Blog

Korbmachermuseum

0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Die Korbmacherei, eines der ältesten Gewerke der Menschheit, war im Oderbruch sehr lebendig. Kein Wunder, denn hier wuchs das dafür benötigte Material besonders gut: Die Bindeweide. 1890 wurde sie von Ernst Hödt aus Nord-Amerika eingeführt. Wo Flechtwerk früher nahezu überall zu finden war, wird es heute häufig durch Plastik ersetzt. Nicht so in der alten Schule in Buschdorf, direkt an der Landstraße Richtung Zechin. Hier befindet sich das Korbmachermuseum von Thea Müller. Die Korbmachermeisterin hat mit Unterstützung ihres weit verzweigten Netzwerkes über 2.000 Unikate aus Flechtwerk aus der ganzen Welt zusammengetragen.
aufklappeneinklappen
  • Korbmachermuseum, Foto: ScottyScout, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Korbmachermuseum, Foto: ScottyScout, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Korbmachermuseum, Foto: ScottyScout, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Korbmachermuseum, Foto: ScottyScout, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Museum/Kultur im Seenland Oder-Spree, Foto: Florian Läufer, Lizenz: Seenland Oder-Spree
  • Korbmachermuseum, Foto: ScottyScout, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
In den alten Schulräumen befinden sich neben traditionellen Utensilien aus der Fischerei und Landwirtschaft auch viel Außergewöhnliches wie ein geflochtener Honigtopf aus Sibirien, ein Schatzkästchen aus Stroh, geflochten von russischen Kriegsgefangenen, Hüte aus Asien u.v.m. Eine Führung durch die Sammlung mit Thea Müller ist unbedingt geraten. Direkt neben dem Museum befindet sich die Backscheune Buschdorf.
aufklappeneinklappen
Die Korbmacherei, eines der ältesten Gewerke der Menschheit, war im Oderbruch sehr lebendig. Kein Wunder, denn hier wuchs das dafür benötigte Material besonders gut: Die Bindeweide. 1890 wurde sie von Ernst Hödt aus Nord-Amerika eingeführt. Wo Flechtwerk früher nahezu überall zu finden war, wird es heute häufig durch Plastik ersetzt. Nicht so in der alten Schule in Buschdorf, direkt an der Landstraße Richtung Zechin. Hier befindet sich das Korbmachermuseum von Thea Müller. Die Korbmachermeisterin hat mit Unterstützung ihres weit verzweigten Netzwerkes über 2.000 Unikate aus Flechtwerk aus der ganzen Welt zusammengetragen.
aufklappeneinklappen
  • Korbmachermuseum, Foto: ScottyScout, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Korbmachermuseum, Foto: ScottyScout, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Korbmachermuseum, Foto: ScottyScout, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Korbmachermuseum, Foto: ScottyScout, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Museum/Kultur im Seenland Oder-Spree, Foto: Florian Läufer, Lizenz: Seenland Oder-Spree
In den alten Schulräumen befinden sich neben traditionellen Utensilien aus der Fischerei und Landwirtschaft auch viel Außergewöhnliches wie ein geflochtener Honigtopf aus Sibirien, ein Schatzkästchen aus Stroh, geflochten von russischen Kriegsgefangenen, Hüte aus Asien u.v.m. Eine Führung durch die Sammlung mit Thea Müller ist unbedingt geraten. Direkt neben dem Museum befindet sich die Backscheune Buschdorf.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Buschdorfer Straße 15

15328 Zechin

Wetter Heute, 24. 7.

16 22
Leichter Regen

  • Donnerstag
    12 23
  • Freitag
    15 21

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Seenland Oder-Spree e.V.

Ulmenstraße 15
15526 Bad Saarow

Tel.: 033631-868100
Fax: 033631-868102

Wetter Heute, 24. 7.

16 22
Leichter Regen

  • Donnerstag
    12 23
  • Freitag
    15 21

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 0331 2004747 Wir sind telefonisch für Sie da: werktags Mo-Fr 9-13 Uhr und am 31.10. 10-13 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.reiseland-brandenburg.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.