Blog
0

Klein Glienicker Kapelle

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
 
Die Kapelle, in der früher selbständigen Gemeinde Klein-Glienicke gelegen, wurde in neugotischem Stil nach den Plänen von Reinhold Persius in den Jahren 1880/81 errichtet. Von 1961 bis 1989 lag sie im Sperrgebiet. Nach einer geglückten Flucht von Bauarbeitern, die die Kirche in den 80-er Jahren reparieren sollten, gab es keine Kirchensanierung mehr und die Kirche verfiel zusehends. Dank dem 1990 gegründeten Bauverein Klein-Glienicker Kapelle e.V. gelang die Rettung und die Neuweihe nach 120 Jahren.
aufklappeneinklappen
  • Klein Glienicker Kapelle, Foto: TMB-Fotoarchiv/Bernd Gewohn
  • Klein Glienicker Kapelle, Foto: TMB-Fotoarchiv/Bernd Gewohn
  • Klein Glienicker Kapelle, Foto: TMB-Fotoarchiv/Bernd Gewohn
Seit 1999 zeigt sich dieses Kleinod neugotischer Baukunst innen und außen wieder in historischer Gestalt. Die neue Schuke-Orgel, ein Konzertinstrument mit 20 Registern, wurde komplett von einem Berliner Ehepaar gestiftet. Von Bürgersinn zeugt auch die Tatsache, dass über 70% der 2,5 Millionen DM betragenden Baukosten durch private Spenden aufgebracht wurden. Die Kapelle ist ein besonderer Ort der Evangelischen Kirchengemeinde Babelsberg geworden und erfreut sich großer Beliebtheit bei Konzerten (an jedem ersten Sonntag im Monat um 16 Uhr), kirchlichen Trauungen und Taufgottesdiensten. Unter dem Motto „Grenzen überwinden" werden hier die Gottesdienste (an jedem dritten Sonntag im Monat um 16 Uhr) von Geistlichen unterschiedlicher Konfessionen gehalten.
aufklappeneinklappen
 
Die Kapelle, in der früher selbständigen Gemeinde Klein-Glienicke gelegen, wurde in neugotischem Stil nach den Plänen von Reinhold Persius in den Jahren 1880/81 errichtet. Von 1961 bis 1989 lag sie im Sperrgebiet. Nach einer geglückten Flucht von Bauarbeitern, die die Kirche in den 80-er Jahren reparieren sollten, gab es keine Kirchensanierung mehr und die Kirche verfiel zusehends. Dank dem 1990 gegründeten Bauverein Klein-Glienicker Kapelle e.V. gelang die Rettung und die Neuweihe nach 120 Jahren.
aufklappeneinklappen
  • Klein Glienicker Kapelle, Foto: TMB-Fotoarchiv/Bernd Gewohn
  • Klein Glienicker Kapelle, Foto: TMB-Fotoarchiv/Bernd Gewohn
  • Klein Glienicker Kapelle, Foto: TMB-Fotoarchiv/Bernd Gewohn
Seit 1999 zeigt sich dieses Kleinod neugotischer Baukunst innen und außen wieder in historischer Gestalt. Die neue Schuke-Orgel, ein Konzertinstrument mit 20 Registern, wurde komplett von einem Berliner Ehepaar gestiftet. Von Bürgersinn zeugt auch die Tatsache, dass über 70% der 2,5 Millionen DM betragenden Baukosten durch private Spenden aufgebracht wurden. Die Kapelle ist ein besonderer Ort der Evangelischen Kirchengemeinde Babelsberg geworden und erfreut sich großer Beliebtheit bei Konzerten (an jedem ersten Sonntag im Monat um 16 Uhr), kirchlichen Trauungen und Taufgottesdiensten. Unter dem Motto „Grenzen überwinden" werden hier die Gottesdienste (an jedem dritten Sonntag im Monat um 16 Uhr) von Geistlichen unterschiedlicher Konfessionen gehalten.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Wilhelm-Leuschner-Straße 1

14482 Potsdam

Wetter Heute, 25. 9.

9 15
Regen am Vormittag und Nachmittag.

  • Samstag
    8 13
  • Sonntag
    6 15

Prospekte

Touristinfo

Potsdam Marketing und Service GmbH

Humboldtstraße 1-2
14467 Potsdam

Tel.: 0331-27558899
Fax: 0331-2755858

Wetter Heute, 25. 9.

9 15
Regen am Vormittag und Nachmittag.

  • Samstag
    8 13
  • Sonntag
    6 15

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.