Blog
0

Dom St. Peter und Paul zu Brandenburg an der Havel

6 Bewertungen 5.0 von 5 (6)
0
0
0
0
6
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Malerisch auf einer Insel zwischen dem Beetzsee und der Havel gelegen, prägt das Ensemble aus Dom, Klausur, Kurien und Nebengebäuden noch heute die Dominsel. Sie ist der älteste Teil der aufwendig sanierten Altstadt von Brandenburg an der Havel.
aufklappeneinklappen
  • Blick auf den Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Silber
  • Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Wagner-Orgel im Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Bunte Kapelle im Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: Lutz Hahnemann
Hier hatte König Otto I. im Jahr 948 das Bistum Brandenburg gegründet. Mit der Grundsteinlegung 1165 begann der Bau des heutigen Doms. Um die Mitte des 15. Jh. ist der gotische Umbau abgeschlossen, der noch heute das Erscheinungsbild der Kirche prägt. Die Kunstwerke im Dom reichen vom Mittelalter bis ins das 20. Jh..

Ein Geheimtipp für alle Liebhaber barocker Kirchenmusik ist die berühmte Wagnerorgel aus dem Jahre 1723. Sie ist in den vergangenen 300 Jahren fast nicht verändert worden und bleibt damit eine der wertvollsten und klangschönsten Orgeln im Land Brandenburg überhaupt.
aufklappeneinklappen
Malerisch auf einer Insel zwischen dem Beetzsee und der Havel gelegen, prägt das Ensemble aus Dom, Klausur, Kurien und Nebengebäuden noch heute die Dominsel. Sie ist der älteste Teil der aufwendig sanierten Altstadt von Brandenburg an der Havel.
aufklappeneinklappen
  • Blick auf den Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Silber
  • Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Wagner-Orgel im Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
  • Bunte Kapelle im Dom zu Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Hier hatte König Otto I. im Jahr 948 das Bistum Brandenburg gegründet. Mit der Grundsteinlegung 1165 begann der Bau des heutigen Doms. Um die Mitte des 15. Jh. ist der gotische Umbau abgeschlossen, der noch heute das Erscheinungsbild der Kirche prägt. Die Kunstwerke im Dom reichen vom Mittelalter bis ins das 20. Jh..

Ein Geheimtipp für alle Liebhaber barocker Kirchenmusik ist die berühmte Wagnerorgel aus dem Jahre 1723. Sie ist in den vergangenen 300 Jahren fast nicht verändert worden und bleibt damit eine der wertvollsten und klangschönsten Orgeln im Land Brandenburg überhaupt.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Burghof 10

14776 Brandenburg an der Havel

Wetter Heute, 11. 7.

10 20
Nieselregen möglich am Abend.

  • Sonntag
    8 21
  • Montag
    9 23

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Mit diesem Angebot einen Ausflug planen

Geben Sie Dom St. Peter und Paul zu Brandenburg an der Havel als Ziel oder Zwischenstopp zu Ihrem Ausflug hinzu und planen Ihren individuellen Tagesausflug!

Ausflug jetzt planen!

Wetter Heute, 11. 7.

10 20
Nieselregen möglich am Abend.

  • Sonntag
    8 21
  • Montag
    9 23

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.