Blog
0

Regionale Kostbarkeiten entlang der Industriegeschichte

Länge: 86 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 86 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Die Radtour führt vorbei an industriellen Denkmälern, Wäldern und Wiesen und bietet einen spannenden Einblick in die Vielseitigkeit des Elbe-Elster-Landes. Entlang der Route helfen Empfehlungen für kleine Zwischenstops angenehme Tage zu organisieren. Es wird eine zweitägige Reise empfohlen.
aufklappeneinklappen
  • Kraftwerk Plessa, Foto: SWFG, Lizenz: TVEEL
  • Kaufmannsladen Finsterwalde, Foto: Seidel, Lizenz: TVEEL
  • Tierpark Finsterwalde, Foto: Tierpark FInsterwalde, Lizenz: TVEEL
  • Bergbauförderbrücke F60 , Foto: TVEEL, Lizenz: TVEEL
Länge: 86km (5h - reine Fahrtzeit)

Start/Ziel: Rathaus Elsterwerda - Bahnhof Doberlug-Kirchhain

über: Kraftwerk Plessa, Paltrockwindmühle Oppelhain, Besucherbergwerk F60, Finsterwalde

Markierung/Logo: Elsterwerda - F60: Überwiegend Kohle-Wind & Wasser-Tour (Schwarzes Logo: Wasserrad vor Mühle)

Ab Finsterwalde: Fürst-Pückler-Weg: Blau Raute mit weißem Dreieck

Radeln nach Knotenpunkten

An- und Abreise: ÖPNV bis Elsterwerda Bhf und ab Dobelug-Kirchhain Bhf.

Start der genussvollen Radtour ist Elsterwerda. Die Stadt östlich entlang der Schwarzen Elster verlassend, ist in wenigen Minuten die Elstermühle Plessa erreicht (Knotenpunkt 9). Vorbei am Industriedenkmal Kraftwerk Plessa mit seinen 100m hohen Schornsteinen, einer Paltrockwindmühle, Wälder und weite Wiesen, eröffnet sich das sehenswerte Besucherbergwerk F60, auch "liegender Eifelturm" genannt. Das Gasthaus Stuckatz lädt im Anschluss zu einem kulinarischen Essen (auch Übernachtung möglich).

Von Dollenchen führt die Radtour in knapp 14km nach Finsterwalde in die Sängerstadt. Durch die Bürgerheide und vorbei am Tierpark geht es über den Fürst-Pückler-Weg nach Doberlug-Kirchhain.

Je nach Bedarf ist auch eine Rückreise ab Finsterwalde möglich.

kulinarische Tipps: "Zum goldenen Löwen" Hohenleipisch, Gasthaus Stuckatz Dollenchen, Restaurant "Goldener Hahn"
weitere Empfehlungen entlang der Route: Kraftwerk Plessa, F60, Sänger- und Kaufmannsmuseum, Tierpark Finsterwalde, Schloss Doberlug

Kombinationsmöglichkeiten / Anbindung:

Fürst-Pückler-Weg, Kohle- Wind & Wasser-Tour, Elsterradtour, Schwarze-Elster-Radweg

Wegbeschaffenheit/Streckenausbau: ausgebaute Radwege, asphaltierte Nebenstraßen, Waldwege

Nutzung Knotenpunktwegweisung während Ihrer Tour:

23, 9, 8, 37, 11, 19, 24, 13, 17, 94, 81, 71, 72, 73, 97, 95, 96

74, 75, 77, 79, 77, 80, 67, 68, 70, 8
aufklappeneinklappen
Die Radtour führt vorbei an industriellen Denkmälern, Wäldern und Wiesen und bietet einen spannenden Einblick in die Vielseitigkeit des Elbe-Elster-Landes. Entlang der Route helfen Empfehlungen für kleine Zwischenstops angenehme Tage zu organisieren. Es wird eine zweitägige Reise empfohlen.
aufklappeneinklappen
  • Kraftwerk Plessa, Foto: SWFG, Lizenz: TVEEL
  • Kaufmannsladen Finsterwalde, Foto: Seidel, Lizenz: TVEEL
  • Tierpark Finsterwalde, Foto: Tierpark FInsterwalde, Lizenz: TVEEL
Länge: 86km (5h - reine Fahrtzeit)

Start/Ziel: Rathaus Elsterwerda - Bahnhof Doberlug-Kirchhain

über: Kraftwerk Plessa, Paltrockwindmühle Oppelhain, Besucherbergwerk F60, Finsterwalde

Markierung/Logo: Elsterwerda - F60: Überwiegend Kohle-Wind & Wasser-Tour (Schwarzes Logo: Wasserrad vor Mühle)

Ab Finsterwalde: Fürst-Pückler-Weg: Blau Raute mit weißem Dreieck

Radeln nach Knotenpunkten

An- und Abreise: ÖPNV bis Elsterwerda Bhf und ab Dobelug-Kirchhain Bhf.

Start der genussvollen Radtour ist Elsterwerda. Die Stadt östlich entlang der Schwarzen Elster verlassend, ist in wenigen Minuten die Elstermühle Plessa erreicht (Knotenpunkt 9). Vorbei am Industriedenkmal Kraftwerk Plessa mit seinen 100m hohen Schornsteinen, einer Paltrockwindmühle, Wälder und weite Wiesen, eröffnet sich das sehenswerte Besucherbergwerk F60, auch "liegender Eifelturm" genannt. Das Gasthaus Stuckatz lädt im Anschluss zu einem kulinarischen Essen (auch Übernachtung möglich).

Von Dollenchen führt die Radtour in knapp 14km nach Finsterwalde in die Sängerstadt. Durch die Bürgerheide und vorbei am Tierpark geht es über den Fürst-Pückler-Weg nach Doberlug-Kirchhain.

Je nach Bedarf ist auch eine Rückreise ab Finsterwalde möglich.

kulinarische Tipps: "Zum goldenen Löwen" Hohenleipisch, Gasthaus Stuckatz Dollenchen, Restaurant "Goldener Hahn"
weitere Empfehlungen entlang der Route: Kraftwerk Plessa, F60, Sänger- und Kaufmannsmuseum, Tierpark Finsterwalde, Schloss Doberlug

Kombinationsmöglichkeiten / Anbindung:

Fürst-Pückler-Weg, Kohle- Wind & Wasser-Tour, Elsterradtour, Schwarze-Elster-Radweg

Wegbeschaffenheit/Streckenausbau: ausgebaute Radwege, asphaltierte Nebenstraßen, Waldwege

Nutzung Knotenpunktwegweisung während Ihrer Tour:

23, 9, 8, 37, 11, 19, 24, 13, 17, 94, 81, 71, 72, 73, 97, 95, 96

74, 75, 77, 79, 77, 80, 67, 68, 70, 8
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Hauptstraße 12 + 14

04910 Rathaus Elsterwerda

Wetter Heute, 24. 9.

11 18
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Samstag
    12 22
  • Sonntag
    11 24

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Elbe-Elster-Land e.V.

Schlossplatz 1
03253 Doberlug-Kirchhain

Tel.: 035322-6888516
Fax: 035322-6888518

Wetter Heute, 24. 9.

11 18
Den ganzen Tag lang stark bewölkt.

  • Samstag
    12 22
  • Sonntag
    11 24

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03312004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.