Blog
0

„Und Action“ in Brandenburg an der Havel

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
In Deutschland gibt es nur wenige Städte, die auf eine so lange und abwechslungsreiche Historie zurückblicken können wie Brandenburg an der Havel. Die Altstadt, Neustadt und Dominsel sind noch heute eindrucksvolle Zeugnisse davon. Die Stadt gilt zudem als Geburtsort der Mark Brandenburg und mutet an manchen Stellen wie „Klein-Venedig“ an. Schließlich wird sie von der Niederhavel und vom Stadtkanal durchzogen. Hinzu kommen zahlreiche Seitenarme wie die Näthewinde oder der Domstreng.
aufklappeneinklappen
  • Brandenburg an der Havel hat viel Industriearchitektur zu bieten, wie hier die alte Werft, Foto: TMB-Fotoarchiv Steffen Lehmann
  • Blick auf die Johanniskirche, die Jahrtausendbrücke und einem Loriot-Waldmops, Foto: TMB-Fotoarchiv Steffen Lehmann
  • Drehort an der alten Hauptverwaltung der ehemaligen Pulverfabrik Kirchmöser in Brandenburg an der Havel für den Film „Barbara“ mit Nina Hoss und Ronald Zehrfeld in den Hauptrollen, Foto: Piffl Medien
  • Drehort Marktplatz im Ortsteil Kirchmöser von Brandenburg an der Havel für eine Szene des Films „Barbara“, Foto: Piffl Medien
  • Drehort alte Straßenbahnbrücke im Ortsteil Plaue von Brandenburg an der Havel für den Film „Phoenix“, Foto: Piffl Medien
  • Ehemalige Straßenbahnbrücke in Plaue bei Tage, Foto: TMB-Fotoarchiv Matthias Schäfer
  • Der Dom von Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv Steffen Lehmann
  • Stadthafen und Johanniskirche in Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv Steffen Lehmann
  • Blick auf Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv Steffen Lehmann
Doch Brandenburg an der Havel war bis zum Ende der DDR auch eine wichtige Industriestadt, was in vielen Stellen bis heute noch sichtbar ist. Ob in Form von ehemaligen Fabrikhallen, Werftanlagen oder alten Brücken, die inzwischen eine willkommene Filmkulisse sind. Eine dieser Havelbrücken steht im Ortsteil Plaue. Dort und im angrenzenden Schlosspark wurden 2014 mehrere Szenen für den Film „Phoenix“ gedreht. In dem Film von Regisseur Christian Petzold geht es um eine Frau, die aus dem Konzentrationslager Auschwitz zurückkehrt, um im Nachkriegsdeutschland ihren Mann zu suchen. In den Hauptrollen sind Nina Hoss und Ronald Zehrfeld zu sehen.

Drei Jahre zuvor war die alte Hauptverwaltung der ehemaligen Pulverfabrik im Brandenburger Ortsteil Kirchmöser Schauplatz für den Film „Barbara“. Darin geht es um eine Ärztin (gespielt von Nina Hoss), die in der DDR des Jahres 1980 einen Ausreiseantrag in den Westen gestellt hat und daraufhin von Berlin strafversetzt wird an ein Klinikum in der Provinz.

Phoenix

  • Genre: Drama, Geschichte, Musik
  • Beschreibung: Schwer verletzt und mit zerstörtem Gesicht kommt die Auschwitz-Überlebende Nelly Lenz zurück nach Berlin. Sie will herausfinden, ob ihr Mann Johnny sie damals verraten hat. Nelly will ihr Leben zurück.
  • Regie: Christian Petzold
  • Produktionsland: Deutschland
  • Verleih/Sender: Piffl Medien
  • Cast: Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Nina Kunzendorf
  • Trailer: Link zu YouTube

Barbara

  • Genre: Drama
  • Beschreibung: Ein in den 1980er Jahren in der DDR tätiger Arzt wird in ein kleines Krankenhaus auf dem Land verbannt.
  • Regie: Christian Petzold
  • Produktionsland: Deutschland
  • Verleih/Sender: Piffl Medien
  • Cast: Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Rainer Bock
  • Trailer: Link zu YouTube
aufklappeneinklappen
In Deutschland gibt es nur wenige Städte, die auf eine so lange und abwechslungsreiche Historie zurückblicken können wie Brandenburg an der Havel. Die Altstadt, Neustadt und Dominsel sind noch heute eindrucksvolle Zeugnisse davon. Die Stadt gilt zudem als Geburtsort der Mark Brandenburg und mutet an manchen Stellen wie „Klein-Venedig“ an. Schließlich wird sie von der Niederhavel und vom Stadtkanal durchzogen. Hinzu kommen zahlreiche Seitenarme wie die Näthewinde oder der Domstreng.
aufklappeneinklappen
  • Brandenburg an der Havel hat viel Industriearchitektur zu bieten, wie hier die alte Werft, Foto: TMB-Fotoarchiv Steffen Lehmann
  • Blick auf die Johanniskirche, die Jahrtausendbrücke und einem Loriot-Waldmops, Foto: TMB-Fotoarchiv Steffen Lehmann
  • Drehort an der alten Hauptverwaltung der ehemaligen Pulverfabrik Kirchmöser in Brandenburg an der Havel für den Film „Barbara“ mit Nina Hoss und Ronald Zehrfeld in den Hauptrollen, Foto: Piffl Medien
  • Drehort Marktplatz im Ortsteil Kirchmöser von Brandenburg an der Havel für eine Szene des Films „Barbara“, Foto: Piffl Medien
  • Drehort alte Straßenbahnbrücke im Ortsteil Plaue von Brandenburg an der Havel für den Film „Phoenix“, Foto: Piffl Medien
  • Ehemalige Straßenbahnbrücke in Plaue bei Tage, Foto: TMB-Fotoarchiv Matthias Schäfer
  • Der Dom von Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv Steffen Lehmann
  • Stadthafen und Johanniskirche in Brandenburg an der Havel, Foto: TMB-Fotoarchiv Steffen Lehmann
Doch Brandenburg an der Havel war bis zum Ende der DDR auch eine wichtige Industriestadt, was in vielen Stellen bis heute noch sichtbar ist. Ob in Form von ehemaligen Fabrikhallen, Werftanlagen oder alten Brücken, die inzwischen eine willkommene Filmkulisse sind. Eine dieser Havelbrücken steht im Ortsteil Plaue. Dort und im angrenzenden Schlosspark wurden 2014 mehrere Szenen für den Film „Phoenix“ gedreht. In dem Film von Regisseur Christian Petzold geht es um eine Frau, die aus dem Konzentrationslager Auschwitz zurückkehrt, um im Nachkriegsdeutschland ihren Mann zu suchen. In den Hauptrollen sind Nina Hoss und Ronald Zehrfeld zu sehen.

Drei Jahre zuvor war die alte Hauptverwaltung der ehemaligen Pulverfabrik im Brandenburger Ortsteil Kirchmöser Schauplatz für den Film „Barbara“. Darin geht es um eine Ärztin (gespielt von Nina Hoss), die in der DDR des Jahres 1980 einen Ausreiseantrag in den Westen gestellt hat und daraufhin von Berlin strafversetzt wird an ein Klinikum in der Provinz.

Phoenix

  • Genre: Drama, Geschichte, Musik
  • Beschreibung: Schwer verletzt und mit zerstörtem Gesicht kommt die Auschwitz-Überlebende Nelly Lenz zurück nach Berlin. Sie will herausfinden, ob ihr Mann Johnny sie damals verraten hat. Nelly will ihr Leben zurück.
  • Regie: Christian Petzold
  • Produktionsland: Deutschland
  • Verleih/Sender: Piffl Medien
  • Cast: Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Nina Kunzendorf
  • Trailer: Link zu YouTube

Barbara

  • Genre: Drama
  • Beschreibung: Ein in den 1980er Jahren in der DDR tätiger Arzt wird in ein kleines Krankenhaus auf dem Land verbannt.
  • Regie: Christian Petzold
  • Produktionsland: Deutschland
  • Verleih/Sender: Piffl Medien
  • Cast: Nina Hoss, Ronald Zehrfeld, Rainer Bock
  • Trailer: Link zu YouTube
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Schlossstraße 27a

14774 Brandenburg an der Havel

Wetter Heute, 6. 7.

13 19
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Dienstag
    11 20
  • Mittwoch
    11 20

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Wetter Heute, 6. 7.

13 19
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Dienstag
    11 20
  • Mittwoch
    11 20

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-18 Uhr und am 31.10. 10-15 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.