0
Weingut Klosterhof Töplitz
Weingut Klosterhof Töplitz

Online-Buchung



Weingut Klosterhof Töplitz
Dieser Anbieter liegt in der Region Havelland
Am Alten Weinberg 7
14542 Werder (Havel) OT Töplitz

Weingut Klosterhof Töplitz

Hofläden
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Brandenburger Besenwirtschaft: Das Weingut Klosterhof Töplitz
weiterleseneinklappen
  • Weingut Klosterhof Töplitz
  • Weingut Klosterhof Töplitz
Mit dem vielversprechenden Motto „Wein erleben, wo er wächst“ lädt Winzer und Weinhändler Ludolf Artymowytsch auf sein Weingut Klosterhof Töplitz ein. Der Anbau von Wein hat auf der Insel Töplitz, bei Potsdam gelegen und von sage und schreibe sechs Gewässern umgeben, eine lange Tradition. Schon im 13. Jahrhundert kultivierten Zisterzienser Mönche vom Kloster Lehnin auf dem Weinberg ihre Reben. Seit 2012 führt nun Weinkenner Ludolf Artymowytsch, gemeinsam mit seinem Team und begünstigt vom milden Inselklima, diese Tradition fort.

Bio-Weingut

Das Weingut ist das erste und einzige Brandenburger Bio-Weingut. Zurzeit wachsen auf dem 2,5 Hektar großen Weinberg 7.000 Rebstöcke, insgesamt 9.000 sollen es einmal werden. Diese sechs Sorten gedeihen in der sonnigen und südexponierten Lage von Töplitz: Bacchus, Grauburgunder, Riesling und Weißburgunder (alle vier weiß) sowie Regent und Saint Laurent (beide rot).

Ökologischer Anbau

Durch den für Bio typischen Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutz- und Düngemittel ist viel Fachwissen gefragt. Gegen Schädlinge helfen biologische Methoden, für genügend Nährstoffe im Boden sorgen Schmetterlingsblütler zwischen den Reihen, und Beikräuter, die den Reben zu nah kommen, werden mechanisch in Schach gehalten.

Traditonelle Traubenlese

Auch bei der Traubenlese geht es nur mit Handarbeit und geschulten Helfern. Schlussendlich vergären und reifen die Weine in den Edelstahltanks des Kellers, eine Selektion des Regents in traditionellen Holzfässern. Am Fuße des Weinbergs, direkt neben dem Keller, liegt der Gastbetrieb.

Führungen

über den Weinberg und durch die Kellerei werden auf Anfrage durchgeführt. Bei diesen Besichtigungen lernen die Besucher den gesamten Herstellungsprozess des Weines kennen.

Gastronomie

Immer am Wochenende und an Feiertagen öffnet die Besenwirtschaft, sie bietet innen 60 und auf der Terrasse bis zu 120 Plätze. Die Küche legt viel Wert auf eine regionale und saisonale Herkunft der Lebensmittel, die Wochenkarte wird immer neu geschrieben. Besucher können die Weine probieren und kleine Speisen dazu genießen. Bei schönem Wetter geht es auf den Weinberg hinauf zur Laube, dafür gibt die Küche der Besenwirtschaft einen Picknickkorb mit Wein, Essen und Geschirr mit.
weiterleseneinklappen
Brandenburger Besenwirtschaft: Das Weingut Klosterhof Töplitz
weiterleseneinklappen
  • Weingut Klosterhof Töplitz
  • Weingut Klosterhof Töplitz
Mit dem vielversprechenden Motto „Wein erleben, wo er wächst“ lädt Winzer und Weinhändler Ludolf Artymowytsch auf sein Weingut Klosterhof Töplitz ein. Der Anbau von Wein hat auf der Insel Töplitz, bei Potsdam gelegen und von sage und schreibe sechs Gewässern umgeben, eine lange Tradition. Schon im 13. Jahrhundert kultivierten Zisterzienser Mönche vom Kloster Lehnin auf dem Weinberg ihre Reben. Seit 2012 führt nun Weinkenner Ludolf Artymowytsch, gemeinsam mit seinem Team und begünstigt vom milden Inselklima, diese Tradition fort.

Bio-Weingut

Das Weingut ist das erste und einzige Brandenburger Bio-Weingut. Zurzeit wachsen auf dem 2,5 Hektar großen Weinberg 7.000 Rebstöcke, insgesamt 9.000 sollen es einmal werden. Diese sechs Sorten gedeihen in der sonnigen und südexponierten Lage von Töplitz: Bacchus, Grauburgunder, Riesling und Weißburgunder (alle vier weiß) sowie Regent und Saint Laurent (beide rot).

Ökologischer Anbau

Durch den für Bio typischen Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutz- und Düngemittel ist viel Fachwissen gefragt. Gegen Schädlinge helfen biologische Methoden, für genügend Nährstoffe im Boden sorgen Schmetterlingsblütler zwischen den Reihen, und Beikräuter, die den Reben zu nah kommen, werden mechanisch in Schach gehalten.

Traditonelle Traubenlese

Auch bei der Traubenlese geht es nur mit Handarbeit und geschulten Helfern. Schlussendlich vergären und reifen die Weine in den Edelstahltanks des Kellers, eine Selektion des Regents in traditionellen Holzfässern. Am Fuße des Weinbergs, direkt neben dem Keller, liegt der Gastbetrieb.

Führungen

über den Weinberg und durch die Kellerei werden auf Anfrage durchgeführt. Bei diesen Besichtigungen lernen die Besucher den gesamten Herstellungsprozess des Weines kennen.

Gastronomie

Immer am Wochenende und an Feiertagen öffnet die Besenwirtschaft, sie bietet innen 60 und auf der Terrasse bis zu 120 Plätze. Die Küche legt viel Wert auf eine regionale und saisonale Herkunft der Lebensmittel, die Wochenkarte wird immer neu geschrieben. Besucher können die Weine probieren und kleine Speisen dazu genießen. Bei schönem Wetter geht es auf den Weinberg hinauf zur Laube, dafür gibt die Küche der Besenwirtschaft einen Picknickkorb mit Wein, Essen und Geschirr mit.
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Am Alten Weinberg 7

14542 Werder (Havel) OT Töplitz

Wetter Heute, 17. 11.

4 10
Überwiegend bewölkt am Vormittag.
Überwiegend bewölkt am Vormittag.

  • Samstag
    3 7
  • Sonntag
    4 6

Prospekte

Ansprechpartner

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Veranstaltungen in der Nähezum Veranstaltungskalender

Wetter Heute, 17. 11.

4 10
Überwiegend bewölkt am Vormittag.
Überwiegend bewölkt am Vormittag.
  • Samstag
    3 7
  • Sonntag
    4 6

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Reiseexperten