Museum der Havelländischen Malerkolonie, Foto: Förderverein Havelländische Malerkolonie e.V.

Online-Buchung



zur Kartenansicht
Dieser Anbieter liegt in der Region Havelland
Beelitzer Str. 1
14548 Schwielowsee OT Ferch

Museum der Havelländischen Malerkolonie

Museen
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
    Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet
  • ab €
    Verfügbarkeit & Preis anzeigen

    p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension


    Das Museum der Havelländischen Malerkolonie dokumentiert die Künstlerlandschaft um den Schwielowsee und widmet sich ihrer Untersuchung, Dokumentation und Bekanntmachung. Die Besonderheiten der Region - ihrer Landschaft und Architektur - werden im Zusammenhang mit der Kunst betrachtet. Die gesamte Havelländische Künstlerlandschaft lädt zur Erkundung aller Künstlerorte ein. Das Museum befindet sich in einem mit Schilfrohr gedeckten Kossätenhaus gegenüber der Fischerkirche in der historischen Ortsmitte von Ferch.
    weiterleseneinklappen
    • Museum der Havelländischen Malerkolonie, Foto: Havelländische Malerkolonie
    • Museum der Havelländischen Malerkolonie, Foto: Havelländische Malerkolonie
    • Blick ins Museum der Havelländischen Malerkolonie, Foto: Förderverein HMK
    Den Schwerpunkt der Ausstellung und des aufzubauenden Sammlungsfundus bilden originale Kunstwerke, Grafiken, Zeichnungen, Skizzenblätter etc. der nachweislichen Havelländischen Künstler und ihrer Lehrer. Diese Objekte repräsentieren die künstlerischen Stilrichtungen, Techniken und Ausdrucksweisen der Maler. Das Kerninteresse liegt dabei auf Arbeiten, die im Havelland entstanden sind bzw. Havelländische Motive darstellen.



    Das reetgedeckte Kossätenhaus ist das letzte erhaltene Kossätenhaus in der Ortschaft Ferch und wurde wahrscheinlich Mitte des 18. Jahrhunderts errichtet. Es zählte zu den typischen Motiven der havelländischen Landschaft und war ebenfalls beliebtes Motiv der Landschaftsmaler. Das Gebäude vereint die Bereiche Denkmal und Museum an einem Ort und wirkt auf kultur-, orts- und geschichtlich interessierte Besucher wie auf Kunstinteressierte gleichermaßen anziehend.
    weiterleseneinklappen


    Das Museum der Havelländischen Malerkolonie dokumentiert die Künstlerlandschaft um den Schwielowsee und widmet sich ihrer Untersuchung, Dokumentation und Bekanntmachung. Die Besonderheiten der Region - ihrer Landschaft und Architektur - werden im Zusammenhang mit der Kunst betrachtet. Die gesamte Havelländische Künstlerlandschaft lädt zur Erkundung aller Künstlerorte ein. Das Museum befindet sich in einem mit Schilfrohr gedeckten Kossätenhaus gegenüber der Fischerkirche in der historischen Ortsmitte von Ferch.
    weiterleseneinklappen
    • Museum der Havelländischen Malerkolonie, Foto: Havelländische Malerkolonie Museum der Havelländischen Malerkolonie, Foto: Havelländische Malerkolonie

    • Museum der Havelländischen Malerkolonie, Foto: Havelländische Malerkolonie Museum der Havelländischen Malerkolonie, Foto: Havelländische Malerkolonie

    • Blick ins Museum der Havelländischen Malerkolonie, Foto: Förderverein HMK Blick ins Museum der Havelländischen Malerkolonie, Foto: Förderverein HMK

    • Museum der Havelländischen Malerkolonie, Foto: Havelländische Malerkolonie
    • Museum der Havelländischen Malerkolonie, Foto: Havelländische Malerkolonie
    • Blick ins Museum der Havelländischen Malerkolonie, Foto: Förderverein HMK
    Den Schwerpunkt der Ausstellung und des aufzubauenden Sammlungsfundus bilden originale Kunstwerke, Grafiken, Zeichnungen, Skizzenblätter etc. der nachweislichen Havelländischen Künstler und ihrer Lehrer. Diese Objekte repräsentieren die künstlerischen Stilrichtungen, Techniken und Ausdrucksweisen der Maler. Das Kerninteresse liegt dabei auf Arbeiten, die im Havelland entstanden sind bzw. Havelländische Motive darstellen.



    Das reetgedeckte Kossätenhaus ist das letzte erhaltene Kossätenhaus in der Ortschaft Ferch und wurde wahrscheinlich Mitte des 18. Jahrhunderts errichtet. Es zählte zu den typischen Motiven der havelländischen Landschaft und war ebenfalls beliebtes Motiv der Landschaftsmaler. Das Gebäude vereint die Bereiche Denkmal und Museum an einem Ort und wirkt auf kultur-, orts- und geschichtlich interessierte Besucher wie auf Kunstinteressierte gleichermaßen anziehend.
    weiterleseneinklappen

    Was Sie auch interessieren könnte...

    Anreiseplaner

    Beelitzer Str. 1

    14548 Schwielowsee OT Ferch

    Wetter Heute, 22. 8.

    11 18
    Leicht bewölkt bis abends.
    Leicht bewölkt bis abends.

    • Mittwoch
      9 21
    • Donnerstag
      10 22

    Prospekte

    Ansprechpartner

    Tourismusverband Havelland e.V.

    Theodor-Fontane-Straße 10
    14641 Nauen OT Ribbeck

    Tel.: 033237-859030
    Fax: 033237-859040

    Veranstaltungen in der Nähezum Veranstaltungskalender

    Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

    Geben Sie Museum der Havelländischen Malerkolonie als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

    Ausflug jetzt planen!

    Wetter Heute, 22. 8.

    11 18
    Leicht bewölkt bis abends.
    Leicht bewölkt bis abends.
    • Mittwoch
      9 21
    • Donnerstag
      10 22

    Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

    Reiseexperten