Blog
0
  • Blick auf die Dorfkirche Raben Blick auf die Dorfkirche Raben
    Mit DB Regio Nordost in den Naturpark Hoher Fläming

    Entdecken Sie das Wanderparadies vor den Toren Berlins günstig, schnell und bequem mit der Bahn.

    Entdecken Sie das Wanderparadies vor den Toren Berlins günstig, schnell und bequem mit der Bahn.
    Ort: Bad Belzig

Ins Wanderparadies vor den Toren Berlins Mit DB Regio Nordost in den Naturpark Hoher Fläming

Anreiseempfehlung:

Nach Bad Belzig und Wiesenburg: ab Berlin Hbf stündlich mit dem RE 7, Fahrtzeit: 1 Stunde (nach Bad Belzig), ca. 1 Stunde 10 Minuten (nach Wiesenburg).

Unser Tipp: Mobil in der Region mit dem Burgenbus (Buslinie 572)

Von Ostern bis zum 3. Advent verbindet der Burgenbus Bad Belzig, Niemegk, Raben und Wiesenburg. Die Fahrtzeiten sind auf die Züge des RE 7 abgestimmt.

weiterlesen einklappen
Anreise DB Regio Hoher Fläming Anreise DB Regio Hoher Fläming, Foto: terra press GmbH/terra press GmbH

Machen Sie Ihr Smartphone zum Tourenbegleiter

Mit der neuen, kostenfreien App DB Ausflug haben Sie detaillierte Tourentipps für Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus inklusive Service-Infos zur Verfügung. Für Familien, Genießer und Abenteurer. Alles auf einen Klick: von Kanu- bis Wander- oder Radtour, von Badespaß bis Kulturtrip. Einfach die App downloaden und losfahren.

weiterlesen einklappen

  • App DB Ausflug App DB Ausflug, Foto: Deutsche Bahn AG/Shutterstock.com

Und das können Sie erleben

Wann haben Sie das letzte Mal Moos unter den nackten Füßen gespürt oder Gras? Im Naturpark Hoher Fläming können Sie das Gefühl, "unten ohne" zu gehen, nach Herzenslust genießen. In der Kurstadt Bad Belzig beginnt seit Kurzem der erste Barfußwanderweg Brandenburgs.

Wanderung mit Kneipp-Kur-Effekt

Der Barfußwanderweg ist keine speziell angelegte Strecke mit verschiedenen Untergründen, sondern ein normaler Wanderweg. Er wurde jedoch extra darauf getestet, ob man auf ihm problemlos barfuß gehen kann. Gekennzeichnet mit einem grünen Fußabdruck, führt der Rundkurs neun Kilometer durch den Naturpark Hoher Fläming und durch die historische Altstadt von Bad Belzig. Gut drei Stunden sollten Sie einplanen, denn barfuß läuft man nun mal anders als mit Schuhen. Barfußwandern kräftigt die Fußmuskulatur, durchblutet den Körper besser und stärkt den Kreislauf, meinen Anhänger dieses neuen Wandertrends.

Wandern und sich wundern

Da der Barfußwanderweg teilweise identisch ist mit dem Kunstwanderweg, wird auch der Kopf angeregt: Sechs Kunstwerke entdecken Sie am Wegesrand. Wandern und sich wundern verschmelzen auf dem Internationalen Kunstwanderweg, einer der schönsten Wandertouren Brandenburgs im Fläming, zu einer völlig neuen Erfahrung. So erleben Sie beim Wandern einen immer wieder spannenden Dialog zwischen Kunst und Natur.

weiterlesen einklappen

Folgen Sie der Südroute des Kunstwanderweges, die direkt nach Wiesenburg führt. Wenn Sie dem Barfußpfad folgen möchten, biegen Sie an der Skulptur "Gartenbild" rechts ab und überqueren die Bundesstraße 246. Am Waldrand geht es hinauf auf den Apfelberg mit einer Streuobstwiese. Ein Stück weiter trifft der Barfußwanderweg auf das Kunstwerk "Die Jagd". Hier bringt Sie die Nordroute zurück nach Bad Belzig.

Die Landschaft, die aus dem Eis entstand

Die Landschaft im Naturpark Hoher Fläming zählt zu den ältesten in Brandenburg. Auch sie wurde von der letzten Eiszeit geprägt, als die Gletscher Gletscher gewaltige Erd- und Gesteinsmassen heranschoben. Der 201 Meter hohe Hagelberg ist eine der höchsten Erhebungen des norddeutschen Tieflands. Im Nordosten des Naturparks fällt das Gelände bis zu 60 Meter tief zu den Belziger Landschaftswiesen ab, eine "Schmelzwasser-Abflussrinne" der letzten Eiszeit vor 12.000 Jahren. Ebenfalls ein Relikt aus der Eiszeit sind die Rummeln, tief eingeschnittene Trockentäler, die nur bei Starkregen Wasser führen. Auf dem Kunstwanderweg können Sie sogar erleben, wie es bei einer "unverhofften Begegnung zweier Stiefel mit der großen Rummel" zugeht. Der Hohe Fläming bietet Lebensraum für zahlreiche Wiesenbrüter, ist Rastplatz für Watvögel und Rückzugsgebiet des größten flugfähigen Vogels in Europa, der Großtrappe.

weiterlesen einklappen
Kunstwanderweg im Fläming Kunstwanderweg im Fläming, Foto: TMB-Fotoarchiv/Jürgen Rocholl/FACE

Wenn Sie noch mehr Zeit haben

Wer mehr zum Naturpark Hoher Fläming, zu Flora und Fauna und den geologischen Besonderheiten der Landschaft erfahren möchte, kann seinen Wissensdurst im Naturparkzentrum in Raben stillen. Eine interaktive Ausstellung nimmt die Besucher mit auf eine spannende Erlebnistour. Beobachten Sie, wie Elche durch den Fläming stapfen oder erleben Sie die Landschaft einmal aus der Perspektive eines Dachses. Das Besucherzentrum bietet zahlreiche Veranstaltungen an, die im jährlich erscheinenden Veranstaltungskalender verzeichnet sind. Der Flämingladen bietet regionale Produkte. Fahrräder und E-Bikes können im Naturparkzentrum ausgeliehen werden.

weiterlesen einklappen
Naturparkzentrum Hoher Fläming Naturparkzentrum Hoher Fläming, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Auf dem Burgenwanderweg in die Geschichte eintauchen

Für geschichtlich Interessierte ist der Burgenwanderweg die ideale Wandertour. Durch Kiefernwälder, vorbei an Findlingen, Rummeln und Fläming fließen führt die Route zu den mittelalterlichen Burgen "Eisenhardt" in Bad Belzig, "Rabenstein" bei Raben, zur Burganlage in Ziesar und zum Schloss Wiesenburg mit seinem bedeutenden Landschaftspark. Die mächtigen Mauern der Burgen erzählen von der wechselvollen Geschichte dieser Region, die bis ins frühe 19. Jahrhundert noch ein Teil von Sachsen war. Unbedingt etwas Zeit einplanen sollten Sie für eine Besichtigung des historischen Stadtkerns von Bad Belzig. Die Tourist-Information befindet sich direkt am Marktplatz.

weiterlesen einklappen
Burg Eisenhardt mit Parkanlage Burg Eisenhardt mit Parkanlage, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann

Wellness für die Sinne

Krönen Sie die Wanderung mit einem erholsamen Bad in der SteinTherme oder im Sommer im Freizeit- und Erlebnisbad in Bad Belzig. In der SteinTherme können Sie in den großzügigen Wellnesswelten mit sechs Thermalsole- und Warmwasserbecken sowie den Saunabereichen nach Herzenslust entspannen und auftanken.

weiterlesen einklappen
Hamam-Bad in der SteinTherme Hamam-Bad in der SteinTherme, Foto: Bad Belzig Kur GmbH

Prachtvolles Wiesenburg

Weitläufig erstreckt sich der Park des Schlosses von Wiesenburg, ein majestätische Renaissancebau. Der unter Landschaftsschutz gestellte Schlosspark mit seinem bemerkenswerten Baumbestand, den Terrassenbeeten, Teichen und angrenzendem Wald mutet sehr romantisch an und ist wohl der bedeutendste zwischen Sanssouci und Wörlitz. Keinesfalls sollten Sie hier im Frühjahr die Rhododendronblüte versäumen.

weiterlesen einklappen
Schlosspark Wiesenburg Schlosspark Wiesenburg, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. ""

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg