte 1624 nieder, die darauf folgende Kirche war vermutlich eine spreewaldtypische Holzkonstruktion – sie hatte zwei Eingänge und Eingangshallen, eine für die wendische, eine für die deutsche Bevölkerung. Diese Kirche war Ende des 18. Jahrhunderts baufällig, so dass der damalige Patron, Carl Heinrich Ferdinand von Houwald, den Neubau beschloss. 1832 konnte die Einweihung der bis heute erhaltenen Kirche erfolgen. Nach der politischen Wende wurde aufwändig das Fundament erneuert und so die Kirche vor dem Einsturz bewahrt.

Die Ausstattung der Kirche ist nahezu vollständig erhalten, dazu gehören die Bilder von Johan Karl Ulrich Bähr und Friedrich Matthäi aus der Mitte des 19. Jahrhunderts. Sie sind in der Apsis zu sehen. Die Orgel stammt von Friedrich Morgenstern und wurde im Jahr der Einweihung 1832 erbaut und seither mehrere Male erneuert und umgebaut.

Die Kirche ist Teil der Initiative ”Offene Kirche“ und kann in der Saison von Mai bis Oktober von Dienstag bis Freitag 11:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 16 :00 Uhr sowie an den Sonntagen nach dem Gottesdienst besichtigt werden. Weitere Auskünfte und Anmeldung von Führungen im Pfarramt, Kirchstr. 5, Tel. 035475-496.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Kirchstraße 5

15913 Straupitz

Wetter Heute, 21. 10.

10 15
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Donnerstag
    13 21
  • Freitag
    12 17

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Spreewald

Lindenstraße 1
03226 Vetschau/Spreewald OT Raddusch

Tel.: 035433-72299
Fax: 035433-72228

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Schinkelkirche Straupitz als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 21. 10.

10 15
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Donnerstag
    13 21
  • Freitag
    12 17

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.