Um den Hohennauer See, Foto: TV Havelland e.V.
Um den Hohennauer See, Foto: TV Havelland e.V.

Online-Buchung



Um den Hohennauer See
Diese Tour führt durch die Region: Havelland
Rhinower Str. 31
14715 Hohennauen
Rhinower Str. 31
14715 Hohennauen
Länge: 23 km
Tourismusverein Westhavelland e.V.
Freier Hof 5
14712 Rathenow

Um den Hohennauer See

Wandertouren
Länge: 23 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
In der Havelniederung nördlich von Rathenow lädt der Rundweg um den "Hohennauener-Ferchesarer See" zu einer sehr schönen Wanderung ein. Der Seerundweg ist markiert und am Weg gibt es viele Rast- und Einkehrmöglichkeiten in den Dörfern am See.
weiterleseneinklappen
  • Um den Hohennauer See, Foto: TV Havelland e.V.
  • Um den Hohennauer See, Foto: TV Havelland e.V.
Länge: 23 km (5-6h)

Start / Ziel: Hohennauen

Logo / Wegstreckenzeichen: roter Querbalken in weißem Grund

Anreise / Abreise:
  • ÖPNV: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem Re4 nach Rathenow. Ab hier weiter mit dem Bus 684 (Neustadt / Dosse) bis Spaatz. Die letzten 1,5 Km bis nach Hohennauen zu Fuß (ca. 1h 45 Minuten).
  • PKW: Ab Berlin über die A24. Ab Fehrbellin über Friesack und Rhinow. Abschließend über die B102 nach Hohennauen (ca. 1,5h).

Verlauf: Hohennauen, Semlin, Ferchesar, Wassersuppe, Hohennauen

Wegbeschreibung: Die landschaftlich sehr reizvolle Wanderung beginnt am Westufer des Sees in der Ortschaft Hohennauen. An der barocken Dorfkirche vorbei wandert man in Richtung Rathenow und überquert die Hohennauener Wasserstraße, die den See mit der Havel verbindet. Bei der ersten Gelegenheit biegt man hinter der Brücke links in Richtung Semlin ab. Durch eine kleine Siedlung geht es zurück auf die Straße nach Semlin, von der bald ein Feldweg links abzweigt, welcher direkt an das Seeufer führt. Entlang des Schilfgürtels und an verschiedenen Badestellen vorbei kehrt man erneut auf die Straße nach Semlin zurück. Wenn man den Ort erreicht hat, biegt man links ab und erreicht die Semliner Uferpromenade. Hier laden Bänke zu einer gemütlichen Rast mit eindrucksvollem Blick über den Hohennauener See ein.

Auf einem schönen Wiesenweg und schmalen Pfaden immer nah am Ufer erreicht man schließlich Ferchesar. Das verträumte Dorf wird seit Beginn des 19. Jahrhunderts gerne als Perle des Havellands bezeichnet. Von hier wandert man am Nordufer zurück in Richtung Hohennauen und durchquert den Ferchesarer Forst. Den Abschnitt bis zum Campingplatz Buntspecht legt man wieder nah am Ufer zurück, dann läuft man auf einem Höhenweg durch den Wald und kann den Ausblick über den See genießen.

Wenn man den breiten Waldhauptweg erreicht hat, biegt man links in diesen ab und gelangt bald auf freies Feld. Dann überquert man auf einer kleinen Brücke den Kanal, der den Hohennauener See mit dem Witzker See verbindet und erreicht die Straße nach Wassersuppe. Hier hält man sich links und durchquert das Dorf mit dem kuriosen Namen. Auf Feldwegen und weiter auf dem Hochwasserschutzdeich geht es schließlich zurück nach Hohennauen.

Kombinationsmöglichkeiten Havel-Elbe-Wanderweg

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: naturnahe Wege

Karten / Literatur: "Havelland - Wandern und Rad", 1:50.000, KOMPASS-Karten, Innsbruck, Auflage: Neuauflage. (Februar 2009), ISBN 978-3854915058, 9,95 Euro
weiterleseneinklappen
In der Havelniederung nördlich von Rathenow lädt der Rundweg um den "Hohennauener-Ferchesarer See" zu einer sehr schönen Wanderung ein. Der Seerundweg ist markiert und am Weg gibt es viele Rast- und Einkehrmöglichkeiten in den Dörfern am See.
weiterleseneinklappen
  • Um den Hohennauer See, Foto: TV Havelland e.V.
  • Um den Hohennauer See, Foto: TV Havelland e.V.
Länge: 23 km (5-6h)

Start / Ziel: Hohennauen

Logo / Wegstreckenzeichen: roter Querbalken in weißem Grund

Anreise / Abreise:
  • ÖPNV: Ab Berlin Hauptbahnhof mit dem Re4 nach Rathenow. Ab hier weiter mit dem Bus 684 (Neustadt / Dosse) bis Spaatz. Die letzten 1,5 Km bis nach Hohennauen zu Fuß (ca. 1h 45 Minuten).
  • PKW: Ab Berlin über die A24. Ab Fehrbellin über Friesack und Rhinow. Abschließend über die B102 nach Hohennauen (ca. 1,5h).

Verlauf: Hohennauen, Semlin, Ferchesar, Wassersuppe, Hohennauen

Wegbeschreibung: Die landschaftlich sehr reizvolle Wanderung beginnt am Westufer des Sees in der Ortschaft Hohennauen. An der barocken Dorfkirche vorbei wandert man in Richtung Rathenow und überquert die Hohennauener Wasserstraße, die den See mit der Havel verbindet. Bei der ersten Gelegenheit biegt man hinter der Brücke links in Richtung Semlin ab. Durch eine kleine Siedlung geht es zurück auf die Straße nach Semlin, von der bald ein Feldweg links abzweigt, welcher direkt an das Seeufer führt. Entlang des Schilfgürtels und an verschiedenen Badestellen vorbei kehrt man erneut auf die Straße nach Semlin zurück. Wenn man den Ort erreicht hat, biegt man links ab und erreicht die Semliner Uferpromenade. Hier laden Bänke zu einer gemütlichen Rast mit eindrucksvollem Blick über den Hohennauener See ein.

Auf einem schönen Wiesenweg und schmalen Pfaden immer nah am Ufer erreicht man schließlich Ferchesar. Das verträumte Dorf wird seit Beginn des 19. Jahrhunderts gerne als Perle des Havellands bezeichnet. Von hier wandert man am Nordufer zurück in Richtung Hohennauen und durchquert den Ferchesarer Forst. Den Abschnitt bis zum Campingplatz Buntspecht legt man wieder nah am Ufer zurück, dann läuft man auf einem Höhenweg durch den Wald und kann den Ausblick über den See genießen.

Wenn man den breiten Waldhauptweg erreicht hat, biegt man links in diesen ab und gelangt bald auf freies Feld. Dann überquert man auf einer kleinen Brücke den Kanal, der den Hohennauener See mit dem Witzker See verbindet und erreicht die Straße nach Wassersuppe. Hier hält man sich links und durchquert das Dorf mit dem kuriosen Namen. Auf Feldwegen und weiter auf dem Hochwasserschutzdeich geht es schließlich zurück nach Hohennauen.

Kombinationsmöglichkeiten Havel-Elbe-Wanderweg

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: naturnahe Wege

Karten / Literatur: "Havelland - Wandern und Rad", 1:50.000, KOMPASS-Karten, Innsbruck, Auflage: Neuauflage. (Februar 2009), ISBN 978-3854915058, 9,95 Euro
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Rhinower Str. 31

14715 Hohennauen

Wetter Heute, 17. 11.

4 8
Überwiegend bewölkt am Vormittag.
Überwiegend bewölkt am Vormittag.

  • Samstag
    3 7
  • Sonntag
    4 6

Prospekte

Ansprechpartner

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Veranstaltungen in der Nähezum Veranstaltungskalender

Wetter Heute, 17. 11.

4 8
Überwiegend bewölkt am Vormittag.
Überwiegend bewölkt am Vormittag.
  • Samstag
    3 7
  • Sonntag
    4 6

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Reiseexperten