Blog
0
Schloss Nennhausen im Havelland, Foto: Tourismusverband Havelland e. V.
Schloss Nennhausen im Havelland, Foto: Tourismusverband Havelland e. V.
Online-Buchung


5. Etappe „FONTANE.RAD" - Von Paulinenaue nach Nennhausen

Radtouren
Länge: 31 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 31 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Eine Tour, die nach Havelland schmeckt – durch Wiesen, Felder und Kiefernwäldchen führt sie uns zu den von Fontane viel bewunderten Gutshöfen und Schlössern mit weitreichender kultureller Bedeutung wie dem Schloss Nennhausen. Alternativ kann die Tour in Rathenow beendet werden – ein Zentrum der optischen Industrie.
weiterleseneinklappen
  • Ausblick vom Havelland-Radweg, Foto: Tourismusverband Haveland e.V.
  • Stadthafen in Rathenow, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Zu Beginn der Tour liegen Paulinenaue und Senzke, dessen ehemaligen Gutsbesitzer Fontane als „scharf, schneidig, zugleich burlesk“ beschrieb. Herrenhaus und Park sind auch heute noch teilweise öffentlich zugänglich. Durch eine mit Kanälen durchzogene Landschaft führt die Radtour nach Stechow. Hier lockt der nahe gelegene Ferchesaer See für eine Abkühlung an heißen Tagen. Diejenigen, die die Tour verkürzen wollen, können ab Stechow den Abstecher nach Rathenow wählen und das regionale Zentrum der optischen Industrie besichtigen oder ab hier in den Zug steigen. Die Hauptroute selbst führt ab Stechow weiter nach Nennhausen. Das gleichnamige Schloss mit seinen Bewohnern Caroline von Briest und Friedrich de la Motte Fouqué beobachtete Fontane genau. Bezüge zeigen sich in seiner Romanfigur „Effi Briest“. Schloss Nennhausen ist ein prominentes Beispiel für das damalige reiche kulturelle Leben in der Mark Brandenburg.

Länge: 28,5 bzw. 31,5 km (2-3 h)

Start: Paulinenaue, Ziel: Nennhausen oder alternativ Rathenow

Logo / Wegestreckenzeichen: FONTANE.RAD auf gelbem Grund

Anreise: Ab Berlin Hbf. mit dem RE 2 (Wittenberge/Wismar) nach Paulinenaue (ca. 45 Minuten).

Abreise: Ab Nennhausen mit dem RE 4 (Jüterbog) nach Berlin Hbf. (ca. 50 Minuten) oder ab Rathenow mit dem RE 4 (Jüterbog) nach Berlin Hbf. (ca. 1 Stunde).

Verlauf: Paulinenaue, Senzke, Stechow, Nennhausen / alternativ Rathenow

Sehens- und Wissenswertes:

  • Herrenhaus und Park Senzke 
  • Ferchesaer See
  • Rathenow Optikpark
  • Schloss Nennhausen

Kombinationsmöglichkeiten:

  • FONTANE.RAD Tagestour 6 ab Paulinenaue über Kleßen

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: 87% befestigt – 13% unbefestigt

Karten / Literatur:


Auf der Website FONTANE.RAD finden Sie alle Informationen zur Radroute.
weiterleseneinklappen
Eine Tour, die nach Havelland schmeckt – durch Wiesen, Felder und Kiefernwäldchen führt sie uns zu den von Fontane viel bewunderten Gutshöfen und Schlössern mit weitreichender kultureller Bedeutung wie dem Schloss Nennhausen. Alternativ kann die Tour in Rathenow beendet werden – ein Zentrum der optischen Industrie.
weiterleseneinklappen
  • Ausblick vom Havelland-Radweg, Foto: Tourismusverband Haveland e.V.
  • Stadthafen in Rathenow, Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann
Zu Beginn der Tour liegen Paulinenaue und Senzke, dessen ehemaligen Gutsbesitzer Fontane als „scharf, schneidig, zugleich burlesk“ beschrieb. Herrenhaus und Park sind auch heute noch teilweise öffentlich zugänglich. Durch eine mit Kanälen durchzogene Landschaft führt die Radtour nach Stechow. Hier lockt der nahe gelegene Ferchesaer See für eine Abkühlung an heißen Tagen. Diejenigen, die die Tour verkürzen wollen, können ab Stechow den Abstecher nach Rathenow wählen und das regionale Zentrum der optischen Industrie besichtigen oder ab hier in den Zug steigen. Die Hauptroute selbst führt ab Stechow weiter nach Nennhausen. Das gleichnamige Schloss mit seinen Bewohnern Caroline von Briest und Friedrich de la Motte Fouqué beobachtete Fontane genau. Bezüge zeigen sich in seiner Romanfigur „Effi Briest“. Schloss Nennhausen ist ein prominentes Beispiel für das damalige reiche kulturelle Leben in der Mark Brandenburg.

Länge: 28,5 bzw. 31,5 km (2-3 h)

Start: Paulinenaue, Ziel: Nennhausen oder alternativ Rathenow

Logo / Wegestreckenzeichen: FONTANE.RAD auf gelbem Grund

Anreise: Ab Berlin Hbf. mit dem RE 2 (Wittenberge/Wismar) nach Paulinenaue (ca. 45 Minuten).

Abreise: Ab Nennhausen mit dem RE 4 (Jüterbog) nach Berlin Hbf. (ca. 50 Minuten) oder ab Rathenow mit dem RE 4 (Jüterbog) nach Berlin Hbf. (ca. 1 Stunde).

Verlauf: Paulinenaue, Senzke, Stechow, Nennhausen / alternativ Rathenow

Sehens- und Wissenswertes:

  • Herrenhaus und Park Senzke 
  • Ferchesaer See
  • Rathenow Optikpark
  • Schloss Nennhausen

Kombinationsmöglichkeiten:

  • FONTANE.RAD Tagestour 6 ab Paulinenaue über Kleßen

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: 87% befestigt – 13% unbefestigt

Karten / Literatur:


Auf der Website FONTANE.RAD finden Sie alle Informationen zur Radroute.
weiterleseneinklappen

Anreiseplaner

Bahnhofstraße

14641 Paulinenaue

Wetter Heute, 23. 10.

6 17
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Donnerstag
    10 19
  • Freitag
    11 17

Prospekte

Touristinfo

Tourismusverband Havelland e.V.

Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck

Tel.: 033237-859030
Fax: 033237-859040

Wetter Heute, 23. 10.

6 17
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Donnerstag
    10 19
  • Freitag
    11 17

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

Diese Seite mit Freunden teilen:
Diese Seite mit Freunden teilen:

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden. "

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg