Blog
0
TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
Online-Buchung


Dorfkirche St. Nikolai Selbelang

Kirchen
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Während im benachbarten Ribbeck die Kirche viele Besucher hat, liegt die Kirche in Selbelang etwas in deren Schatten, hat aber ebenfalls manch Sehenswertes zu bieten. Der Ziegelbau wurde im späten 15. Jahrhundert errichtet, der Turm mit der barocken Haube entstand erst im Jahr 1749. Im Jahr 1862 wurde die Kirche umfassend renoviert und erhielt ein Kreuzrippengewölbe anstelle der einfachen Decke.
weiterleseneinklappen
  • TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
  • TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
  • TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
  • TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
Besonders interessant an der Innenausstattung ist der barocke Kanzelaltar aus dem Jahr 1717. Bei seiner Erstellung wurden Schnitzfiguren aus dessen Vorgänger integriert. Das zeigt, dass die Mark Brandenburg während der Reformation nicht unbedingt einem Bildersturm ausgesetzt war, in dessen Zuge katholische oder „papistische“ Heiligenfiguren vernichtet wurden. Im Zuge der „Wiederverwendung“ im neuen Altar wurden die Skulpturen als Evangelisten umgedeutet. Um dem Reformator Luther ebenfalls einen Platz zu geben, wurde sein Bildnis auf dem Schalldeckel der Kanzel angebracht – umrahmt von zwei „katholischen“ Engeln. Die Orgel ist vom Wagner-Schüler Friedrich Marx aus dem Jahr 1804.

Aktuelle Informationen zum Schlüssel sind im Schaukasten am Kircheneingang nachzulesen.

 
weiterleseneinklappen
Während im benachbarten Ribbeck die Kirche viele Besucher hat, liegt die Kirche in Selbelang etwas in deren Schatten, hat aber ebenfalls manch Sehenswertes zu bieten. Der Ziegelbau wurde im späten 15. Jahrhundert errichtet, der Turm mit der barocken Haube entstand erst im Jahr 1749. Im Jahr 1862 wurde die Kirche umfassend renoviert und erhielt ein Kreuzrippengewölbe anstelle der einfachen Decke.
weiterleseneinklappen
  • TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
  • TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
  • TMB-Fotoarchiv/ScottyScout
  • https://api.tmb.pixelpoint.biz/api/asset/130097/thumbnail/595/401.jpg
Besonders interessant an der Innenausstattung ist der barocke Kanzelaltar aus dem Jahr 1717. Bei seiner Erstellung wurden Schnitzfiguren aus dessen Vorgänger integriert. Das zeigt, dass die Mark Brandenburg während der Reformation nicht unbedingt einem Bildersturm ausgesetzt war, in dessen Zuge katholische oder „papistische“ Heiligenfiguren vernichtet wurden. Im Zuge der „Wiederverwendung“ im neuen Altar wurden die Skulpturen als Evangelisten umgedeutet. Um dem Reformator Luther ebenfalls einen Platz zu geben, wurde sein Bildnis auf dem Schalldeckel der Kanzel angebracht – umrahmt von zwei „katholischen“ Engeln. Die Orgel ist vom Wagner-Schüler Friedrich Marx aus dem Jahr 1804.

Aktuelle Informationen zum Schlüssel sind im Schaukasten am Kircheneingang nachzulesen.

 
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Parkstraße

14641 Paulinenaue OT Selbelang

Wetter Heute, 18. 9.

7 16
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Donnerstag
    7 15
  • Freitag
    6 16

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Wetter Heute, 18. 9.

7 16
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Donnerstag
    7 15
  • Freitag
    6 16

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg